Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Machtverschiebung

Wie die Berliner Republik unsere Politik verändert hat. 2. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 review.image.1
Im Sommer 1999 zog die Regierung von Bonn nach Berlin. Vieles hat sich seitdem verändert - und der F.A.Z.-Hauptstadtbüro-Leiter Günter Bannas war nah dran wie kaum ein anderer. In seiner Rückschau blickt er hinter die Kulissen und zeigt den Wandel de … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

24,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Machtverschiebung als Buch

Produktdetails

Titel: Machtverschiebung
Autor/en: Günter Bannas

ISBN: 3549100043
EAN: 9783549100042
Wie die Berliner Republik unsere Politik verändert hat.
2. Auflage.
Propyläen Verlag

2. Mai 2019 - gebunden - 336 Seiten

Beschreibung

Im Sommer 1999 zog die Regierung von Bonn nach Berlin. Vieles hat sich seitdem verändert - und der F.A.Z.-Hauptstadtbüro-Leiter Günter Bannas war nah dran wie kaum ein anderer. In seiner Rückschau blickt er hinter die Kulissen und zeigt den Wandel der Politik. Schwarz-Gelb wurde zum Auslaufmodell, die Achse der Macht verschob sich nach Nordosten und wurde weiblicher, protestantischer, konsensualer. Die Volksparteien erodierten, Lobbyisten und Berater wurden stark, die Unionsparteien rückten weiter auseinander. Bannas analysiert die politische Kultur sowie Machtkämpfe und beschreibt Zäsuren wie die aktuelle GroKo und die Rolle des Bundespräsidenten bei deren Zustandekommen. Auf Basis hunderter Hintergrundgespräche und exklusiver Informationen entsteht so ein spannendes Kaleidoskop des Berliner Politikbetriebs - mit seinen Akteuren sowie den großen Entscheidungen und Dramen.

Portrait

Günter Bannas, * 1952, studierte Volkswirtschaft, Sozialpsychologie und politische Wissenschaft und arbeitete nebenher beim Deutschlandfunk. 1979 trat er in die Nachrichtenredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein, 1981 wurde er nach Bonn entsandt. 1997 und 1998 war er Leiter des Bonner Büros der Süddeutschen Zeitung. Anschließend in Bonn und von 1999 bis 2018 in Berlin hatte er die Leitung des politischen Ressorts im F.A.Z.-Hauptstadtbüro. 2018 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis für sein Lebenswerk.

 

Pressestimmen

"...eine Innenansicht des deutschen Regierungs- und Parlamentsbetriebs. Bannas beschreibt die Politik, wie sie ist, nicht wie sie in Seminaren gelehrt wird. Das macht das Buch zu einer ebenso spannenden wie kurzweiligen Lektüre.", Der Tagesspiegel, Florian Kiesinger, 29.05.2019

