Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Roman. Originaltitel: The Legacy of Lucy Harte. Taschenbuch.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Zur größten Brücke der Welt reisen, sich ein Tattoo stechen lassen, die Flügel ausbreiten und losfliegen ...

Eine Schachtel voller Träume hält Maggie in den Händen. Doch es sind nicht ihre eigenen. Sie... weiterlesen
Buch

14,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zehn Wünsche bis zum Horizont als Buch
Produktdetails
Titel: Zehn Wünsche bis zum Horizont
Autor/en: Emma Heatherington

ISBN: 3959671512
EAN: 9783959671514
Roman.
Originaltitel: The Legacy of Lucy Harte.
Taschenbuch.
Übersetzt von Claudia Geng
HarperCollins

13. November 2017 - kartoniert - 400 Seiten

Beschreibung

Zur größten Brücke der Welt reisen, sich ein Tattoo stechen lassen, die Flügel ausbreiten und losfliegen ...

Eine Schachtel voller Träume hält Maggie in den Händen. Doch es sind nicht ihre eigenen. Sie gehören Lucy, dem Mädchen, dessen Herz in Maggies Brust schlägt. Als Trägerin eines Spenderherzens weiß sie, dass Zeit ihr kostbarstes Gut ist. Und so macht sie sich daran, Lucys Träume zu erfüllen. Womit sie nicht gerechnet hat: Lucy macht ihr ein weiteres Geschenk: den Mut, jeden Tag wie den letzten zu leben.


