Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
E. T. A. Hoffmann als Buch
PORTO-
FREI

E. T. A. Hoffmann

'Text und Kritik'. 1. Auflage. Mit Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Die Reiche des Wahnsinns und des Grauens waren bevorzugte Metiers E. T. A. Hoffmanns. Sein aus der Spannung zwischen bürgerlicher Existenz und phantastischer Identitätsdiffusion entstandenes Werk in seinem großen Spektrum romantischer Ausdrucksmöglic … weiterlesen
Buch

21,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
E. T. A. Hoffmann als Buch

Produktdetails

Titel: E. T. A. Hoffmann
Autor/en: Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, Heinz Ludwig Arnold

ISBN: 3883774081
EAN: 9783883774084
'Text und Kritik'.
1. Auflage.
Mit Abbildungen.
Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold
Edition Text + Kritik

Januar 1992 - kartoniert - 213 Seiten

Beschreibung

Die Reiche des Wahnsinns und des Grauens waren bevorzugte Metiers E. T. A. Hoffmanns. Sein aus der Spannung zwischen bürgerlicher Existenz und phantastischer Identitätsdiffusion entstandenes Werk in seinem großen Spektrum romantischer Ausdrucksmöglichkeiten ist der Gegenstand des Sonderbandes. Die Reiche des Wahnsinns und des Grauens waren bevorzugte Metiers E. T. A. Hoffmanns. Sein aus der Spannung zwischen bürgerlicher Existenz und phantastischer Identitätsdiffusion entstandenes Werk in seinem großen Spektrum romantischer Ausdrucksmöglichkeiten ist der Gegenstand des Sonderbandes.

Inhaltsverzeichnis

- Hugo Dittberner: Das höhere Sein. Über E.T.A. Hoffmann
- Eberhard Hilscher: Hoffmanns poetische Puppenspiele und Menschmaschinen
- Michael Rohrwasser: Optik und Politik. Die Figur des Zauberers bei E.T.A. Hoffmann
- Wolfgang Matz: Von Katern und Künstlern. Randbemerkungen zum Bildungsroman eines Literaten
- Heinz Puknus: Dualismus und versuchte Versöhnung. Hoffmanns zwei Welten vom "Goldenen Topf" bis "Meister Floh"
- Uwe Japp: Das serapiontische Prinzip
- Matias Martinez: Das Leben als Roman. Weltanschauung, Handlungsführung und Poetik in Hoffmanns "Der Zusammenhang der Dinge"
- Ralph-Rainer Wuthenow: Auch ein "Märchen aus der neuen Zeit"? Zu "Meister Floh"
- Hans Dieter Zimmermann: "Der junge Mann leidet an chronischem Dualismus". Zu E.T.A. Hoffmanns Capriccio "Prinzessin Brambilla"
- Michael Scheffel: Die Geschichte eines Abenteuers oder das Abenteuer einer Geschichte? Poetische Autoreflexivität am Beispiel von E.T.A. Hoffmanns "Prinzessin Brambilla"
- Hermann Korte: Der ökonomische Automat. E.T.A. Hoffmanns späte Erzählung "Des Vetters Eckfenster"
- Ulrich Leyendecker: E.T.A. Hoffmann als Komponist
- Helmut Göbel: E.T.A. Hoffmann als Maler und Zeichner
- Hartmut Mangold: "Heillose Willkühr". Rechtsstaatliche Vorstellungen und rechtspraktische Erfahrungen E.T.A. Hoffmanns in den Jahren der preußischen Restauration
- Rolf Warnecke: Vita E.T.A. Hoffmann
- Jörg Petzel: Auswahlbibliographie
- Notizen

Portrait

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann wurde am 24. Januar 1776 in Königsberg geboren. Er studierte Jura und wurde 1816 zum Kammergerichtsrat in Berlin ernannt, wo er im Kreise seiner romantischen Freunde Fouqué, Chamisso und Devrient ein aufregendes und ausschweifendes Leben führte. Hoffmann gilt als Vertreter der Spätromantik. Beeinflusst haben ihn insbesondere Novalis und Ludwig Tieck. In seinem Werk "Der Sandmann" (1817) setzt sich Hoffmann mit den verschiedenen Formen des Wahnsinns auseinander. Typisch für das romantische Denken seiner Zeit ist Hoffmanns Beschäftigung mit einer Welt jenseits der Wirklichkeit. Der Student Anselmus entflieht in der "Der goldene Topf" (1814) der alltäglichen Realität, der Welt der Philister, und lässt sich vom Reich des "Salamanders" verzaubern, um zum Schluss mit dessen Tochter Serpentina in Atlantis zu leben. "Der goldene Topf" ist, wie der Untertitel bereits vorwegnimmt, "Ein Märchen aus der neuen Zeit", womit ein Charakteristikum der romantischen Literaturtheorie und des Hoffmanschen Denkens bezeichnet ist. Alltag und Märchenwelt gehen ineinander über, die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verschwinden. Allerdings zeichnet Hoffmann diese phantastische Welt mit ambivalenten Zügen, da sie sich, fehlt der Bezug zur Wirklichkeit, auf das Individuum bedrohlich auswirken kann. Mit seinen Kriminal- und Spukerzählungen wurde Hoffmann zum Begründer der literarischen Detektiv- und der modernen Kurzgeschichte. In "Das Fräulein von Scudéri" (erschienen in der Sammlung "Die "Separationsbrüder", 1819-21) ist es der Goldschmied Cardillac, dem der Bezug zur Wirklichkeit abhanden gekommen ist. Die Goldschmiedkunst beherrscht so sehr sein Leben, dass er sich von seinen Kunstwerken nicht trennen kann und sich deshalb gezwungen sieht, die Käufer seines Schmucks zu töten. Hoffmann starb 25. Juni 1822 in Berlin.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.