Die Lichtstein-Saga 1: Aquilas

'Die Lichtstein-Saga'. 1. Auflage Hardcover.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die
Ba … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

19,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Lichtstein-Saga 1: Aquilas als Buch

Produktdetails

Titel: Die Lichtstein-Saga 1: Aquilas
Autor/en: Erdmann Nadine, Nadine Erdmann

ISBN: 3958342965
EAN: 9783958342965
'Die Lichtstein-Saga'.
1. Auflage Hardcover.
Greenlight Press

1. Oktober 2018 - gebunden - 331 Seiten

Beschreibung

Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die
Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert - und ihrer Bestimmung.
Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.
Bewertungen unserer Kunden
Von Engeln, Lichtsteinen und nymphomanischen Nymphen
von elafisch - 27.01.2019
Bei Aquilas handelt es sich um Band 1 der Lichtstein-Saga, welche insgesamt vier Bände umfassen wird. Für jeden Lichtstein einen Band. Meinung: Auch bei diesem Buch erwartet den Leser wieder der bekannt lockere und leichte Schreibstil von Nadine Erdmann. Er ist so schön leicht und schnell lesbar, man fliegt förmlich durch die Seiten. Sehr gefallen hat mir auch, dass die Handlung eigentlich sehr direkt, ohne lange Vorgeschichte, beginnt. Man ist gleich mittendrin im Geschehen. Nach diesem direkten Einstieg geht es allerdings erstmal recht ruhig und harmonisch weiter. Ein Schelm wer der Autorin hier böses unterstellt - aber er hat recht. Action und Drama gibt es dann erst zum Ende des Buches, dafür spielt die Autorin dann so richtig mit den Gefühlen des Lesers. Das Buch ist eben ein klassischer Auftaktband, die Welt, die Protas und die große Aufgabe werden vorgestellt. Zu den Protas kann ich nur sage, dass mir alle auf ihre Weise von Anfang an sympathisch waren. Positiv überrascht hat mich, dass ich trotz der Vielzahl an Charakteren so gut den Überblick behalten konnte. Der Autorin ist es gelungen jedem seine ganz eigene Persönlichkeit zu verleihen, dadurch war es kein Problem alle auseinander zu halten und mir ihre Namen zu behalten. Ich habe sie auf jeden Fall alle ins Herz geschlossen. Ich möchte noch erwähnen, dass in diesem Buch mit dem Thema Sex sehr offen umgegangen, und da es zu den nymphomanischen Nymphen ( ) geht, auch häufig thematisiert wird. Sexszenen gibt es jedoch keine. Die Autorin empfiehlt das Buch dennoch ab 16 Jahren. Wobei der sonstige Schreibstil jünger wirkt. Jetzt freue ich mich darauf Liv, Ari, Kealan und Noah im nächsten Band wieder zu treffen und dann sicher deutlich mehr Spannung und Action mit ihnen zu erleben. Fazit: Schöner Einstieg in diese neue Reihe. Es beginnt eher ruhig und harmonisch, um dann dramatisch zu enden. Mit dem gewohnten Witz der Autorin. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Jugend-Fantasy Leser!
Liv in einer neuen Welt
von manu63 - 07.12.2018
Die Lichtstein Saga ist eine auf vier Bände ausgelegte Reihe der Autorin Nadine Erdmann, der erste Band trägt den Titel Aquilas. Liv erwacht eines Tages in einer ihr unbekannte Welt und erfährt das es neben der Menschenwelt noch die Welt Interria gibt, in der sie sich nun befindet. Sie wird mit dem Engelslicht konfrontiert und erfährt ihre besondere Bestimmung, die Rettung der Grenze zum Reich der Finsternis. Der Autorin ist es einmal mehr gelungen eine zauberhafte Welt zu erschaffen in der es Fabelwesen gibt und in der sich die Charaktere ihrer Bestimmung stellen müssen, um die Welten zu retten. Die einzelnen Personen werden gut eingeführt und der Leser entdeckt zusammen mit Liv die unbekannte Welt Interrias. Livs Sicht auf Interria hilft dem Leser sich darin zurecht zu finden und Zusammenhänge zu verstehen. Die Protagonisten sind sehr unterschiedlich angelegt und versprechen eine spannende Reise zu den Steinen, welche zusammengeführt werden müssen. Die Dialoge ließen mich schmunzeln, nachdenklich werden aber auch traurig. Eine breite Gefühlspalette wird durch die Geschichte angesprochen und die Autorin scheut sich auch nicht Charaktere sterben zu lassen, welche der Leser evtl. schon lieb gewonnen hat. Insgesamt ein vielversprechender Auftaktband zur Reihe Die Lichtstein Saga.
