Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Deutsche Mythologie als Buch
PORTO-
FREI

Deutsche Mythologie

Originaltitel: Deutsche Mythologie. Empfohlen ab 16 Jahre. 1. , Aufl. 7 schwarz-weiße Abbildungen. 21 x…
Buch (kartoniert)
Nichts war dem Germanen so heilig, als der unerschütterliche Bestand seines Rechts und seiner Sitte, die das alltägliche Leben der Gemeinde regelte und sicherte. Das Christentum war zunächst willig, ohne gewaltsame Umwälzungen bei den Germanen aufgen … weiterlesen
Buch

19,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Deutsche Mythologie als Buch

Produktdetails

Titel: Deutsche Mythologie
Autor/en: F. Kauffmann, Claudia Engelen, Claudia Engelen

ISBN: 389094454X
EAN: 9783890944548
Originaltitel: Deutsche Mythologie.
Empfohlen ab 16 Jahre.
1. , Aufl.
7 schwarz-weiße Abbildungen.
21 x 14, 8.
Illustriert von Claudia Engelen
Bohmeier, Joh.

18. August 2005 - kartoniert - 159 Seiten

Beschreibung

Nichts war dem Germanen so heilig, als der unerschütterliche Bestand seines Rechts und seiner Sitte, die das alltägliche Leben der Gemeinde regelte und sicherte. Das Christentum war zunächst willig, ohne gewaltsame Umwälzungen bei den Germanen aufgenommen zu werden. Mit dem offenen Sinn, der die Deutschen stets im Verkehr mit den Fremden ausgezeichnet hat, sind sie den römischen Priestern und Bischöfen entgegengetreten. Glaubensfreiheit herrschte in allen germanischen Ländern, der germanische Staat kannte den Glaubenszwang nicht. Erst als die Satzungen und die öffentlichen Einrichtungen des Volkes in Gefahr kamen, hat der Germane den Kampf aufgenommen und hat nur der Übermacht nachgegeben. Die Missionare der Kirche waren jedoch so einsichtig, in den germanischen Ländern vorerst möglichst schonend vorzugehen, auf die heidnischen Traditionen Rücksicht zu nehmen, wo sie nicht schroff gegen die Ordnung der Kirche verstießen, wenn nur die Täuflinge im Namen Gottes ins Wasser getaucht wurden, dem Heiland Treue gelobten, das Bekenntnis und Gebet des Priesters nachzusprechen lernten. So kam es, dass in den ersten christlichen Jahrhunderten Heidnisches und Christliches bunt gemischt in den Gemütern zusammenschmolz, dass erst die einheimische Gesetzgebung des Reiches und der einzelnen Landschaften, indem sie auf die alten Bräuche empfindliche Strafen setzte, das Anstößige wegfegte. Dadurch wird der alte deutsche Baum bis ins Mark verwüstet und stirbt ab. Heidnisches Geröll liegt heute kaum noch auf germanischem Boden. Der Strom der Völkerwanderung hat es weithin über den Erdteil getragen. Uralte religiöse Vorstellungen und Namen hat der Germane gemein mit den ihm verwandten Völkern in Asien und Europa. Er hat sie, soweit nicht wenigstens gleiche Namen gleiche Begriffe verbürgen, zweifellos aus der Urheimat mitgebracht. Die Erfahrungen des Volkes in der Geschichte, auf den Wanderungen in der grauesten Vorzeit, in den Ereignissen, die über das sesshafte Geschlecht dahingegangen sind, haben gleichfalls ihren Niederschlag in der Mythologie gefunden. Die Religion verändert sich mit der Kultur. Solange die Massen in Bewegung waren, solange Jahr um Jahr die Sternbilder am nächtlichen Himmel wechselten, hatten die Nomadenhorden auch andere Wünsche an ihre Götter, als dass die Familie im alt ererbten Gehöft eine sichere Wohnstätte besaß und die Gemeinsamkeit der Interessen die einzelnen zur Gemeinde vereinigt hatte. Aus dieser letzteren Periode mag es wohl stammen, dass die göttlichen Wesen so eng und innig mit dem öffentlichen Leben der Germanen verknüpft sind. Wir müssen weit in der Geschichte rückwärts gehen, bis wir eine Ausbeute an Denksteinen erzielen, die das volle Gepräge des Heidentums bieten. Das Nibelungenlied und die verwandten Gedichte der deutschen Heldensage sind die letzten Zeugen für den Ausgang deutschen Altertums.

Inhaltsverzeichnis

Der Untergang des germanischen Heidentums
Die Götter
Feindliche und freundliche Gewalten: Nornen, Riesen, Zwerge, Unholde
Götterverehrung: Die Tempel, Die Opfer, Das Orakel, Der Götterkreis
Wodan: Die Erwerbung des Odrerir, Mimir, Runenkunde, Bragi, Starkadr, Wodan unter den Menschen, Kampf, Tod und Sieg, Walhall und die Walkyrien
Donar: Hrungnir, Thrymr, Skrymir und Utgardloki, Hymir, Geirrödr, Der Zwerg Alwis
Ziu
Die skandinavischen Götter zweiten Ranges: Baldr und Hodr, Loki, Ägir, Widar, Ullr, Heimdall
Die Wanen: Njordr, Freyr
Die Göttinnen
Die Welt - Anfang, Ende, neues Leben
Anhänge
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.