Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Gedruckte Relationen und Voten des Reichskammergerichts vom 16. bis 18. Jahrhundert als Buch
PORTO-
FREI

Gedruckte Relationen und Voten des Reichskammergerichts vom 16. bis 18. Jahrhundert

Ein Findbuch. 'Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich'. 2004. Auflage. CD-ROM. …
Buch (gebunden)
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: SONNE12
 
Die Erforschung der richterlichen Entscheidungsprozesse des Reichskammergerichts stellt nach wie vor ein großes Forschungsdesiderat dar. Zu den wichtigsten Quellen, die über die juristische Methode und Argumentationsformen des Gemeinen Rechts und Pro … weiterlesen
Buch

89,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Gedruckte Relationen und Voten des Reichskammergerichts vom 16. bis 18. Jahrhundert als Buch

Produktdetails

Titel: Gedruckte Relationen und Voten des Reichskammergerichts vom 16. bis 18. Jahrhundert

ISBN: 3412106054
EAN: 9783412106058
Ein Findbuch.
'Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich'.
2004. Auflage.
CD-ROM.
Bearbeitet von Anette Baumann
Böhlau-Verlag GmbH

Februar 2005 - gebunden - VIII

Beschreibung

Die Erforschung der richterlichen Entscheidungsprozesse des Reichskammergerichts stellt nach wie vor ein großes Forschungsdesiderat dar. Zu den wichtigsten Quellen, die über die juristische Methode und Argumentationsformen des Gemeinen Rechts und Prozessverfahrens Auskunft geben, gehört die so genannte Relation. Dabei handelt es sich um den Bericht eines Referenten, der im Senat den Akteninhalt vortragen und seine juristischen Überlegungen zu seinem Entscheidungsvorschlag darlegen musste. Die Relation war das Kernstück der wissenschaftlichen Rechtsanwendung in der Epoche des gelehrten Prozessrechtes. Sie wurde am Reichskammergericht entwickelt und bildete den Anfang einer Tradition, die die deutsche Juristen- und Justizausbildung auch heute noch beeinflusst. Große Teile dieser Relationen, vor allem für das 16. und 17. Jahrhundert, sind nur noch in gedruckter Form vorhanden. Das Findbuch erschließt gezielt den Fundus von 1346 Relationen, die möglichst wortgetreu die Argumentation der Referenten wiedergeben. Damit will es zugleich anregen, sich mit der Rechtspraxis des Alten Reiches zu beschäftigen. Das Werk ist sowohl in Form einer Datenbank als auch in gedruckter Version benutzbar.

Portrait

Anette Baumann ist Leiterin der Forschungsstelle der Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung e. V. in Wetzlar.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Was das Reich zusammenhielt
Buch (gebunden)
von Hendrik Baumbach…
Die kaiserliche Notariatspraxis im frühneuzeitlichen Hamburg
Buch (gebunden)
von Sarah A. Bachman…
Partikularer Zivilprozess und territoriale Gerichtsverfassung
Buch (gebunden)
von Thorsten Süß
Königliche Gerichtsbarkeit und Landfriedenssorge im deutschen Spätmittelalter
Buch (gebunden)
von Hendrik Baumbach
Die Neuordnung des Prozesses am Hofgericht Rottweil 1572
Buch (gebunden)
von Ulrike Schilling…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.