Gelungener Auftakt einer abenteuerlichen Fantasy-Tetralogie
von Christina P. - 27.11.2018
Zwischen unserer Welt und der Welt der Schatten und Dämonen existiert eine weitere Welt: Interria, erschaffen von Cayaniel, dem Engel des Lichts. In Interria haben all die Lebewesen ein Zuhause gefunden, welche uns als Fabelwesen bekannt sind: Zwerge, Drachen, Feen, Nymphen und einige andere mehr. Doch die Barriere zum Schattenreich droht zu brechen, ein Angriff der Schattenwelt sowohl auf Interria wie auch die Menschenwelt steht bevor. Einzig Cayaniels Engelslicht kann den Wall wieder stärken. Doch hierzu müssen vier Auserwählte die magischen Lichtsteine der vier Elemente bergen und ins Kloster von Burgedal bringen. Die Auserwählten tragen das Zeichen des Lichtengels als Mal in ihrer Handfläche. Liv trägt ebensolch ein Mal - doch Liv wuchs in der Menschenwelt auf und hat noch nie von Interria gehört. Bis sie eines Tages dort erwacht "Aquilas" ist der erste Band einer vierteiligen Serie und nach dem Stein des Wassers benannt, welcher als erster geborgen werden muss. Das Buch beginnt mit Liv, welche ebenso wenig Ahnung von Interria hat wie der Leser. Und das empfand ich als sehr geschickten Schachzug, denn so konnte ich Interria sowie die Geheimnisse der Lichtsteine aus Livs Sicht erfahren. Neben Liv gibt es noch weitere Auserwählte sowie deren Freunde und Familien, welche recht schnell vorgestellt werden. Da hatte ich zunächst etwas Schwierigkeiten, weil es so viele Personen auf einmal waren, doch sobald das Team sich zum ersten Lichtstein aufmacht, wird es wieder sehr übersichtlich. Nadine Erdmann hat ein wunderschönes Abenteuer erschaffen, welches wirklich Spaß macht zu lesen. Ihre Charaktere haben alle ihre Ecken und Kanten abbekommen, hinter denen sich nicht immer angenehme Schicksale verbergen, welche aber nach und nach erklären, warum jemand so ist, wie er ist. Das hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere haben dadurch bereits im ersten Band deutlich an Tiefe gewinnen können und sind mir jeder auf seine Art sympathisch. Natürlich gibt es auch einen Widersacher, welcher den Auserwählten in die Quere kommt, um seine eigenen Ziele zu verfolgen. Und auch hier fasst die Autorin ihre Protagonisten nicht mit Samthandschuhen an, wie ich beim Lesen erfahren durfte. Wer sich das Hardcover der Serie gönnt, findet hinten eine Karte Interrias, auf welcher sich das erste Abenteuer nachverfolgen lässt. Loben möchte ich auch das Cover, welches den ersten Lichtstein zeigt und somit hervorragend zum ersten Band der Serie passt. Wer mag, kann sich auf der Homepage der Autorin u. a. noch die Lichtsteine sowie deren Runen und Bedeutung ansehen. Ebenso gibt es dort Zusatzstories zur Serie. Die Lichtsteinsaga ist eine wunderbare Abenteuer-Fantasy mit gut ausgearbeiteten Charakteren, welche nicht langweilig wird und die ich jedem wärmstens empfehlen kann.