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 07.05.2019

Zwanzig Jahre ist es nun her, dass Bundesregierung und Bundestag nach Berlin zogen. Günter Bannas, ehemals Bonner Korrespondent und Leiter der politischen Abteilung im F.A.Z.-Hauptstadtbüro in Berlin, hat die "Machtverschiebung" verfolgt. Er beschreibt den Stilwandel in der Politik, der sich unter Angela Merkel vollzog. Er beleuchtet die Ohnmacht von Kanzlern und die begrenzten Möglichkeiten der Abgeordneten des Bundestages. Mit den Krisen der Volksparteien setzt er sich auseinander, natürlich auch mit dem Scheitern von "Jamaika" und mit der Rolle, die Bundespräsident Steinmeier beim Zustandekommen der amtierenden Koalition spielte. Zugleich präsentiert er ein Kaleidoskop der "Berliner Republik": Wie die Mächtigen der Popularität des Fußballs hinterherhecheln, wie weibliche Netzwerke entstehen und welchen Einfluss Lobbyisten und Medien nehmen. Günter Bannas: Machtverschiebung. Propyläen Verlag, Berlin 2019. 366 S.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Bewertungen unserer Kunden
"Wie die Berliner Republik unsere Politik verändert hat" (Buchuntertitel)
von kvel - 02.06.2019
Inhalt: Buchrückseite: Hinter den Kulissen der Macht. Ob Kohl oder Genscher, Schröder oder Merkel - der F.A.Z.-Korrespondent und preisgekrönte Journalist Günter Bannas hat sie alle über die Jahre und Jahrzehnte kennengelernt und begleitet. Die provinzielle Gemütlichkeit in Bonn beschreibt er ebenso intim wie die Gründerjahre der "Berliner Republik". Auf Basis hunderter Hintergrundgespräche entsteht so ein spannendes Kaleidoskop der Akteure sowie der großen Entscheidungen und Dramen. Ein Who is Who der Berliner Republik und ein großes, reiches Bild der deutschen Politik. Umschlaginnenseite: Die Macht des Vorzimmers, das Duett von Presse und Politik, die Kanzler zwischen Parteipolitik und Staatsräson - der politische Betrieb hat viele Facetten, und kaum einer kennt sie so gut wie Günter Bannas. Seit 1981 berichtete er aus Bonn, seit dem Regierungsumzug 1999 aus Berlin. Er wurde Zeuge, wie sich aus einer exotischen Kleinpartei namens Die Grünen eine politische Macht entwickelte und wie den Volksparteien das Volk abhanden kam. Auf "Basta"-Politik folgten gewagte Personalrochaden, auf Wunschkoalitionen politische Vernunftehen, auf männliche Durchsetzungskraft subtiles weibliches Machtmanagement. Vom beschaulichen Bonn zog der Regierungszirkus nach Berlin, wo prächtige Empfänge in Mode kamen und Heerscharen von Lobbyisten das Regierungsviertel bevölkern. Auch innerhalb der Parteien verschob sich die Macht Richtung Norden, was sich nicht zuletzt an den Nachfolgern des Pfälzers Helmut Kohl zeigt. Die Kanzler werden ebenso porträtiert wie viele andere Akteure des Politbetriebs. Wer das Mit- und Gegeneinander von Personen und Parteien, Fraktionen und Regierungen besser verstehen will, findet in diesem Buch persönliche Einblicke und präzise Analysen. Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis: - Auf zu neuen Ufern - Macht und Ohnmacht - Wenn Glaube zum Irrglauben wird - Daheim und unterwegs - Die Vorzimmer der Kanzler - Egomanen und Unprätentiöse Meine Meinung: Dieses Politik-Sachbuch beinhaltet eine immense Menge an Informationen und Details. Bei welcher Landtags- oder Bundestagswahl welche Partei welches Ergebnis erzielt hat. Welcher Minister aus welchem Bundesgebiet gekommen ist. Wer wen und wann aufgrund von Macht(-verhältnissen) beeinflusst hat. Einer der Schwerpunkte der Darstellungen beziehen sich rund um den Umzug von Bonn nach Berlin: Wie die Politiker vor, während und nach dem Umzug agierten und wie sich die Politik und das Drumrum nach Berlin verändert hat. Aber oftmals stellt der Autor, meiner Meinung nach, nur Behauptungen auf, die als Begründung für einen Sachverhalt dienen sollen; jedoch ohne diese weiter auszuführen oder Beispiele anzubringen; oder es wird nicht weiter begründen woher der Autor diese oder jene Information haben wolle oder worauf sie sich begründen würde; deshalb blieb vieles für mich nur inhaltslose Behauptungen. Beispiele: "In der SPD aber fehlte ein Moderator. Schröder kam dafür nicht mehr in Betracht, nachdem er sich aus der innerparteilichen Meinungsbildung zurückgezogen hatte. Sein Engagement für die russische Energiewirtschaft stieß in seiner Partei auf Unverständnis und Empörung. Nach seinem Rücktritt vom Parteivorsitz kam auch Müntefering nicht mehr als Moderator in Betracht. Und Platzeck? Der war zwar mit großer Mehrheit zu seinem Nachfolger gewählt worden - mit 99,4 Prozent der Stimmen des SPD-Parteitages. Doch fehlten dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Nervenstärke, bundespolitische Erfahrung und die Machtbasis, die ein Parteivorsitzender im Alltag benötigt. Gesundheitliche Probleme kamen hinzu. Müntefering schöpfte seine Rolle als Vizekanzler und informeller Chef der SPD-Minister in einer Weise aus, als sei er noch Parteichef." (S. 232) " ... wo die FDP entschieden hat, aus den Sondierungen auszusteigen ¿ Klarheit war geschaffen - auch mit Blick auf wilde Pläne im Anti-Merkel-Lager der CDU. Die gingen etwa so: Es sollten, mit wem auch immer Koalitionsverhandlungen bis zur Vertragsunterzeichnung geführt werden. Auf einem CDU-Parteitag sollte der Koalitionsvertrag dann abgelehnt werden. Merkel wäre desavouiert. Bei Neuwahlen würde es dann einen anderen Kanzlerkandidaten der Union geben. Merkel wäre Vergangenheit." (S. 292)
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.