Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Seien Sie nicht so undankbar, mir zu antworten... Briefwechsel als Buch
PORTO-
FREI

Seien Sie nicht so undankbar, mir zu antworten... Briefwechsel

Originaltitel: Bernard Shaw and Alfred Douglas. A Correspondence. Mit Abbildungen.
Buch (gebunden)
Diese Dokumentation ist eine Raritätensammlung der Bundeswehr und ein Leckerbissen für Kfz-Freunde. Das Werk fördert längst in Vergessenheit geratene oder seltene Rad- und Kettenfahrzeuge zu Tage, die es als Prototypen und Sondere… weiterlesen
Buch

24,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Seien Sie nicht so undankbar, mir zu antworten... Briefwechsel als Buch

Produktdetails

Titel: Seien Sie nicht so undankbar, mir zu antworten... Briefwechsel
Autor/en: George Bernard Shaw, Alfred Douglas

ISBN: 3518025902
EAN: 9783518025901
Originaltitel: Bernard Shaw and Alfred Douglas. A Correspondence.
Mit Abbildungen.
Herausgegeben von Mary Hyde
Übersetzt von Ursula Michels-Wenz
Suhrkamp Verlag AG

30. September 1986 - gebunden - 339 Seiten

Beschreibung

Diese Dokumentation ist eine Raritätensammlung der Bundeswehr und ein Leckerbissen für Kfz-Freunde. Das Werk fördert längst in Vergessenheit geratene oder seltene Rad- und Kettenfahrzeuge zu Tage, die es als Prototypen und Sonderentwicklungen nicht bis zur Serienreife brachten, sehr wohl aber im Truppenversuch standen. Zahlreiche Abbildungen dokumentieren die große Menge an unbekannten Kfz, die selbst Kennern der »Szene« ein Staunen und manchmal ein Schmunzeln abringen dürften. Eine Fülle an Bilddokumenten, die der Autor als Reaktion auf den ersten Band erhielt bzw. deren verschüttete Spuren er nun aufnehmen konnte, ermöglichten die Fortsetzung der ungewöhnlichen Fahrzeugschau.

Portrait

George B. Shaw, geb. am 26.7.1856 in Dublin, musste schon als 15- Jähriger die Schule verlassen und entfremdete sich zusehends von seinem Elternhaus. 1875 fand der junge Mann eine Anstellung bei einem Grundstücksmakler und später bei der Edison Telephone Company. In seiner Freizeit besuchte er politische Veranstaltungen und wurde selbst Redner einer politischen, philosophischen Vereinigung. Während dieser Zeit der politischen und geistigen Entwicklung schrieb er sein erstes Buch. 1884 trat Shaw der sozialistischen 'Fabian Society' bei, der er 17 Jahre lang als Wortführer angehörte. In den folgenden Jahren beschäftigte sich der Autor, unter dem Pseudonym Corno di Bassito, auch mit der Kritik von literarischen und musikalischen Werken. 1925 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Er schrieb zahlreiche Dramen, die durch seinen deutschsprachigen Übersetzer Siegfried Trebitsch auch bald die Bühnen Deutschlands und Österreichs eroberten. Nach seinen bisherigen Reisen, besonders nach Italien, Schottland, Frankreich, Österreich und Deutschland besuchte Shaw nun Russland, Südafrika und die USA. 1938 erkrankte er an perniziöser Anämie. Trotz seiner Krankheit schrieb er noch Jahre weiter. Erst 1950 starb er in seinem Haus in Ayot St. Lawrence an den Folgen eines Sturzes.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.