von Sonja/Shaaniel - 25.11.2018
Rezensionsexemplar Die Lichtstein-Saga 1 -Aquilas- Autorin: Nadine Erdmann Verlag: Greenlight Press Preis: 19,90€, Gebundenes Buch Seiten: 334 Seiten ISBN: 978-3958342965 Erscheinungsdatum: 27. September 2018 5 Von 5 Sternen "Wieder ein absolutes Highlight" Hallo ihr Süßen Jetzt kommen wir zu einem absolutem Lese Highlight, mit Sucht Potenzial! Was Nadine Erdmann mit ihrem ersten Band *Aquilas*, der Lichtstein Saga geschaffen hat, ist für mich absolut auf einer Ebene wie die *Chroniken der Unterwelt* von Cassandra Clare! Ich habe diese Bücher geliebt und auch dieses Buch von Nadine habe ich absolut geliebt und verschlungen. Es gibt viele parallelen zu *Shadowhunters Saga* und dennoch ist die Lichtstein Saga von Nadine Erdmann einzigartig und wahnsinnig gut! Dieses Buch legst du erst wieder aus deiner Hand, wenn es beendet ist und dann willst du einfach nur noch mehr. Es wird, wenn ich richtig verstanden habe 4 Teile geben und Bonus Story's, aber dazu schaut ihr bitte besser auf die Website von Nadine oder dem Verlag denn dort erfährt ihr um einiges mehr! Schön alleine die Aufmachung des Buches ist grandios, denn dieses Hardcover hat ein traumhaft schönes Cover, es ist sehr schlicht und doch Aussage kräftig genug. Es beinhaltet eine Karte und ein Nachwort, wobei ich hier ausdrücklich darauf hinweisen möchte das das Nachwort Spoiler enthält und man dieses erst zum Schluss lesen sollte! Der Hinweis befindet sich auch im Buch und würde in der Leserunde ausdrücklich noch einmal erwähnt. Dieses Gefühlschaos, was Nadine mit diesem ersten Band bei mir ausgelöst hat war der reinste Wahnsinn. Sie ist gnadenlos und man leidet richtig mit ihren Protagonisten mit. Nadine hat es geschafft eine Welt zu erschaffen die dich packt und nicht wieder los lässt und dazu hat sie Charaktere erschaffen, die einen in den Wahnsinn treiben. Denn man leider, mit ihnen und man lacht mit ihnen und man fühlt sich als würde man dazu gehören und Teil der Geschichte und des Abenteuers sein. Ich kann Band 2 absolut gar  nicht erwarten! Obwohl ich auch ein klein wenig Angst vor dem nächsten Buch habe, denn was Nadine mir als Leserin im ersten Band zugemutet hat, wow das ist unbeschreiblich, ich sage nur am Ende war ich vollkommen zerstört und am heulen, mal sehen was die nächsten Bände bereit halten werden. Grandiose und meine absolute Empfehlung für jeden Cassandra Clare Fan. Lieben Gruß Sonja/Shaaniel
Sehr guter Einstieg in ein neues Fantasyuniversum
von Reva - 25.11.2018
Zum Inhalt: Nach der Trennung von Livs Adoptiveltern fühlt sich der Teenager noch mehr fehl am Platz als es sonst bereits der Fall war, besonders nach dem Umzug in eine neue Stadt. Doch dort bleibt sie nicht lange. Obwohl sie es zunächst für einen Traum hält, muss Liv jedoch schnell begreifen, dass sie sich in einer anderen Welt befindet; Interria. Diese Welt liegt zwischen der Welt wie wir sie kennen und einer Welt, die in Dunkelheit getaucht ist und in der finstere Kreaturen leben. Doch einige Wesen in Interria verfolgen bereits seit langer Zeit das Ziel, die Dunkelheit nach Interria und damit auch in die andere Welt zubringen. Um dies zu verhindern werden immer wieder vier Auserwählte losgeschickt, um vier Elementarsteine in ein Kloster in Burgedal zu bringen, um somit die Lichtkräfte wieder zu stärken und die Dunkelheit in ihre Schranken zu weißen. Eine dieser vier Auserwählten ist diesmal Liv; gekennzeichnet durch ein Mal in der Handfläche. Gemeinsam mit Ari, Noah und Kaelan soll sie diese Steine von den verschiedenen Völkern des Landes holen, um der Dunkelheit etwas entgegensetzen zu können. Bereits kurz nach ihrer Ankunft müssen sie sich auf dem Weg machen, um den Wasserstein von den Nymphen zu holen; ein Wettlauf gegen die Zeit und die Dunkelheit findet in diesem Band ihren Auftakt. Meine Meinung: Das Buch besticht ab der ersten Seite durch seinen mitreisenden Schreibstil. Alles passiert sehr schnell und es gibt wirklich wenige Seiten, die unwichtig sind. Daher liest sich das Buch wirklich wahnsinnig schnell, da man sehr gut dranbleiben kann. Ich habe die Printversion gelesen und bin vom Cover und der Haptik wirklich begeistert, auch wenn - typisch Hardcover - das Halten bei nur wenigen Seiten beim Buchdeckel nicht ganz angenehm ist. Die Schrift ist etwas groß, aber das fällt nach kurzer Zeit auch überhaupt nicht mehr auf. Die Gestaltung des Covers und die Zeichnungen zwischen den Teilen des Buches sind sehr gut gelungen und spiegeln inhaltliche Aspekte sehr schön wieder.
