Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Sonne scheint uns als Buch
PORTO-
FREI

Die Sonne scheint uns

Roman. Empfohlen Ab 16 Jahre. 1. Auflage. Lesebändchen.
Buch (gebunden)
Der dunkle Schein der Vergangenheit
Vier Männer und eine Frau in einem heruntergekommenen Hochhaus aus den fünfziger Jahren. Der mächtige Pate des Viertels hat sie mit der Suche nach einer rätselhaften Sonne beauftragt. Das urzeitliche Kultgerät ruht … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

17,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Sonne scheint uns als Buch

Produktdetails

Titel: Die Sonne scheint uns
Autor/en: Georg Klein

ISBN: 3498035223
EAN: 9783498035228
Roman.
Empfohlen Ab 16 Jahre.
1. Auflage.
Lesebändchen.
Rowohlt Verlag GmbH

23. Juli 2004 - gebunden - 224 Seiten

Beschreibung

Der dunkle Schein der Vergangenheit
Vier Männer und eine Frau in einem heruntergekommenen Hochhaus aus den fünfziger Jahren. Der mächtige Pate des Viertels hat sie mit der Suche nach einer rätselhaften Sonne beauftragt. Das urzeitliche Kultgerät ruht in dem Gebäude, an dessen Stelle bis zum Bombenkrieg ein "Museum der Weltmirakel" stand. Die fünf haben nur wenig Zeit, denn der Abriss des Hauses steht bevor ...
"Georg Kleins neues Meisterwerk - eine Magical History Tour" (Der Tagesspiegel)

Portrait

Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte die Romane «Libidissi», «Barbar Rosa», «Die Sonne scheint uns» und «Sünde Güte Blitz» sowie die Erzählungsbände «Anrufung des Blinden Fisches», «Die Logik der Süße» und «Von den Deutschen». Für seine Prosa wurden ihm der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen; für «Roman unserer Kindheit» erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse. 2013 erschien sein Roman «Die Zukunft des Mars».

Pressestimmen

Die Welt ist ein Mirakel. Wüssten wir das auch, wenn es keine Schriftsteller wie Georg Klein gäbe?
Für uns Normalverbraucher wäre ein abbruchreifes Hochhaus in einem Hafengebiet bloß ein Schandfleck, der bald beseitigt gehört. Im Leben nicht kämen wir auf die Idee, darin herumzustolpern und nach einem kultischen Gegenstand zu suchen, nur weil uns ein geheimnisvoller Greis damit beauftragt hat.
Und wir kämen auch nicht in die Verlegenheit, diesen Auftrag mit anderen seltsamen Gestalten zusammen auszuführen. Wahrscheinlich ist dies der Grund, warum wir überhaupt noch leben. Denn es liegt doch auf der Hand, dass da etwas faul ist und nicht gut gehen kann. Und siehe da: am Ende des Buches sind ein paar Leute tot, und schlauer als vorher ist man auch nicht.
Wir können uns bestenfalls an einen Traum erinnern, an einen sprachlich überreichen, vor lauter inneren Bezügen und aberwitzigen Anspielungen überladenen Traum, den wir aber kaum noch zusammenbekommen und den wir - beim Frühstück dazu aufgefordert - nur mit Mühe hervorstottern. Da war etwas, so viel ist klar: Es ging um eine Sonne, um einen alten Kühlschrank, es war dunkel und dreckig, und es ging um viel Geld, und die Nazis waren irgendwie auch dabei. Schließlich löste sich das Ganze, die letzten Bilder spielen auf dem Dach - aber richtig zuende war es damit nicht.

Wie schade, dass man kein Schriftsteller ist und dass einem die Worte nicht gegeben sind, so eine Sache zu erzählen. Aber zum Glück gibt es Georg Klein.

© Andreas Reikowski

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.