Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben-Großenbehringen 1890 - 1947, Bufleben-Friedrichswerth (mit Militärbahnhof Kindel) 1954 - 1995 als Buch
PORTO-
FREI

Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben-Großenbehringen 1890 - 1947, Bufleben-Friedrichswerth (mit Militärbahnhof…

Die Geschichte der Nessetalbah, Kindelbahn. 2. , überarbeitete und erweiterte Aufl. 152 teils farbige Fotos, 5…
Buch (gebunden)
Harald Rockstuhl, Die Nessetal - Eisenbahn 1890 - 1947. Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen - Die neue Nessetalbahn
und die Kindelbahn 1954 - 1995 Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben - Friedrichswerth (mit Militärbahnhof Kindel), … weiterlesen
Buch

19,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben-Großenbehringen 1890 - 1947, Bufleben-Friedrichswerth (mit Militärbahnhof Kindel) 1954 - 1995 als Buch

Produktdetails

Titel: Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben-Großenbehringen 1890 - 1947, Bufleben-Friedrichswerth (mit Militärbahnhof Kindel) 1954 - 1995
Autor/en: Harald Rockstuhl

ISBN: 3937135553
EAN: 9783937135557
Die Geschichte der Nessetalbah, Kindelbahn.
2. , überarbeitete und erweiterte Aufl.
152 teils farbige Fotos, 5 Tabellen, 20 Zeichnungen.
Rockstuhl Verlag

September 2007 - gebunden - 176 Seiten

Beschreibung

Harald Rockstuhl, Die Nessetal - Eisenbahn 1890 - 1947. Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen - Die neue Nessetalbahn
und die Kindelbahn 1954 - 1995 Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben - Friedrichswerth (mit Militärbahnhof Kindel), gebunden, 176 Seiten, 243 Fotos und 53 Zeichnungen. 2. bearbeitete Auflage.

INHALT:
Vorwort 5
Vorgeschichte der Eisenbahnen im früheren Herzogtum Sachsen-Coburg/Gotha 9
Bahnprojekt Gotha - Nazza 10
Die Vorbereitung und Bau der Nessethalbahn 12
Die Nessethal - Eisenbahn 1890 - 1947
Eröffnung der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen 18
Die Geschichte der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen 1890 - 1914 21
Die Domäne in Friedrichswerth - seit 1885 28
Bahnhof Großenbehringen 1911 34
Die Nessetalbahn von 1914 bis 1947 38
Dr. Hans Wagener (1879-1934) Arzt, Heimatforscher 42
Familie Giese aus Oesterbehringen und über die Nessetalbahn 46
Dr. Walter Stoll - das Mundarttalent aus Friedrichswerth 1902 - 1927 48
Kartograph Hermann Haack 1872 - 1966 50
Das Ende der Nessetalbahn 1947 55
Die neue Nessetalbahn und Kindelbahn 1954 - 1995
Ein Wunder - der Wiederaufbau 1954 56
Die Nessetalbahn wird am 10. Oktober 1954 wiedereröffnet 59
Die Nessetalbahn 1954 - 1995 62
Kleine Anekdoten und Episoden auf der Nessetalbahn von Kurt Schmidt 66
Eine Fahrt auf der Nessetalbahn von Harald Becher im Jahr 1979 76
Die Bahnhöfe und Haltepunkte der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen 103
Bf Bufleben km 7,26/0,00 106
Hp Warza km 2,06 113
Bf Goldbach (Krs. Gotha) km 4,68 119
Bf Wangenheim km 6,88 125
Bf Eberstädt (Krs. Gotha) km 8,50 130
Bf Brüheim-Sonneborn km 10,62 133
Bf Friedrichswerth (Thür.) km 13,36 138
Bf Großenbehringen km 17,21 140
Betrieb und Verkehr auf der Bahnlinie Bufleben - Großenbehringen 146
Die Kindelbahn und der Truppenübungsplatz Kindel
Truppenübungsplatz und Militärbahnhof im Anschlußgleis auf dem Kindel 149
Der Abschied 166
Die letzte Fahrt am 26. Mai 1995 167
Ausblick im Jahr 2005 173
Quellenangaben 176

