Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Chicken oder Pasta? als Buch
PORTO-
FREI

Chicken oder Pasta?

Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Der 28-jährige Sonnyboy David aus Frankfurt sucht ein verschwundenes Model. Als unerfahrener Detektiv ermittelt er plötzlich in einem alten Mordfall und setzt in Miami Beach seine Zukunft aufs Spiel.
Buch

9,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Chicken oder Pasta? als Buch

Produktdetails

Titel: Chicken oder Pasta?
Autor/en: Dieter Burkard

ISBN: 3737591237
EAN: 9783737591232
epubli

29. Februar 2016 - kartoniert - 248 Seiten

Beschreibung

Der 28-jährige Sonnyboy David sorgt sich um das verschwundene Model Gina. Er hatte sie eine Woche zuvor im Flugzeug kennengelernt. Kurzentschlossen startet er eine Suche und stolpert über einen alten Mordfall. Ist Gina Opfer eines in Frankfurt am Main wütenden Serienmörders geworden?

Als unerfahrener Hobby-Detektiv ermittelt David in seinem ersten Fall. Die Spur führt ihn in die Welt der Schönen und Reichen zu einem kreativen Schönheitschirurg mit ungewöhnlichen Geschäftspraktiken. David muss aus seinem geschützten Umfeld heraustreten und wird als netter und sehr gut aussehender Mann aus unterschiedlichen Gründen von den Personen begehrt, gegen die er ermittelt.

Gebrochene Tabus, peinliche und komische Situationen begleiten David bei seinen Recherchen. Die Erlebnisse in Miami Beach, Florida, stellen seine bisherige Lebenseinstellung auf den Prüfstand. Nichts ist, wie es scheint und alles wird anders als es war ...

Portrait

Dieter Burkard wurde 1970 in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main und arbeitet seit 1999 als Volljurist in Neu-Isenburg. Auf Reisen, die ihn oft in die USA, aber auch in viele andere Länder führen, sammelt er Ideen für spannende Geschichten und entdeckt darin auch die komischen Details des Alltags. 2016 veröffentlichte er sein erstes Buch "Chicken oder Pasta?" und arbeitet bereits an einer Fortsetzung.
Bewertungen unserer Kunden
von mabuerele - 22.05.2016
"..."Chicken oder Pasta?" , fragt die Flugbegleiterin den blonden Mann in der 30. Reihe des fast voll besetzten Flugzeugs..." Mit obigen Zitat beginnt ein ungewöhnlicher Krimi. Der blonde Mann ist der 28jährige David. Er sieht gut aus und fällt durch seine sportliche Erscheinung auf. Er nimmt übrigens nichts von beiden, sehr zur Freude seines Platznachbarn. Während der zwei Portionen verzehrt, spaziert David durch die Kabine. Dabei fällt ihn ein Passagier auf, der schon auf dem Flug nach Miami mit im Flugzeug saß. Damals aber war er in Begleitung einer jungen Dame. David interessiert, wo Gina, die Begleiterin, geblieben ist. Das Buch lässt sich zügig lesen. Dafür sorgt der lockere Schriftstil und viele humorvolle Einlagen. Der Fluggast, den David wiedererkannte, ist ein Professor, der sich mit Schönheitsoperationen befasst. Allerdings zeigte sich schon im Flugzeug, das er kein Gefühl für das hat, was in der Öffentlichkeit möglich ist. Sein Auftreten ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Geschäft geht vor Sensibilität, scheint sein Motto zu sein. Das Besondere der Geschichte liegt auch darin, dass ich am Anfang nur wenig über die Protagonisten weiß. Ihr Charakter und ihre Lebensverhältnisse erschließen sich erst nach und nach. Im Gegensatz zu den Personen werden die Handlungsorte sehr detailliert beschrieben, sei es Davids Zuhause oder die Praxisräume. Damit ist sofort Kopfkino garantiert. An einigen Stellen arbeitet der Autor gekonnt mit Überzeichnungen. Das führt häufig zu sehr humorvollen Szenen, manchmal auch zu kritischer Betrachtung der Wirklichkeit. Letzteres gilt vor allem für die bizarren Methoden der Schönheitschirurgie, die der Professor anpreist, oder für diverse Geschäftspraktiken. Der Titel des Buches findet sich im unterschiedlichen Abwandlungen an mehreren Stellen des Buches wieder. Die Gestaltung der Dialoge ist sehr unterschiedlich. Bei dem privaten Gespräch von David mit Susanne hatte ich den Eindruck, ein altes Paar vor mir zu haben, bei dem schon alles gesagt ist. Der Dialog im Cafè allerdings hatte für die anderen Besucher einen hohen Unterhaltungswert. Ab und an hatte ich das Gefühl, dass David etwas naiv agiert. Anderseits beweist er ein ausgezeichnetes logisches Denkvermögen und die Fähigkeit, selbst Kleinigkeiten zu registrieren. An seiner Menschenkenntnis muss er noch etwas arbeiten. Die Spannung im Buch ist zu Beginn verhalten, nimmt aber kontinuierlich zu. Das liegt an den überraschenden Wendungen, die die Geschichte nimmt. Das Cover ist ungewöhnlich und sicher Geschmackssache. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In einer humorvollen Krimihandlung wurden gleichzeitig zwei Familiengeschichten integriert.
Detektivgeschichte aus Frankfurt, die Spaß macht!
von Stefan Schmidt - 22.05.2016
Mit der Frage Chicken oder Pasta? beginnt ein sehr lustiger Krimi und sie begleitet den Protagonist David durch das gesamte Buch in einigen wirklich genialen Wortspielen. David Meister sieht sehr gut aus und lebt in Frankfurt am Main. Zu Beginn erfahren wir nur wenig über ihn und lernen ihn in den folgenden Kapiteln immer besser kennen und lieben. Die Figur ist überaus gelungen und sympathisch. Die Szene im Café ist sehr lustig, weil Tabus in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Sehr schön wurde der Konflikt herausgearbeitet, in dem David sich befindet: wo ist die Grenze zwischen Liebe und bloßer Gewohnheit, wenn man sich schon sehr lange kennt? Gut gefällt mir der Professor im Flugzeug und in der U-Bahn, wenn er naiv mit voller Kraft von einem Fettnäpfchen in das nächste springt. Hoffentlich werden die vom Professor benutzten Marketingtechniken nicht wirklich eingesetzt. Auch wenn die Geschichte in einigen Teilen sehr heiter und übertrieben ist, wodurch Komik entsteht, spricht sie auch ernsthafte Seiten an: Sowohl die Notwendigkeit als auch das Geschäft mit Schönheitsoperationen wird gut dargestellt und in Frage gestellt. Die Schauplätze in Frankfurt am Main werden detailliert beschrieben, so dass es Spaß macht, der Handlung an realen Orten zu folgen. Die Auflösung beinhaltet eine unerwartete Wendung. Einige Fragen, die David und Susanne betreffen, wurden offen gelassen. Ich vermute, dass diese in der angekündigten Fortsetzung beantwortet werden. Fazit: Der 1970 geborene Dieter Burkard hat mit seinem ersten Buch einen lustigen, spannenden und vor allem sehr ungewöhnlichen Krimi geschrieben, der nicht leicht in eine Schublade zu packen ist. Ich kann nur empfehlen, David selbst durch Frankfurt und Miami auf der Suche zu begleiten und vergebe für das kurzweilige Buch 5 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.