Ein fantastischer Einstieg in eine Reihe über die Schattenwelt und das Licht
von puppetgirl - 04.10.2018
Die Lichtstein-Saga beginnt in unserer Welt. Wir lernen Liv kennen. Sie hat es nicht ganz so einfach im Leben, ihre Adoptiveltern haben sich getrennt und sind irgendwie mehr mit sich selbst beschäftigt, als sich um ihre Tochter zu kümmern. Zudem ist Liv sonst auch eher der Typ dafür, sich mit einem guten Buch in ihrem Zimmer zu verkriechen und die Welt Welt sein zulassen. Nur irgendwie ist sie plötzlich nach dem Aufwachen nicht mehr da, wo sie noch am Abend vorher eingeschlafen ist. Denn das ist definitiv nicht ihr Bett, in dem sie da liegt. Sie ist in einer anderen Welt, in der es einen Übergang zur Schattenwelt geht und sie erfährt sehr schnell, dass sie einem Element zugeordnet ist und eine Aufgabe hat. Sie muss das Licht stärken, denn wenn das nicht passiert, so nimmt die Macht der Schatten zu und könnte somit die Welt in Schutt und Asche legen. Ich muss gestehen, ich wäre mit diesen Informationen maßlos überfordert gewesen, so bin ich froh, dass es nicht meine Aufgabe ist, die Welt zu retten. Doch Liv muss da nicht allein durch, denn ihr stehen zu dem jeweiligen Element noch drei Herren zur Seite, die den Auftrag mit ihr gemeinsam erfüllen müssen. Sie begeben sich auf eine Reise zu den unterschiedlichsten Wesen um dort die Lichtsteine abzuholen und an den richtigen Platz zu bringen. Doch gibt es natürlich einen Bösewicht, der schon ein Mal versucht hat allem ein Ende zu setzten und an die Macht zu gelangen. Wie wird sich die Vergangenheit wiederholen? Mir sind die Charaktere über die fast 370 Seiten sehr ans Herz gewachsen. Jeder ist etwas anders und passt wie die Faust aufs Auge zu seinem Element. Wir erfahren die ersten Hintergrundinformationen, lernen das Land kennen und begeben uns auf die erste Reise. Die Gestaltung und Ausschmückung der Geschichte und auch der Umgebung gefällt mir sehr gut. Man wird nicht einfach so ins Wasser geworfen, wahrscheinlich, weil wir mit Liv alles so langsam kennenlernen, auch wenn die Zeit knapp ist und man sich nicht ausruhen kann. Auch gibt es so wundervolle Hasscharaktere, die ich ja sehr gern habe, denn dann möchte ich so wahnsinnig gern ins Buch oder eben in den Reader springen und die Unholde doch gern mal schütteln oder eben auch in den Hintern treten. Diese Charaktere hat Nadine Erdmann für mich doch sehr passend geschrieben, denn ich war richtig sauer! Nur bin ich sonst gerade was Emotionen angeht ein sehr mitfühlender Mensch und gerade das Thema Trauer wäre hier doch sehr intensiv gewesen, doch konnte mich da die Autorin nicht ganz überzeugen. Doch kann das ja alles noch werden. Deshalb bin ich auch sehr gespannt, wie es mit dieser Reihe weitergeht, da noch ein langer Weg vor den vier Auserwählten und auch dem Leser liegt.
