Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der natürliche Lauf der Dinge als Buch
PORTO-
FREI

Der natürliche Lauf der Dinge

Essays zu Adam Smith und David Hume.
Buch (kartoniert)
Im Gegensatz zum traditionellen Christentum gebrauchten David Hume und Adam Smith den Begriff "natural" in einem weitgehend positiven Sinn; und für beide herausragenden Vertreter der Schottischen Aufklärung erschöpfte sich die Aufgabe der Moralphilos … weiterlesen
Buch

19,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der natürliche Lauf der Dinge als Buch

Produktdetails

Titel: Der natürliche Lauf der Dinge
Autor/en: Gerhard Streminger

ISBN: 3895180483
EAN: 9783895180484
Essays zu Adam Smith und David Hume.
Metropolis Verlag

Januar 1995 - kartoniert - 256 Seiten

Beschreibung

Im Gegensatz zum traditionellen Christentum gebrauchten David Hume und Adam Smith den Begriff "natural" in einem weitgehend positiven Sinn; und für beide herausragenden Vertreter der Schottischen Aufklärung erschöpfte sich die Aufgabe der Moralphilosophie darin, Wege zu diesseitigem Glück aufzuzeigen. Aber während Hume seinen positiven Naturbegriff vor allem gegen die Konzeptionen des "Übernatürlichen" wandte, bemühte sich Smith um eine inhaltlich genauere Bestimmung des Naturbegriffs. Anhand der Formel vom "natural course of things" können die Grundideen seiner Moralphilosophie und Politischen Ökonomie rekonstruiert werden; die Formel vom natürlichen Lauf der Dinge diente ihm gleichsam als Klammer für eigene Überlegungen. Vor dem Hintergrund der Klärung des Smithschen Naturbegriffs erfährt auch seine berühmte Theorie der Unsichtbaren Hand eine Präzisierung, wobei eines der Ergebnisse lautet, daß deren neoliberale Interpretation sich als zu einseitig erweist. Inhalt:Einleitung: Über die Entwicklung der Naturvorstellungen - 1. Essay: David Hume - Sein Werk für die Aufklärung - 2. Essay: David Humes Entwurf einer natürlichen Ethik - 3. Essay: Adam Smiths Sprachphilosophie - 4. Essay: Die Unsichtbare Hand des Marktes und die Sichtbare Hand des Staates. Zur Sozialphilosophie Adam Smiths - 5. Essay: Adam Smiths Theorie des ästhetischen Urteils in den Imitierenden Künsten - Nachwort.

Portrait

Gerhard Streminger, geb. 1952, lehrte Philosophie an der Karl-Franzens-Universität in Graz und an der University of Minnesota in Minneapolis.


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.