Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Diskriminierung der Matriarchatsforschung als Buch
PORTO-
FREI

Die Diskriminierung der Matriarchatsforschung

Eine moderne Hexenjagd.
Buch (kartoniert)
In diesem Buch kommen erstmals bekannte Autor/innen aus der modernen Matriarchatsforschung, der Politologie, Soziologie, Archäologie und Theologie mit ihren Beiträgen auf internationaler Ebene zusammen. Sie benennen die Einwände, die gegen diese neue … weiterlesen
Buch

14,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Diskriminierung der Matriarchatsforschung als Buch

Produktdetails

Titel: Die Diskriminierung der Matriarchatsforschung
Autor/en: Heide Göttner-Abendroth, Charlene Spretnak

ISBN: 3905581213
EAN: 9783905581218
Eine moderne Hexenjagd.
Herausgegeben von Claudia von Werlhof, Carola Meier-Seethaler, Christa Mulack
Edition Amalia

8. August 2003 - kartoniert - 156 Seiten

Beschreibung

- Claudia von Werlhof: Gewalt und Geschlecht
- Carola Meier-Seethaler: Die systematische Verunglimpfung der Matriarchatsforschung
- Christa Mulack: Die Matriarchatsforschung in der Diskussion. Eine Verteidigung
- Heide G ttner-Abendroth: Verhindert sie mit allen Mitteln! Die Diskriminierung der modernen Matriarchatsforschug und ihre praktischen Folgen
- Charlene Spretnak: Wissenschaftspolitik und die Kampagne gegen Marija Gimbutas
- Joan Marler: Der Mythos vom ewigen Patriarchat. Eine kritische Antwort auf Cynthia Ellers: Der Mythos von der matriarchalen Fr hgeschichte
- Kurt Derungs: Matriarchatsforschung und Diskriminierungsspirale
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.