Ein vielversprechender Auftakt
von Tarika - 30.09.2018
Als Liv sich plötzlich in einer fremden Welt wiederfindet, sieht sie sich mit der Wahrheit konfrontiert, dass es neben der Menschenwelt auch weitere Welten gibt. Die Schattenwelt und eine Welt zwischen dieser und der unsrigen, Interria. Die Schattenwelt bedroht Interria und damit auch die Menschenwelt. Um die Dunkelheit zu bezwingen, begibt sich Liv mit ihren neuen Gefährten auf eine Reise, deren Ausgang über das Schicksal der Menschenwelt und Interria entscheiden wird "Aquilas" bildet den Auftakt zu "Die Lichtstein-Saga", eine neue Reihe, die der Feder von Nadine Erdmann entspringt. Ich kenne Nadine bereits durch ihre CyberWorld-Reihe, an der ich einen Narren gefressen habe. Daher war es keine Frage, auch die Lichtstein-Saga muss gelesen werden! Im Gegensatz zu der CyberWorld begeben wir uns hier allerdings nicht in Science-Fiction-mäßige Cyber-Abenteuer, sondern wir betreten das Reich der Fantasy. Der erste Band gliedert sich zunächst in zwei Teile. Während Teil 1 noch die Grundpfeiler gesetzt werden und wir viel über die Protagonisten und Interria selbst erfahren, schlägt Teil 2 so richtig zu und es wird sehr spannend. Die Welt, die Nadine Erdmann hier erschaffen hat, ist ausgesprochen interessant und gerade Teil 1 widmet sich dem Aufbau dieser Welt. Für das weitergehende Geständnis also einfach nur wichtig, denn auf diesem Wissen baut die Geschichte auf. Auch wenn die Beschreibungen detailreich sind, verliert sich die Autorin nicht in diesen. Man erfährt so viel, wie man für das Vorankommen der Handlung benötigt. Das gefiel mir persönlich sehr gut. Aber auch bei den Protagonisten bekommen wir gerade in Teil 1 viele Informationen an die Hand. Zunächst begegnen wir Liv. Ich kann es nicht genau sagen, wie es Frau Erdmann geschafft hat, aber mir war Liv vom ersten Moment einfach nur sympathisch. Vielleicht liegt das an der einfach natürlichen Art, wie Liv rüberkommt, vielleicht auch daran, dass Liv einfach wie eine ganz normale junge Frau wirkt, von der Problemen mit ihrer Familie mal abgesehen. Aber auch die anderen Cays, die Auserwählten des Engels, empfand ich als Leserin angenehme Zeitgenossen, wenn auch alle ihre kleinen oder großen Laster zu tragen haben. Überhaupt steckt Nadine sehr viel Liebe ins Detail, vor allem in zwischenmenschliche Beziehungen, was ich an ihren Geschichten immer sehr mag und es auch in diesem Buch wieder sehr gelungen ist. Wenn dann alle Weichen gestellt worden sind und wir grundlegendes über die Protagonisten und Interria erfahren haben, dann geht es so richtig zur Sache in Teil 2. Hier wird es unglaublich spannend und die erste Reise von Liv und ihren neuen Gefährten gestaltet sich zunächst als sehr interessant. Auch wenn ich viel mehr Gefahren vermutet habe, als unsere Protagonisten, wurde ich mit Action auf keinen Fall enttäuscht. Und man soll ja vorsichtig sein, mit dem, was man sich wünscht, denn das Ende ist so ziemlich der Hammer und absolut megaspannend. Ich würde am liebsten den nächsten Band lesen, aber da muss ich mich wohl noch etwas gedulden. Der Auftaktband der vierteiligen Lichtstein-Saga hat mich begeistert. Der Weltenaufbau von Interria fasziniert, die Charaktere sind einfach nur sympathisch und die Geschichte selbst ist spannend. Ich freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Bände.
Fantastischer Auftakt in eine fremde Welt
von ZeilenZauber - 29.09.2018
`*` Meine Meinung `*` Liv lebt in unserer Welt und findet sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wieder. Dass es nicht nur darum geht, sich in der fremden Welt zurechtzufinden, dürfte nach dem Klappentext klar sein. Was es jedoch mit dem Reich der Finsternis auf sich hat und wer oder was Aquilas ist, was das Engelslicht ist, welche Abenteuer Liv erlebt und und und, müsst ihr selber lesen. Doch ich kann euch verraten, dass Erdmann eine wundervolle Welt geschaffen hat, in die der Leser eintauchen kann. Nach und nach lernt man die Protagonisten kennen und erfährt "en passant" mehr über sie, ihre Hintergründe und ihre Motivationen. Dabei gibt es nicht nur "Gut oder Böse", sondern auch die Zwischentöne. Also eine scheinbar schlechte Tat aufgrund einer guten Intention. All das transportiert die Autorin mit einem mitreißenden Schreibstil, der zwar Figuren und Leser Zeit zum Atemholen gibt, aber dann umso spannender weitergeht. Dabei steigert sich die Spannung kontinuierlich durch wohldosierte Überraschungen und Twists, die mich häufig nach Atem schnappen ließen. Nach der Lektüre des ersten Bandes ist die fremde Welt nicht mehr ganz so fremd und die Charaktere haben sich schon in mein Herz geschmuggelt. Aber mir ist klar, dass Erdmann noch das eine oder andere Ass im Ärmel und ein Füllhorn an Überraschungen und Twists parat hat. Ich bin jedenfalls auf die Folgebände gespannt und vergebe gerne 5 Lichtstein-Sterne. `*` Klappentext `*` Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen. Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert - und ihrer Bestimmung. Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.
