Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Nachprüfung eines Abschieds

Franz Tumler Werkausgabe 1. Mit einem Nachwort von Johann Holzner.
Buch (gebunden)
Eine Erzählung ohnegleichen: Markant, aufwühlend und kompromisslos schildert Franz Tumler die schmerzlichen Erfahrungen zweier Menschen, die voneinander Abschied nehmen. In stetem Einkreisen und Beschreiben rekonstruiert er deren Begegnung, deckt auf … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

17,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nachprüfung eines Abschieds als Buch

Produktdetails

Titel: Nachprüfung eines Abschieds
Autor/en: Franz Tumler

ISBN: 3852187028
EAN: 9783852187020
Franz Tumler Werkausgabe 1.
Mit einem Nachwort von Johann Holzner.
Haymon Verlag

25. November 2011 - gebunden - 117 Seiten

Beschreibung

Eine Erzählung ohnegleichen: Markant, aufwühlend und kompromisslos schildert Franz Tumler die schmerzlichen Erfahrungen zweier Menschen, die voneinander Abschied nehmen. In stetem Einkreisen und Beschreiben rekonstruiert er deren Begegnung, deckt auf, was zwischen ihnen geschehen und warum es geschehen ist. Bis in die tiefsten Gründe des Zwischenmenschlichen dringen seine Sätze vor - und zutage tritt eine Einsamkeit, die Liebende stets begleitet.Mit seinem literarischen Schaffen prägte Franz Tumler die moderne Erzählliteratur der Nachkriegszeit nachhaltig. So gehört Nachprüfung eines Abschieds zu den beachtlichsten Prosastücken nicht nur Franz Tumlers, sondern einer ganzen Autorengeneration. Die wichtigsten Werke von Franz Tumler werden im Haymon Verlag neu aufgelegt.

Portrait

Franz Tumler, geboren 1912 in Gries bei Bozen/Südtirol, übersiedelte 1913 mit seiner Mutter nach Linz und lebte ab 1954/55 in Berlin, wo er 1998 starb. Tumler zählt zu den prägenden Gestalten der literarischen Moderne der 1950er und 1960er Jahre. Seine Romane und Erzählungen wurden vielfach ausgezeichnet und gelten bis heute als Marksteine moderner Erzählliteratur, u.a. Der Mantel (1959), Nachprüfung eines Abschieds (1961, Haymon 2012), Volterra. Wie entsteht Prosa (1961, HAYMONtb 2011) und Aufschreibung aus Trient (1965, Haymon 2012).

Pressestimmen

",Nachprüfung eines Abschieds', 1961 erstmals erschienen und jetzt als erster Band der neuen Werkausgabe wieder aufgelegt, zeigt, dass Franz Tumler ein hochmodernistischer Autor war. Nicht umsonst stellte die zeitgenössische Kritik diese Erzählung auf eine Stufe mit Günter Grass und Uwe Johnson. Dabei ist Tumlers raffinierte Prosa noch moderner gewesen, durchsichtiger und filmischer; und vielleicht der herausragende Reflex des französischen nouveau roman in der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur.... hochreflektiert, sinnlich und eine Meditation über das Verfehlte namens Leben. Und ist unbedingt im gesamteuropäischen Literaturkontext der Nachkriegshochmoderne zu sehen. Und wieder zu entdecken."
Der Standard, Alexander Kluy
"Die Erkenntnis- und Sprachkrise, sein Erzählmisstrauen und sein literarischer Skeptizismus machten aus Tumler einen der bedeutendsten Erzähler der Nachkriegszeit."
Volltext, Sabine Gruber
"Es lohnt sich, den Österreicher Franz Tumler, der vor hundert Jahren geboren wurde, dem Vergessen zu entreissen ... kunstvolle, reflektierte Prosa."
Neue Zürcher Zeitung, Karl-Markus Gauss
"Kaum einen zweiten Schriftsteller kenne ich in diesem Sprachraum, in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, der den Roman als Kunstform so weit vorangetrieben hat wie er. Der Anschluß gehalten hat an die Kunst des Erzählens, wie sie in der Welt geübt wird."
kulturelemente, Michael Zeller
"Franz Tumlers Erzählung ist ein rasend ruhig gehaltener Versuch, der Wirklichkeit auf die Spur zu kommen."
Tiroler Gegenwartsliteratur, Helmuth Schönauer
"Franz Tumler wird von vielen bedeutenden Schriftstellern als Vater der Südtiroler Literatur angesehen."
Dolomiten
"zum Leben lehrreich und zum Sterben schön"
taz, Hermann Peter Piwitt
"Zu den geheimen Namen in der zeitgenössischen Literatur deutscher Sprache gehört der Name Franz Tumler."
Werner Weber
"Die dich gelesen haben, lieben dich, deine Suche nach einer Heimat hat uns in kreative Unruhe versetzt."
Joseph Zoderer
"Große Prosa, die es für viele noch zu entdecken gilt."
www.literaturhaus.at, Walter Wagner
"Tumlers Prosa ist schön, aber zugleich kühl und klar"
FAZ, Hans Bender
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.