"Inspirierend! Und wunderbar geschrieben."
Irish News

Portrait

Emma Heatherington liebt: - romantische Komödien - Rotwein - gemütliche Abende vor dem Kamin - Musicals - Nashville Sie schreibt nicht nur Bücher, sondern auch Drehbücher, Songs und Theaterstücke und lebt mit ihrem Partner, dem Künstler und Singersongwriter Jim McKee, und ihren fünf Kindern in Donaghmore, Irland.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Zehn Wünsche bis zum Horizont
- 7% **
eBook
von Emma Heatheri…
Print-Ausgabe € 14,00
Träume, die ich uns stehle
Taschenbuch
von Lily Oliver
Zehn Wünsche bis zum Horizont (Gekürzt)
- 25% **
Hörbuch Download
von Emma Heatheri…
CD-Preis € 15,99
Zehn Wünsche bis zum Horizont
Hörbuch
von Emma Heatheri…
Bewertungen unserer Kunden
Zehn Wünsche bis zum Horizont
von nellsche - 10.01.2018
Maggie erhielt vor einigen Jahren ein Spenderherz. Durch den erst kürzlich entstandenen Kontakt zur Familie von Lucy, ihrer Spenderin, erfährt Maggie von den Träumen, die Lucy hatte, aber nicht mehr verwirklichen konnte. Nach einem persönlichen Tiefschlag entscheidet Maggie sich, die Träume von Lucy anzunehmen und sie in die Tat umzusetzen. Womit sie dabei nicht gerechnet hat, ist, dass Lucy ihr dadurch ein weiteres Geschenk macht, nämlich ihr Leben zu genießen und jeden Tag wie den letzten zu leben. Dieses Buch hat mich sehr berührt und mich mitten ins Herz getroffen. Es ist bewegend, rührend, witzig und trägt so viel Wahrheit und Lebensbejahendes in sich. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch dadurch sehr zügig lesbar. Ich war sofort von der Geschichte gefesselt und musste einfach immer weiter lesen. Die Charaktere gefielen mir sehr gut, insbesondere natürlich Maggie. Ich empfand sie als authentisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie macht gerade eine schwere Zeit durch, weil ihr Ehemann sie bereits nach dem ersten Ehejahr verlassen hat, um mit einer anderen Frau zusammen zu sein. Und auch beruflich läuft es nicht rund bei ihr. Ihr Schmerz und ihre Enttäuschung waren für mich fühlbar und haben mich berührt. Doch nicht nur Maggie, sondern auch die vielen weiteren Personen wurden anschaulich beschrieben und fügten sich perfekt in die Geschichte ein. In Maggies schwerer Zeit kommt der Kontakt zu Lucys Bruder Simon wie gerufen. Bereits der erste Kontakt zwischen Maggie und Simon war toll geschrieben. Die Mails und Gespräche waren sehr ehrlich und gefühlvoll. Maggie machte Simon ein großes Geschenk damit, als sie sich entschloss, Lucys Träume wahr werden zu lassen. Die Erlebnisse, die Maggie nun machte, wurden einfach toll beschrieben. Ich konnte das alles sehr gut mit ihr zusammen erleben. Ich konnte mit ihr bangen, hoffen, verzeihen, lachen, weinen und lieben. Ein wahres Feuerwerk an Gefühlen hat mich getroffen und ich brauchte das ein oder andere Taschentuch. Und mit jedem erfüllten Traum konnte ich miterleben, wie Maggie ihr Leben wieder in den Griff bekam und es wieder zu lieben lernte. Ein wundervolles und berührendes Buch mit ernstem Hintergrund, das mich zu Tränen rührte. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
Lebe jeden Tag, als sei es dein Letzter und schenke anderen Zeit 4,5 Sterne
von Elke Seifried - 28.11.2017
Nur ein paar Monate nach ihrer Hochzeit wird die 33-jährige Maggie von ihrem Ehemann Jeff für eine andere Frau verlassen. Maggie fällt in ein tiefes Loch, Alkohol wird ihr bester Freund, im Job ist sie alles andere als leistungsfähig, wie soll es nur weiter gehen? Seit siebzehn Jahren schlägt in ihr das Herz von Lucy, die ihr Leben lassen musste und als Organspenderin Maggies dadurch gerettet hat. Wie ein Wink vom Schicksal erscheint es, als genau an diesem Tiefpunkt Simon, Lucys Bruder, mit einer alten Keksdose voller Erinnerungen in ihr Leben platzt. Kann die Erfüllung von Lucys Träumen ihrem Leben neuen Schwung verleihen und sie so noch einmal retten? Als Leser lernt man erst einmal Maggie in ihrer Welt kennen, darf sich dann mit ihr mit Simon, Lucys Bruder, treffen und erfährt so gemeinsam mit ihr von Lucys Träumen und Plänen. Bis es mit der Erfüllung der Träume los geht, vergehen erst einmal zahlreiche Seiten, was ich so nicht erwartet habe, was mich aber auch nicht gestört hat. Dann darf man mit Maggie auf Reisen gehen, mit ihr die zehn Punkte der Liste erfüllen, wobei es Rückschläge, viele Höhen aber auch Tiefen gibt. Emotional sehr gerührt hat mich dann das Ende. Der lockere, angenehme Schreibstil der Autorin liest sich leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Zum Glück, denn einige Stellen haben sich für mich fast ein bisschen gezogen, ganz besonders, wenn Maggie sich wieder dem Alkohol zuwendet und auch ungerecht werden kann. Der überwiegende Teil hat mich aber wirklich ergreifend unterhalten. Maggie berichtet in der Ich- Perspektive, was sie dem Leser nah sein lässt. Allerdings bekommt man so auch alle bösen Gedanken mit, mit denen ich nicht immer ganz glücklich war. Richtig berührt haben mich