Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Kritische Empirie als Buch
PORTO-
FREI

Kritische Empirie

Beiträge zur Soziologie und Bevölkerungswissenschaft 1937 - 1987. Auflage 1988. Book.
Buch (kartoniert)
Die in diesem Band versammelten Arbeiten zur Soziologie und Bevölkerungs­ wissenschaft von Hans Linde (geb. 1913) geben Auskunft über 50 Jahre empiri­ scher Sozialforschung in Deutschland. Diese, ,Werkstücke" haben nicht nur we­ gen ihrer Themen und … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Kritische Empirie als Buch

Produktdetails

Titel: Kritische Empirie
Autor/en: Hans Linde

ISBN: 3810006858
EAN: 9783810006851
Beiträge zur Soziologie und Bevölkerungswissenschaft 1937 - 1987.
Auflage 1988.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1988 - kartoniert - 228 Seiten

Beschreibung

Die in diesem Band versammelten Arbeiten zur Soziologie und Bevölkerungs­ wissenschaft von Hans Linde (geb. 1913) geben Auskunft über 50 Jahre empiri­ scher Sozialforschung in Deutschland. Diese, ,Werkstücke" haben nicht nur we­ gen ihrer Themen und Befunde Erinnerungswert, sondern auch wegen ihres für Linde typischen Forschungsstils. Da der Autor hierüber in seiner Einführung selbst Auskunft gibt, sei hier nur hervorgehoben, daß sich Hans Linde seine em­ pirische Arbeitsweise nie durch die Dogmatik einer Schule oder die Schablonen einer Methodik hat vorgeben lassen. "Hin zu den Sachen selbst" (Edmund Hus­ serl) kann als seine Forschungsmaxime gelten. Diese Forschungspragmatik hat Linde nicht als Rezeptur propagiert, sondern in seinen Untersuchungen praktiziert. Das Wechselspiel von "Justierung der Be­ griffe" und nüchterner Spurensuche, das sich durch alle seine empirischen Arbei­ ten zieht, erlaubte ihm, auch sperrige soziale Sachverhalte präzise auf den Begriff zu bringen: "generative Strukturen", "Sachdominanz in Sozialstrukturen", "po­ lylogische Felder" oder "Rekonkretisierung" sind hierfür Beispiele, die sich über die Soziologie und Bevölkerungswissenschaft hinaus durchgesetzt haben, auch wenn der Urheber dabei häufig ungenannt blieb. Hans Linde hat an der Universität Karlsruhe (bis 1967 Technische Hochschule) seit 1962 das Institut für Soziologie aufgebaut und bis 1981 geleitet. Er gehört zu den Mitbegründern des Instituts für Regionalwissenschaft dieser Universität.

Inhaltsverzeichnis

I. Zum Thema.- II. Beiträge zur Soziologie.- Die soziale Problematik der masurischen Agrargesellschaft und die masurische Einwanderung in das Emscherrevier (1958).- Bauerntum und landgebürtiger Arbeiternachwuchs (1936).- Soziale Determinanten der Zufriedenheit (1967).- Gretchenfragen der sozialwissenschaftlichen Auftragsforschung im Feld konfligierender Interessen (1979).- Soziologische Aspekte der Polylogie (1963).- Kritik des etablierten Freizeitgeredes (1968).- Über Zukunftsaspekte in der Raumplanung, insbesondere Leitbilder u.ä. (1971).- Zur Soziologie des Sports (1967).- Soziologischer Kontext ohne Sachen: Die Malaise der Gemeindesoziologie (1972).- Soziale Implikationen technischer Geräte, ihrer Entstehung und Verwendung (1982).- III. Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft.- Die generative Form spezifischer Bevölkerungen (1950).- Die Bedeutung von Th. Robert Malthus für die Bevölkerungssoziologie (1962).- Rückblick auf Mackenroths Begriff der generativen Struktur - Versuch einer Reformulierung (1985).- Die säkulare Nachwuchsbeschränkung - eine Dimension des Strukturwandels und des institutionellen Funktionsverlustes von Ehe und Familie? (1984).- IV. Schriftenverzeichnis (SV.).
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.