Eins meiner Fantasyjahreshighlights!
von Ann-Sophie Schnitzler - 27.09.2018
Cover: Ich persönlich mag das Cover. Es ist nicht so pompös gestaltet, was meinem persönlichen Geschmack entspricht und verrät auch nicht viel, obwohl es schon eine gewisse Nuance der Richtung angibt. Das man hier auf Fantasy trifft, sollte ich eigentlich klar sein. Ich finde es auch sehr schön, dass man bereits hier sieht, dass es sich nicht um einen Einzelband handelt. Ich bin auf jeden Fall auf das Gesamtbild gespannt. Eine Besonderheit in der Aufmachung ist auf jeden Fall die tolle Karte, die ich als sehr nützlich für die Geschichte empfinde! Inhalt: Inhaltlich war die Geschichte für mich einfach wow ... Der Leser gerät mit Liv in eine ganz andere Welt, in der sie eine Prophezeiung erfüllen muss, die es in sich hat. Das Schicksal dieser Welt lastet auf ihren Schultern. Ist sie dem gewachsen? Nadine Erdmann bietet mit dem Auftakt ihrer Lichtstein-Saga ein wahres Abenteuer. Ich war super schnell in der Geschichte drin und muss sagen, dass sie mich nicht mehr losgelassen hat! Sie lebt nicht nur von den spannenden Erlebnissen, Kämpfen und Orten, denen sich Liv und ihre Begleiter zu stellen haben, sondern auch von den Hintergründen der Prophezeiung und der Charakter sowie ihre Beziehungen zueinander. Es ist einfach rundum ein Abenteuer, dass Action und Emotion gleichermaßen zu bieten hat. Es macht süchtig, sodass man unbedingt weiterlesen will! Charaktere: Auch in ihrem neuen Buch gelingt es ihr, den Charakteren irgendwie auf ganz besondere Weise Leben einzuhauchen. Von der ersten Seite an sind sie so authentisch unperfekt und dabei einfach so sympathisch mit all ihren Ecken und Kanten, dass man sie einfach nur ins Herz schließen kann. Liv hat mir mit ihrem Kampfgeist und ihrer Unerschrockenheit angesichts einer neuen Welt sehr gefallen. Es ist nicht so, dass sie es einfach akzeptiert und feritg, sondern die Auseinandersetzung damit ist sehr überzeugend gestaltet. Sie ist nicht sofort die Heldin, die der anderen Welt noch fehlt, sondern sie wächst in diese Rolle hinein und lässt neue Bekanntschaften immer mehr an sich heran. Auch die weiteren Charaktere, die man aus der anderen Welt kennenlernt, haben mich überzeugt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ihr werdet sie lieben!!! Es ist eine für die Autprin typisch authentische, vielseitige Mischung, die aus dem Leben gegriffen sein könnte. Und dabei sind die Charaktere so liebevoll gestaltet, dass sie einen einfach nur mitreißen. Schreibstil: Ich gestehe, dass ich ein Fan der Autorin bin und damit auch ihrem Schreibstil jedes Mal wieder total erliege. Sie schafft es mit der auktorialen Erzählweise, wo immer mal eine andere der Hauptfiguren im Fokus steht, trotzdem, dass du dich jeder Figur so nahe fühlst! Man rast nicht nur wegen des angenehm fließenden Schreibstils durch die Geschichte, sondern auch weil der Stil die Charaktere so zum Leben erweckt, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Dabei werden aber wichtige Beschreibungen nicht vergessen, sodass man gänzlich in der Geschichte abtaucht. Stilistisch macht es mir einfach immer wieder Spaß, Bücher von der Autorin zu lesen. Fazit: Da kommt etwas Großes auf uns zu! Bereits der erste Band der vierteiligen Reihe hat mich so extrem begeistert und in seine Bann gezogen. Sogar zum Weinen hat er mich gebracht! Der Auftakt der Lichtstein-Saga ist für mich ein rundum perfektes Buch und Fantasyabenteuer schlecht hin. Ein besonderer Weltenaufbau, sympathische und mitreißende Charaktere und ein mehr als unterhaltsamer Schreibstil, der einen wahrlich in die Welt entführt. Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Fan nur ans Herz legen! Es ist eine so tolle Geschichte, die süchtig macht und meiner Meinung nach bei jedem ins Regal gehört.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.