Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Glasnost erst kurz vor Sendeschluss als Buch
PORTO-
FREI

Glasnost erst kurz vor Sendeschluss

Die letzten Jahre des DDR-Fernsehens (1985 -1989/90). 'Medien in Geschichte und Gegenwart'. Faltkte in…
Buch (kartoniert)
Ihr 20% Rabatt
 
20% Rabatt sichern mit Gutscheincode: BLACKWEEK20
 
Jahrelang schien die Welt auf dem Bildschirm des DDR-Fernsehens stillzustehen, denn es war eingebunden in das staat-liche Lenkungssystem der SED-Politik. Zwei Vollprogramme, sieben Tage die Woche Senderoutine zwischen Ein Kessel Buntes und Der Schwar … weiterlesen
Buch

29,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Glasnost erst kurz vor Sendeschluss als Buch

Produktdetails

Titel: Glasnost erst kurz vor Sendeschluss
Autor/en: Franca Wolff

ISBN: 3412086029
EAN: 9783412086022
Die letzten Jahre des DDR-Fernsehens (1985 -1989/90).
'Medien in Geschichte und Gegenwart'.
Faltkte in Rückentasche.
Böhlau-Verlag GmbH

Januar 2002 - kartoniert - 324 Seiten

Beschreibung

Jahrelang schien die Welt auf dem Bildschirm des DDR-Fernsehens stillzustehen, denn es war eingebunden in das staat-liche Lenkungssystem der SED-Politik. Zwei Vollprogramme, sieben Tage die Woche Senderoutine zwischen Ein Kessel Buntes und Der Schwarze Kanal. Die Zuschauer waren dabei, wenn die Journalisten den DDR-Alltag durch ein Prisma sahen. Sie schalteten weg, wenn die aktuelle Kamera endlose Ernteberichte verlas, während Ungarn die Grenze zum Westen öffnete. Als Gorbatschow 1985 an die Macht kam, geriet die Welt in Bewegung. Glasnost und Perestroika wurden weit über die Sowjetunion hinaus begrüßt, von den Mächtigen der SED aber ignoriert. Was die Partei nicht wollte, fand auch im Fernsehen nicht statt. Die Autorin untersucht, wie sich die Staatsführung einer Öffnung des Fernsehens für die neuen Ideen widersetzte. Produzierten die Journalisten gar Inhalte, an die sie selbst längst nicht mehr glaubten? Was lief hinter der linientreuen Fassade in Adlershof ab? Erkennbar wurden die Diskussionen erst kurz bevor das DDR-Fernsehen eingestellt und in das Rundfunksystem des vereinten Deutschland überfuhrt wurde. Das Buch blickt hinter dieprofessionelle, stets linientreue Fassade des DDR-Fernsehens und zeigt eine unerwartet deutliche Diskrepanz zwischen dem, was die Zuschauer sahen und dem, was im Sender zu jener Zeit tatsächlich geschah.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Gralshüter eines untergehenden Systems
Buch (kartoniert)
von Pekka Roisko
"Das ist die Topgeschichte des Tages!"
Buch (kartoniert)
von Melanie Leidecke…
Das Presseamt der DDR
Buch (kartoniert)
von Katrin Bobsin
Wahlkampf in Deutschland und Österreich
Buch (kartoniert)
von Melanie Magin
Auslandskorrespondenten und auswärtige Pressepolitik im Dritten Reich
Buch (kartoniert)
von Martin Herzer
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.