Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Damals in Braunland als Buch
PORTO-
FREI

Damals in Braunland

Autobiographische Episoden. 1. , Aufl.
Buch (gebunden)
Schmidt, Jahrgang 1927, beschreibt in klug komponierten Episoden anschaulich aber konzentriert den Alltag eines"deutschen Jungen"in der Provinz bis hin zum Ende des"Dritten Reichs". Der Autor versteht es, das ganz alltäglich Banale, das zum Bösen wer … weiterlesen
Buch

12,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Damals in Braunland als Buch

Produktdetails

Titel: Damals in Braunland
Autor/en: Hans Dieter Schmidt

ISBN: 3936872678
EAN: 9783936872675
Autobiographische Episoden.
1. , Aufl.
Lukas Verlag

22. September 2005 - gebunden - 133 Seiten

Beschreibung

Hans-Dieter Schmidt war bis zur Berentung 1992 Professor für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Einem breiten Publikum in der DDR wurde er bekannt durch seine Bücher 'Entwicklungswunder Mensch' und 'Schritt um Schritt'. Daß ein Entwicklungspsychologe, der sich soviel mit Kindern beschäftigt hat, sich irgendwann der eigenen Kindheit zuwendet, scheint nahezuliegen, aber um Psychologie bzw. Entwicklung im psychologischen Sinne geht es in 'Damals in Braunland' nicht. Hier wird in klug komponierten Episoden anschaulich aber konzentriert erzählt, was der junge Hans-Dieter Schmidt bis hin zum Ende des 'Dritten Reiches' erlebt hat. Es handelt sich um den Alltag eines 'deutschen Jungen' in der Provinz in dieser Zeit. Die Qualität dieser Erinnerungen liegt nicht in spektakulären Ereignissen; der Jugendliche hat nicht Hitler die Hand geschüttelt, er hat keinen sowjetischen Panzer abgeschossen oder Widerstand geleistet. Die Qualität liegt in der Genauigkeit, mit der erzählt wird, in der Objektivität, mit der das Geschehen und Erleben erfaßt sind. Der Autor war sechs Jahre alt, als die Nazis an die Macht kamen, und achtzehn, als das 'Dritte Reich' unterging. Ein gewöhnlicher deutscher Junge in einem Nest in der Provinz. Erlebt hat er nur das, was damals in Deutschland - und für die im Sinne der Nazis 'Deutschen'! - Alltag war. Nun ist der Alltag, zu allen Zeiten, an allen Orten, überwiegend banal. Was macht, daß auch eine Nacherzählung in der Gefahr steht, überwiegend banal zu werden. Es sei denn, der Erzähler versteht es, und das ist in diesem Buch geglückt, sozusagen die Hintergrundstruktur des Banalen in seiner Nacherzählung aufzudecken. Denn 'äußere' Mächte beeinflussen diesen quasi naturwüchsigen Rhythmus alltäglichen Lebens, formen ihn, setzen Anreize, prägen das Umfeld, die Schule und die Lehrer, die Freizeit usw. Das Banale kann das Böse werden! Hans-Dieter Schmidt läßt derlei Reflexionen in die Darstellung nicht einfließen, seine Schlußfolgerungen finden sich am Schluß des Buches auf weniger als einer Seite dargelegt, mehr für sich bzw. die Enkel als für den Leser. Der wird durch die Erzählung selbst zum Nachdenken angeregt, über damals - und über heute.

Portrait

Hans-Dieter Schmidt, geboren 1927, war bis zur Berentung 1992 an der Humboldt- Universität zu Berlin Professor für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie. Neben seiner kritischen Auseinandersetzung zu Erziehungsfragen in der DDR, unterstützte er in den 1969 er Jahren als psychologischer Gutachter neben F. K. Kaul Anklagen in KZ-Prozessen. Er engagierte sich in der Kommission zur Untersuchung der Polizeiübergriffe am 7.Oktober 1989 in der DDR und ab 1990 und auch nach seiner Emeritierung 1992 setzte er sich als Prorektor aktiv für den Neuaufbau der Humboldt-Universität ein.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.