Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Die Tränen des Eros als Buch
PORTO-
FREI

Die Tränen des Eros

Mit e. Einf. v. Lo Duca und unveröffentl. Briefen Batailles. Originaltitel: Les Larmes d`Eros. 'Batterien'.…
Buch (gebunden)
In diesem reich bebilderten Band untersucht Georges Bataille die heißen Tränen des Eros: Wesen und Wandlung der Erotik von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert. Bataille fasst dabei eine Vielzahl von Verhaltensweisen zu einem geschlossenen Bild zusa … weiterlesen
Buch

39,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
vorbestellbar
Die Tränen des Eros als Buch

Produktdetails

Titel: Die Tränen des Eros
Autor/en: Georges Bataille

ISBN: 3882212160
EAN: 9783882212167
Mit e. Einf. v. Lo Duca und unveröffentl. Briefen Batailles.
Originaltitel: Les Larmes d`Eros.
'Batterien'. 'Das theoretische Werk'.
Zahlreiche Abbildungen.
Herausgegeben von Gerd Bergfleth
Übersetzt von Gerd Bergfleth
Matthes & Seitz Verlag

21. Oktober 2004 - gebunden - 258 Seiten

Beschreibung

Wesen und Wandlung der Erotik In diesem reich bebilderten Band untersucht Georges Bataille die heißen Tränen des Eros: Wesen und Wandlung der Erotik von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert. Bataille faßt dabei eine Vielzahl von Verhaltensweisen zu einem geschlossenen Bild zusammen. Er glaubt, daß die Erotik für den Menschen einen Sinn hat, der mit wissenschaftlichen Methoden nicht erkundet werden kann.

Portrait

Georges Bataille, geb. 1897, gilt als einer der wichtigsten französischen Schriftsteller seines Jahrhunderts. Von 1922 bis 1942 als Bibliothekar an der Bibliothèque Nationale tätig, war er es, der Walter Benjamins Manuskripte rettete, indem er ihm half, sie in der Bibliothek zu verstecken. Von den Surrealisten, deren Axiome ihm zu eng erschienen, aber auch von Kojève beeinflusst, verfasste er ein in seiner Bandbreite einmaliges Werk, das erst spät in seiner Bedeutung erkannt wurde. Er starb 1962 in Paris.


Pressestimmen

"""Indem der Mensch die Erotik aus der Religion ausklammerte, ließ er diese zu einer utilitaristischen Moral verkümmern. Und indem die Erotik den Charakter des Heiligen verlor, wurde sie unrein."" Georges Bataille
"Die Erotik ist, zumal in unserer Welt der entfesselten Produktion, nicht weniger als der Tod, der Mord, ein Tabu, und sie ist dies um so mehr, je schamloser der Kapitalismus eine Sexualität inszeniert, die nurmehr das Komplement der herrschenden Ökonomie darstellt. Diesen Weg der Erotik zeichnet Bataille mit großer, hellsichtiger Klarheit in seinem die Bilder begleitenden, sie kommentierenden, aber auch immer wieder abrupt allein lassenden Essay nach. Er macht neugierig, er zwingt uns, über uns nachzudenken."" Frankfurter Rundschau"

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Geteilte Ideen
Buch (gebunden)
von Denis Thouard
Pataphysik
Buch (gebunden)
von Klaus Ferentschi…
Kierkegaard in Sizilien
Buch (gebunden)
von Bela Hamvas
Nietzsche und der Wille zur Chance
Buch (gebunden)
von Georges Bataille
Die Freundschaft. Das Halleluja
Buch (gebunden)
von Georges Bataille…
vor
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.