Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Musik als Bild als Buch
PORTO-
FREI

Musik als Bild

Allegorische Verbildlichung im 17. Jahrhundert. 'Quellen zur Kunst'. 1. , Aufl. 10 Abbildungen.
Buch (gebunden)
In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts treten vermehrt Darstellungen der Musik in bildlicher Form auf, die diese benutzen, um einerseits z.B. das christliche Diesseits-Jenseits-Verständnis zu verdeutlichen, andererseits sie für die ... weiterlesen
Buch

16,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Musik als Bild als Buch
Produktdetails
Titel: Musik als Bild
Autor/en: Dieter Gutknecht

ISBN: 3793093522
EAN: 9783793093527
Allegorische Verbildlichung im 17. Jahrhundert.
'Quellen zur Kunst'.
1. , Aufl.
10 Abbildungen.
Rombach Verlag KG

Juli 2003 - gebunden - 143 Seiten

Beschreibung

In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts treten vermehrt Darstellungen der Musik in bildlicher Form auf, die diese benutzen, um einerseits z.B. das christliche Diesseits-Jenseits-Verständnis zu verdeutlichen, andererseits sie für die Abbildung der mittelalterlichen "Harmonia"-Auffassung heranzuziehen, diese alle Bereiche der menschlichen Vorstellung innewohnende Gesetzmäßigkeit sowohl universaler als auch kosmischer Wirklichkeiten. Die Beispiele reichen von den Kanon-Kompositionen in Kreisform, über nur scheinbar real wirkende Kirchen-Innenraum-Darstellungen bis hin zu den "Templum musicae"-Abbildungen, die manchmal gar als "Musikgebäude" oder "Music-Baw(u)" bezeichnet werden. Die "Fundorte solcher Darstellungen sind Gesangbücher, aber vor allem die zahlreichen musiktheoretischen Werke, die z.T. polyhistorischen Umfang beanspruchen.

Besprechung

In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts treten vermehrt Darstellungen der Musik in bildlicher Form auf, die diese benutzen, um einerseits z.B. das christliche Diesseits-Jenseits-Verständnis zu verdeutlichen, andererseits sie für die Abbildung der mittelalterlichen "Harmonia"-Auffassung heranzuziehen, diese alle Bereiche der menschlichen Vorstellung innewohnende Gesetzmäßigkeit sowohl universaler als auch kosmischer Wirklichkeiten. Die Beispiele reichen von den Kanon-Kompositionen in Kreisform, über nur scheinbar real wirkende Kirchen-Innenraum-Darstellungen bis hin zu den "Templum musicae"-Abbildungen, die manchmal gar als "Musikgebäude" oder "Music-Baw(u)" bezeichnet werden. Die "Fundorte solcher Darstellungen sind Gesangbücher, aber vor allem die zahlreichen musiktheoretischen Werke, die z.T. polyhistorischen Umfang beanspruchen.


Portrait

Dieter Gutknecht, geb. 1942. Dr. phil. Professor für Musikwissenschaft an der Universität Köln, außerdem seit 1973 Universitätsmusikdirektor. Forschungsschwerpunkte und Veröffentlichungen u.a. zur Aufführungspraxis alter Musik, dem Werk Karlheinz Stockhausens sowie Musik und Kunstgeschichte.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
William Morris
Buch (gebunden)
von Michaela Braesel
Die Nacht der Bilder
Buch (gebunden)
von Philine Helas, G…
Edle Einfalt und stille Größe
Buch (gebunden)
von Erik Forssman
Die Kathedrale von Santiago de Compostela (1075-1211)
Buch (gebunden)
von Jens Rüffer
Bilderstürme der Französischen Revolution
Buch (gebunden)
von Christine Tauber
vor

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.