Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Briefwechsel 1900-1938 Barlach / Piper als Buch
PORTO-
FREI

Briefwechsel 1900-1938 Barlach / Piper

Herausgegeben und erläutert von Wolfgang Tarnowski. 65 Abbildungen.
Buch (gebunden)
Der vorliegende Briefwechsel zwischen Reinhard Piper und Ernst Barlach zeigt nicht nur zwei faszinierende Persönlichkeiten und den Dialog zweier vertrauter Freunde, sondern er stellt auch ein bedeutendes Zeitdokument der bewegten ersten vier Jahrzehn … weiterlesen
Buch

100,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Briefwechsel 1900-1938 Barlach / Piper als Buch

Produktdetails

Titel: Briefwechsel 1900-1938 Barlach / Piper
Autor/en: Ernst Barlach, Reinhard Piper

ISBN: 3492035116
EAN: 9783492035118
Herausgegeben und erläutert von Wolfgang Tarnowski.
65 Abbildungen.
Herausgegeben von Wolfgang Tarnowski
Piper Verlag GmbH

1. November 1997 - gebunden - 775 Seiten

Beschreibung

Der vorliegende Briefwechsel zwischen Reinhard Piper und Ernst Barlach zeigt nicht nur zwei faszinierende Persönlichkeiten und den Dialog zweier vertrauter Freunde, sondern er stellt auch ein bedeutendes Zeitdokument der bewegten ersten vier Jahrzehnte unseres Jahrhunderts dar. Erstmals versammelt diese Ausgabe einen umfassenden Komplex der Barlachschen Korrespondenz mit den dazu erhaltenen Gegenbriefen.

Portrait

Ernst Barlach (1870-1938) studiert nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Hamburg an der Königlichen Akademie für bildende Künste in Dresden, wo er als Maler und Bildhauer ausgebildet wird. 1925 wird er Ehrenmitglied der Akademie der Bildenden Künste München. Die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock schlägt er aus, ebenso Professuren in Berlin und Dresden. Im Februar 1933 wird er Ritter der Friedensklasse des Ordens Pour le Mérite. Drei Monate später verbrennt man seine Bücher. 1937 werden insgesamt 381 seiner Werke in der Aktion Entartete Kunst aus öffentlichen Sammlungen konfisziert und ein generelles Austellungsverbot erteilt.1938 wird sein Austritt aus der Preußischen Akademie der Künste erzwungen. Am 24. Oktober 1938 stirbt Ernst Barlach in einer Rostocker Privatklinik.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.