Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Aussicht vom dreizehnten (13) Stock als Buch
PORTO-
FREI

Die Aussicht vom dreizehnten (13) Stock

Neue Essays. 3. , Aufl.
Buch (gebunden)
"Man muß dankbar sein, wenn dieser wilde Zorn einem bis ans Lebensende erhalten bleibt." "Unsere Zeit", so heißt es in einem der neuen Aufsätze von Erwin Chargaff, "ist vielleicht die erste in der Geschichte, von der man wird sagen können, sie sei s … weiterlesen
Buch

19,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Aussicht vom dreizehnten (13) Stock als Buch

Produktdetails

Titel: Die Aussicht vom dreizehnten (13) Stock
Autor/en: Erwin Chargaff

ISBN: 3608934332
EAN: 9783608934335
Neue Essays.
3. , Aufl.
Klett-Cotta Verlag

Januar 2002 - gebunden - 215 Seiten

Beschreibung

Chargaffs Prognosen sind sicher noch düsterer geworden, vielleicht aber seine Schriften noch unentbehrlicher. 14 Essays sind in diesem Band versammelt: Analysen, Vorschläge und Bekenntnisse. Die Themen: Über die Vorstellung vom unendlichen Fortschritt. Über das Recht auf Leben. Über die Konsumentenrevolution in Ostdeutschland. Über die Ironie. Über Ludwig Wittgenstein. Über Bioethik und die »Fortschritte« der Organtransplantation. Über Genie, Talent, Begabung. Über das Verschwinden der Demokratie. Über die Notwendigkeit einer Selbstbegrenzung der Naturwissenschaft - und vieles mehr.

Portrait

Prof. Dr.phil. Erwin Chargaff, geb. 1905. In den Jahren 1923 bis 1928 Studium der Chemie in Wien. Seit 1935 an der Columbia University, New York, tätig. Seit 1952 Professor der Biochemie, 1970 Direktor des Biochemischen Instituts. Zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen und Ehrendoktorate.

Leseprobe

Eine Mode geht um auf der Welt - die Mode der Bioethik. Alle Mächte haben sich in einer heiligen Heuchelei mit dieser Mode verbündet. Ich will also hier von der Bioethik sprechen, diesem angeblichen Zweig der Ethik, von dem ich den Eindruck habe, daß er verdorrt zur Welt gekommen ist. Wer im vor kurzem erschienenen, leider nicht sehr zufriedenstellenden Cambridge Dictionary of Philosophy das uns immer häufiger begegnende Wort "Bioethics" nachschlägt, wird auf den Artikel über Ethik verwiesen, und dort findet er den in solchen Werken üblichen Morast, aus dem er sich, nicht klüger geworden, allmählich herauszieht. Wenn Ethik das Studium der Moral umfaßt, so ist Bioethik deren Anwendung auf alles, was sich auf das Leben bezieht. Wir haben es also mit einer neuen Unterabteilung einer uralten Wissenschaft zu tun. Manchem mag dabei ein dumpfes Gefühl sagen, daß oft, wenn etwas anfängt, schief zu gehen, es sich als Wissenschaft konstituiert.

Wissenschaften mehren sich, indem sie sich vorne ein Präfix aufsetzen, wie "Bio", "Geo" oder "Paläo", oder sich mit einem speziellen Adjektiv versehen. In den letzten Jahren hat sich das harmlose und in seiner gegenwärtigen Verwendung recht sinnlose Wort "molekular" als besonders verhängnisvoll erwiesen. So jagen Vorsilben und angeblich qualifizierende Eigenschaftswörter einander in ungezählte Verfilzungen, so daß in manchen Untergruppen kaum zwei Forscher derselben Disziplin anzugehören scheinen.

Pressestimmen

Chargaff ist, wie er selbst treffend schreibt, ein "Sammler des Verlorengegangenen", ein Rufer aus längst vergangener Zeit. Genau das aber macht das Buch zu einem Lesevergnügen für Zyniker, Unzeitgemäße, Fortschrittsskeptiker und all jene, die der Wissenschaft insgesamt nicht über den Weg trauen und mit Chargaff irgendwie einer Meinung sind, wenn er schreibt: "Alle guten Geister scheinen uns verlassen zu haben."
Volker Stollorz (Die Zeit, 08.10.1998)

Man mag schon jede Hoffnung fahren lassen, wenn man sich Chargaffs Pessimismus hingibt. Aber dann hat man den Witz an der Sache nicht verstanden: Es ist schon alles in Ordnung, solange noch einer sagt, daß alles hoffnungslos ist. Und das kann keiner so eindringlich und wortgewaltig wie Erwin Chargaff. Sollte dem eines Tages nicht mehr einfallen, dann ist wohl endgültig Schluß.
Christian Schwenkmeier (Süddeutsche Zeitung, 07.10.1998)


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.