VORWORT: --- Die Nessetalbahn zog die Einwohner der Dörfer schon seit nunmehr 115 Jahren in den Bann. Erinnerungen sind bei vielen noch wach. Mit dem Erfurter Eisenbahnschriftsteller Günter Fromm schuf ich im November 1990 die kleine Broschüre Aus der Geschichte der Bahnlinie Bufleben Großenbehringen 1890-1990 . Günter Fromm schrieb damals im Vorwort: Mit dieser Ausgabe liegt nun ein weite-rer Beitrag zur Thüringer Eisenbahngeschichte vor. Es wird aus der Geschichte der Bahnlinie Bufleben Großenbehringen berichtet. Diese Ausarbeitung mag noch unvollständig sein, ist es doch schwer und zeitaufwendig den Spuren der Geschichte nachzugehen. Verfasser und Verlag wären den Lesern dankbar, die unsere Bemühungen durch leihweise Überlassung von Aufzeichnungen, Fotos und andere Unterlagen unterstützen würden. Durch die Veröffentlichung von Günter Fromm kam ich mit Kurt Schmidt aus Friedrichswerth zusammen. Eine große Zahl neuer Originaldokumente und Erlebnisberichte sorgten dafür, daß ein zweites Büchlein Die Nessetalbahn im August 1991 entstand. Damals schrieben wir in das Vorwort: Die Eisenbahnstrecke Bufleben - Großenbehringen wurde vor 100 Jahren, am 1. Mai 1890, eröffnet. Während der beiden Weltkriege (1914/18 und 1939/45) wurden die Fahrpläne stark gekürzt, so daß aber trotzdem der Betrieb aufrecht erhalten werden konnte. Am 15.09.1947 wurde der Verkehr eingestellt. Die Abbauarbeiten zogen sich bis ins Frühjahr 1948 hin. Sieben Jahre später, im April 1954, begann man, auf dem alten Damm die neue Strecke aufzubauen. Diesmal aber nur bis Friedrichswerth. Mit Hilfe einer Kleinbahn wurde vom alten Bahnkörper nahe des Flurteils Furthteich ein neuer Damm bis zum Kindel aufgeschüttet. Die erneute Betriebseröffnung für den Personenverkehr Bufleben - Friedrichswerth erfolgte am 10.10.1954. Die alte und die neue Nessetalbahn - Für Günter Fromm war es 1990 sehr wichtig, folgenden Nachtrag in seine Broschüre zu formulieren: Zum Schluß sollen die Modelleisenbahner unter den Lesern darauf hingewiesen werden, daß diese kleinen Bahnhöfe so recht als Anregung für eine Modellbahnanlage Immer an der Wand entlang geeignet sind. Wegen relativ geringen Flächenbedarf können einzelne ausgewählte Bahnhöfe ohne allzugroßen Zeitaufwand auf Modulen, das sind kleine aneinanderpassende Anlagenteile, aufgebaut werden. So ließe sich ein Stück der näheren Heimat im Modell verwirklichen! Seit der letzten Veröffentlichung 1991 sind nunmer wieder 14 Jahre vergangen. Die Strecke von Bufleben nach Friedrichswerth und zum Kindel wurde am 26. Mai 1995 stillgelegt. Um die gesamte Geschichte darzustellen, wurde ein neues Buch notwendig. Dabei erhielt ich große Unterstützung von zahlreichen Eisenbahn- und Heimatfreunden. Ich bedanke mich bei Harald Becher, Günter Walter und Hubert Mönch aus Gotha; Günter Groth aus Behringen; Gerhard Schmidt aus Schönstedt, Horst und Mario Möller aus Waltershausen sowie bei Peter König aus Aue. Mit diesem Buch möchte ich, teilweise mit bisher unveröffentlichten Dokumenten, die alte und neue Nessetalbahn in der Erinnerung wieder lebendig werden lassen.

DIE LETZE FAHRT: --- Am 26. Mai 1995 schreibt die Bahnstrecke von Bufleben nach Friedrichswerth das letzte mal eine bewegende Geschichte: An diesem Tag wurde sie endgültig stillgelegt. Pünktlich 17.05 Uhr ließ der Triebwagen 14206 zum letzten Mal seine Pfeife ertönen und erfreute sich auf seiner Abschlußfahrt eines regen Zuspruches.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.