Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Eine Geschichte der ästhetischen Erziehung als Buch
PORTO-
FREI

Eine Geschichte der ästhetischen Erziehung

1. , Aufl. Paperback.
Buch (kartoniert)
In der vorliegenden Schrift wird versucht, die theoretischen Ansätze für eine Ästhetische Erziehung von den Abfängen in der Mitte des 17. Jahrhundert bis hin zu den Modellen am Ende des 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen. Die einleitenden Anschnitte übe … weiterlesen
Buch

29,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Eine Geschichte der ästhetischen Erziehung als Buch

Produktdetails

Titel: Eine Geschichte der ästhetischen Erziehung
Autor/en: Hans-Günther Richter

ISBN: 3833457821
EAN: 9783833457821
1. , Aufl.
Paperback.
Books on Demand

25. Oktober 2005 - kartoniert - 396 Seiten

Beschreibung

In der vorliegenden Schrift wird versucht, die theoretischen Ansätze für eine Ästhetische Erziehung von den Abfängen in der Mitte des 17. Jahrhundert bis hin zu den Modellen am Ende des 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen. Die einleitenden Anschnitte über die Vorstellungen von Basedow und Baumgarten sollen die Absicht der Untersuchung verdeutlichen, in der die theoretischen Vorstellungen in den einzelnen zeitgeschichtlichen Abschnitten den didaktisch-methodischen Anregungen und Verwirklichungen gegenübergestellt werden sollen. Nach einem ersten Höhepunkt um 1800, der mit den Namen Kant, Schiller, Goethe und den Vertreter der romantischen Schule verbunden ist, beschäftigt sich die Arbeit auch mit den Auffassungen von Pestalozzi und Fröbel und deren Nachfolger, die den "Zeichenunterricht" über weite Strecken des 19. Jahrhunderts beherrscht haben. Mit der Endeckung der "Kunst des Kindes" ab 1880 setzt sich langsam eine Form der Ästhetischen Erziehung durch, welche von den "natürlichen" Ausdruckmöglichkeiten des Kindes ausgeht. Die Untersuchung verfolgt diese Entwicklung bis zu dem Zeitpunkt, an dem mit der Hinwendung zu bestimmten Stilformen der Modernen Kunst neue Sachbereiche und Methoden in den Mittelpunkt der Ästhetischen Erziehung treten. Am Ende des zwanzigsten Jahrhundert konkurieren mehrere Konzepte miteinander, die entweder von den Spielarten der Modernen Kunst beeinflusst sind oder von geistesgeschtichtlichen bzw. kunsttheoretischen und/oder von "empirischen" (fallgechichtlichen) Ansätzen ausgehen.Hans-Günter Richter, geb. 1933. Studium der Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf, der Germanistik an der Universität Köln sowie der Psychologie, Pädagogik und Kunstgeschichte an der Universtät Bonn. Seit 1968 im Hochschuldienst, zuletzt als Professor für Heilpädagogische Kunsterziehung an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität Köln. Verfasser von Büchern über Kinderzeichnung, Kunsttherapie und die Bildnerei psychisch gestörter Menschen.

Portrait

Hans-Günter Richter, geb. 1933. Studium der Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf, der Germanistik an der Universität Köln sowie der Psychologie, Pädagogik und Kunstgeschichte an der Universtät Bonn. Seit 1968 im Hochschuldienst, zuletzt als Professor für Heilpädagogische Kunsterziehung an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität Köln. Verfasser von Büchern über Kinderzeichnung, Kunsttherapie und die Bildnerei psychisch gestörter Menschen.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.