Klick ins Buch Meine Radreise um die Erde vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897 als Buch
PORTO-
FREI

Meine Radreise um die Erde vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897

Der Bericht des ersten deutschen Fahrrad-Weltreisenden anno 1895. 6. ergänzte Auflage. Mit Abbildungen und…
Buch (gebunden)
Ohne Geld um die Welt

Kürzlich aufgetaucht sind die Aufzeichnungen von Heirich Horstmann, dem ersten Deutschen, der 1895 auf dem Fahrrad um die Welt fuhr.
Nicht mal volljährig und gegen den Willen seiner Eltern schloß Horstmann eine notarielle Wette üb … weiterlesen
Buch

19,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Meine Radreise um die Erde vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897 als Buch

Produktdetails

Titel: Meine Radreise um die Erde vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897
Autor/en: Heinrich Horstmann, Hans-Erhard Lessing

ISBN: 3931965066
EAN: 9783931965068
Der Bericht des ersten deutschen Fahrrad-Weltreisenden anno 1895.
6. ergänzte Auflage.
Mit Abbildungen und Karten.
Kommentiert von Hans-Erhard Lessing
Herausgegeben von Hans-Erhard Lessing
Maxime-Verlag

1. Oktober 2007 - gebunden - 316 Seiten

Beschreibung

Kürzlich aufgetaucht sind die Aufzeichnungen von Heirich Horstmann, dem ersten Deutschen, der 1895 auf dem Fahrrad um die Welt fuhr. Nicht mal volljährig und gegen den Willen seiner Eltern schloß Horstmann eine notarielle Wette über 20.000 Mark ab: ohne einen Pfennnig starte er und käme doch vermögend wieder. Am 2.Mai 1895 begann sein waghalsiges Unterfangen mit 16 Kilogramm Gepäck - in den amerikanischen Südstaaten kamen Colts, die ,Winchester' und eine Machete hinzu.... Ohne diese ,peacemaker' hätten seine Eltern ihn betimmt nicht wiedergesehen. Von seinem sensationellem Bericht, den er vor mehr als hundert Jahren selbst publizierte ist allein ein Exemplar erhalten. Wieder aufgelegt und ergänzt durch biographische Angaben, Presseberichte und Fakten, die er selbt verschwieg, ist dieses Buch die Erfolgsstory eines aufgeweckten und wagemutigen Jugendlichen.Der Leser wird verstehen, warum dieser junge Mann es in seinem weiteren Leben noch bis zur Achtzylinder-Horch-Limousine mit Chauffeur brachte.

Portrait

Hans-Erhard Lessing, Jahrgang 1938, promovierte an der TU Berlin und ist apl. Professor der Universität Ulm. Nach Laser-Grundlagenforschung u.a. Im kalifornischen IBM-Labor San Josè wandte er sich der Technikgeschichte zu und wirkte an Museen in Mannheim und Karlruhe. Seither publizierte er zur Mobilitätsgeschichte und deckte u.a. den Leonardo-Schwindel auf.

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 07.03.2000

Einmal um die ganze Welt, aber keine Taschen voller Geld
Heinrich Horstmanns abenteuerliche Fahrradreise im Jahre 1895 ist auch heute noch spannend zu lesen

"Meine Radreise um die Erde dürfte in Sportkreisen und auch wohl darüber hinaus so ziemlich bekannt sein", hebt das Vorwort des Buches an, das der deutsche Radtourist Heinrich Horstmann "Mit sportlichem All Heil!" im Januar 1898 in Barmen schloss. Vom 2. Mai 1895 bis 16. August 1897 hatte der zum Zeitpunkt seines Aufbruchs noch Minderjährige die Welt radelnd umrundet. Unklar ist bis heute, ob er auch den zweiten Teil einer 20 000-Mark-Wette gegen fünf Elberfelder Herren gewonnen hat, bei der die mit Sponsoren-Logos bepflasterten Abenteurer unserer Tage sich nur die Augen reiben dürften: Mittellos und ohne Karte wollte er losradeln und mit wenigstens 5000 Mark zurückkommen. Man kann zweifeln, ob es diese Wette überhaupt gegeben hat; ganz Genaues weiß man nicht. An der Radreise aber besteht kein Zweifel: Sie war ein von einer Menge Publizität begleitetes Ereignis, obwohl sie in manchem Detail durchaus widersprüchlich erscheint: Mancher Umstand ist wohl geschönt oder wenigstens zu verschiedenen Zeitpunkten recht unterschiedlich dargestellt worden, wobei man aus dem Abstand rund eines Jahrhunderts öfters die Widersprüche weder ganz versteht noch sie aufzulösen imstande ist. An diese Detektivarbeit hat sich der Mannheimer Technik- und Fahrrad-Historiker Hans-Erhard Lessing als Herausgeber des nur in einem einzigen Exemplar erhaltenen Berichts gemacht. Er hat zum Beispiel einen Zeitungsbericht über ein im Buch mit einem Satz abgetanes Vorkommnis ausgegraben: Von einem Landstreicher in Texas bedroht, erschoss Horstmann den Tramp, was allerdings niemand sonderlich interessierte. In seinem Nachwort, das vor allem bemüht ist, Horstmann als ersten deutschen Weltumradler im Gegensatz zu dem "Ich radle um die Welt" von Heinz Helfgen nach dem Zweiten Weltkrieg zu würdigen, berichtet Lessing auch, was er über den weiteren Lebensweg des Abenteurers herausgebracht hat: Er betrieb in Berlin ein Weingeschäft, später einen Biervertrieb, reiste - wenngleich bequemer - auch später gern und ist 1945 gestorben. Den breitesten Raum nimmt die Schilderung der Durchquerung von Nordamerika auf der südlichen Route ein. Dies ist, wie Lessing zu Recht bewertet, die eigentliche Leistung des Radtouristen. Einen Großteil der übrigen Erdumrundung legte der stets recht flott formulierende Horstmann mit dem Schiff zurück. Weil sich sein Bericht so munter liest, eignet sich das Buch nicht nur für historisch Interessierte.

HANS-HEINRICH PARDEY

Meine Radreise um die Erde. Der Bericht des ersten deutschen Fahrrad-Weltreisenden anno 1895. Von Heinrich Horstmann. Herausgegeben und kommentiert von Hans-Erhard Lessing. Verlag Maxi Kutschera, Leipzig, 320 Seiten mit 13 Illustrationen

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.