die zwischengeschobenen Tagebucheinträge von Lucy. Rührend, süß ihre teilweise kindliche Betrachtungsweise und die Begründung ihrer Wünsche mit so vielen Botschaften für ein besseres Leben, dies macht den Roman zu etwas Besonderem, ebenso wie die Briefe, die Maggie an Lucy und damit dem Leser schreibt. Sonst hätte die Geschichte vielleicht stellenweise etwas vor sich hin geplätschert. Ich hatte ganz klar Mitleid mit Maggie. Auf ein Spenderherz angewiesen, vom Ehemann verlassen, wegen einer anderen, das wünscht man niemandem. Sie badet sich teilweise verständlich in Selbstmitleid, versucht mit Alkohol ihre Probleme zu ertränken. Dies konnte ich bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, manchmal wurde es mir aber fast zu vie. Stellenweise habe ich sie als ungerecht und dreist empfunden, was sie mir nicht unbedingt sympathischer gemacht hat. Allerdings macht sie am Ende noch eine tolle Entwicklung durch, über die ich mich richtig freue. Simon, den Bruder von Lucy, mochte ich von Anfang an, er hätte durchaus noch mehr Rolle spielen dürfen. Auch wenn es ihm klar vorrangig um das Ziel, dass Lucys Träume verwirklicht werden, ging, ist er absolut gefühlvoll und ein richtig liebenswerter Kerl. Mehr als froh kann Maggie auch um ihre Freundin Flo sein, die ihr immer zur Seite steht. Über deren kleinen Sohn Billie habe ich mich zudem öfters amüsiert. Aber auch alle anderen Nebendarsteller sind interessant gezeichnet, bei Maggies Eltern angefangen, bei denen man regelrecht die Sorgen und den Herzschmerz fühlen kann, wenn es Maggie nicht gut geht, bis hin zu Gerard, den französischen Künstler, der auf den ersten Blick, wie ein richtiger Eigenbrötler erscheint. Viele sind super nett, viele andere sollen wohl anfangs unsympathischer erscheinen als sie sind. Alles in allem hatte ich mit diesem berührenden Roman tolle Unterhaltung. Während der Geschichte dachte ich immer das wird ein vier Sterne Buch, da mich das Ende aber emotional wirklich gefangen genommen hat, tendiere ich beim Zuklappen zu fünf. 4, 5Sterne wären einfach ideal
Lucy`s Wunschliste
von Miss Lila - 04.01.2018
Inhalt: Zur größten Brücke der Welt reisen, sich ein Tattoo stechen lassen, die Flügel ausbreiten und losfliegen ¿ Eine Schachtel voller Träume hält Maggie in den Händen. Doch es sind nicht ihre eigenen. Sie gehören Lucy, dem Mädchen, dessen Herz in Maggies Brust schlägt. Als Trägerin eines Spenderherzens weiß sie, dass Zeit ihr kostbarstes Gut ist. Und so macht sie sich daran, Lucys Träume zu erfüllen. Womit sie nicht gerechnet hat: Lucy macht ihr ein weiteres Geschenk: den Mut, jeden Tag wie den letzten zu leben. (Quelle: Harper Collins) Meine Meinung: Das Cover ist dezent in Blautönen gestaltet. Zu Beginn kann man die Motive auf dem Cover noch nicht zuordnen aber beim Lesen macht Stück für Stück alles einen Sinn. Der Schreibstil ist flüssig und man ist direkt in Maggies Geschichte drin. Leider wirkt es manchmal etwas übertrieben. Maggie, die Protagonistin lebt mit einem Spenderherz und geht mit diesem weniger sorgsam um. Bedingt durch ihre gescheiterte Ehe verliert sie sich in Alkoholexzessen, die sich immer wiederholen und mich als Leser irgendwann sehr genervt haben. Zum einen fand ich es störend, dass der Alkohol so eine große Rolle in dem Buch hat und zum anderen geht Maggie sehr unachtsam und verantwortungslos mit dem ihr geschenkten Leben um. Nach einiger Zeit lernt sie Simon kennen, den Bruder der Spenderin ihres Herzens. Er überreicht ihr das Tagebuch und ein kleine Kiste seiner verstorbenen Schwester Lucy. Dabei ist eine Liste, was sie alles erleben möchte wenn sie größer ist. Leider kam es nicht dazu und ihr Leben wurde viel zu schnell beendet. So liest nun Maggie diese Wunschliste und beschließt, sie für Lucy abzuarbeiten und ihre Wünsche zu erfüllen. Durch das Tagebuch und die Wunschliste lernt der Leser auch Stück für Stück Lucy besser kennen. Der Leser reist zusammen mit Maggie an verschiedene Orte, diese sind so authentisch beschrieben, das man sich fühlt, als ist man gerade Teil des Geschehens. Maggie erscheint einem zu Beginn erst zickig und unsympathisch. Aber dies ändert sich schnell und man lernt sie als sehr liebevoll kennen und sie wächst einem immer mehr ans Herz. Fazit: Trotz der kleinen Schwäche mit den häufigen Alkoholproblemen nahm das Buch zur Mitte hin Fahrt auf und wurde sehr spannend. Durch die interessanten Orte, besonders in Frankreich in dem Ort an der Brücke, ist mir das Buch und die Geschichte sehr sympathisch geworden. Maggie hat mich als Leser mit auf eine tolle Reise genommen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Wolkenschloss
Buch (gebunden)
von Kerstin Gier
Ein ganz neues Leben
Taschenbuch
von Jojo Moyes
Das Glück der fast perfekten Tage
Taschenbuch
von Fioly Bocca
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
Buch (gebunden)
von John Green
Wo Wünsche wahr werden
Taschenbuch
von Nora Roberts
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.