Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Europapolitik der deutschen Länder als Buch
PORTO-
FREI

Europapolitik der deutschen Länder

Bilanz und Perspektiven nach dem Gipfel von Amsterdam. Auflage 1998. Book.
Buch (kartoniert)
Die deutschen Lander haben sich wie bereits bei den Regierungskonferenzen zur Politischen Union und zur Wirtschafts- und Wahrungsunion 1991 an den Verhandlungen tiber die Regierungskonferenz der Europaischen Union (EU) vor Amsterdam beteiligt. Anders … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Europapolitik der deutschen Länder als Buch

Produktdetails

Titel: Europapolitik der deutschen Länder

ISBN: 3810018813
EAN: 9783810018816
Bilanz und Perspektiven nach dem Gipfel von Amsterdam.
Auflage 1998.
Book.
Herausgegeben von Franz H. U. Borkenhagen
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 1998 - kartoniert - 252 Seiten

Beschreibung

Die deutschen Lander haben sich wie bereits bei den Regierungskonferenzen zur Politischen Union und zur Wirtschafts- und Wahrungsunion 1991 an den Verhandlungen tiber die Regierungskonferenz der Europaischen Union (EU) vor Amsterdam beteiligt. Anders als seinerzeit waren diesmal auch die recht­ lichen Voraussetzungen daftir gegeben. Denn im Zusammenhang mit der Ra­ tifizierung von Maastricht wurde eine entsprechende innerstaatliche Rege­ lung und Beteiligung der Lander in europapolitischen Angelegenheiten ge­ setzlich festgelegt. Art 23 GG, das Gesetz tiber Zusammenarbeit von Bund und Landern (EUZBLG) und die Bund-Lander-Vereinbarung sind als die we­ sentlichen Grundlagen daftir zu benennen. Ftir die deutschen Lander saBen der Freistaat Bayern und Rheinland­ Pfalz mit am Verhandlungstisch und waren Teil und Partner der deutschen Delegation. Das Mandat und die Vorgaben erhielten die Lander durch den BeschluB des Bundesrates vom 15. Dezember 1995, der die "Forderungen der Lander zur Regierungskonferenz 1996" festlegte. Gleichwohl waren die Ziele der Lander vor Amsterdam - anders als im Vorfeld von Maastricht - nicht so hoch gesteckt. Daftir gab es eine Vielzahl von Grtinden, die sowohl innerhalb als auch auBerhalb des Zustandigkeitsbereichs der Lander zu finden waren.

Inhaltsverzeichnis

Forderungen der Länder zur Regierungskonferenz 1996/97.
Weiterentwicklung der inhaltlichen und personellen Mitwirkung der Länder in Angelegenheiten der EU nach Maastricht.
Ländermitwirkung und der Ausschuß der Ständigen Vertreter (AStV).
Der Bundesrat - Bilanz der Arbeit im EU-Ausschuß seit 1992.
Länderpositionen für die Innen- und Rechtspolitik der Europäischen Union.
Der Ausschuß der Regionen - Bilanz und Perspektiven.
Die deutschen Länder im Spannungsfeld von Gemeinschaftskompetenzen, Föderalismus und Subsidiarität.
Regionen und Regionalismus.
Das "Europa der Regionen" seit Maastricht.
Grundrechte im Europa der Bürger.
Die institutionelle Reform und die Interessen der Länder.
Länder und Regionen in Europa: Selbstverständnis - Meinungsbildung - Mitwirkung.
Auswirkungen von Amsterdam - Bilanz und Perspektiven.
Autoren.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.