Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung als Buch
PORTO-
FREI

Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung

Reformfähigkeit und die Möglichkeit rationaler Politik, Festschrift für Helmut Wiesenthal. 2004. Auflage.…
Buch (kartoniert)
In der Politikwissenschaft ist über die Reformfähigkeit moderner Gesellschaften und Politikfelder Ernüchterung eingekehrt. Im vorliegenden Sammelband wird diskutiert, wie vor diesem Hintergrund das praktische Problem Reform dennoch rat... weiterlesen
Buch

89,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung als Buch
Produktdetails
Titel: Gesellschaft mit beschränkter Hoffnung

ISBN: 3531140396
EAN: 9783531140391
Reformfähigkeit und die Möglichkeit rationaler Politik, Festschrift für Helmut Wiesenthal.
2004. Auflage.
Book.
Herausgegeben von Jürgen Beyer, Petra Stykow
VS Verlag für Sozialwissenschaften

28. Oktober 2004 - kartoniert - 364 Seiten

Beschreibung

In der Politikwissenschaft ist über die Reformfähigkeit moderner Gesellschaften und Politikfelder Ernüchterung eingekehrt. Im vorliegenden Sammelband wird diskutiert, wie vor diesem Hintergrund das praktische Problem Reform dennoch rational bewältigt werden kann. An Beispielen aus dem nationalen und internationalen Kontext werden die Bedingungen für erfolgreiche Reformtätigkeit analysiert und der politikwissenschaftlichen Diskussion insgesamt optimistische Perspektiven eröffnet.

Inhaltsverzeichnis

Die Erfolgschancen von weitreichenden Reformen im internationalen Kontext: Mit Beiträgen von Herbert Kitschelt, Claus Offe, Wolfgang Merkel, Hellmut Wollmann, Volker Schmidt, Frank Bönker/Jan Wielgohs sowie Timm Beichelt - Zur Reformfähigkeit in Politikfeldern des nationalen Kontextes: Mit Beiträgen von Joachim Raschke, Wolfgang Schroeder, Karl Hinrichs, Klaus Japp, Jörg Bogomil sowie Georg Krücken

Portrait

:Dr. Petra Stykow ist Professorin für Politische Systeme mit dem Schwerpunkt Transitionssysteme Ostmitteleuropas/GUS an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Dr. Jürgen Beyer ist Sozialwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.