Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Einsamkeit des Bösen

2. , Premium Paperback.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
DIE WURZELN DES BÖSEN REICHEN TIEF
Das kleine Mädchen Alexandra musste schon früh lernen, was es heißt, wenn jemand GRUNDLOS BÖSE ist, wenn jemand voll von HASSE, FRUST UND AGGRESSION ist. Die erwachsene Frau Alexandra scheint die schwere Kindheit völ … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

17,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Einsamkeit des Bösen als Buch

Produktdetails

Titel: Die Einsamkeit des Bösen
Autor/en: Herbert Dutzler

ISBN: 3709972574
EAN: 9783709972571
2. , Premium Paperback.
Haymon Verlag

18. August 2016 - gebunden - 368 Seiten

Beschreibung

DIE WURZELN DES BÖSEN REICHEN TIEF
Das kleine Mädchen Alexandra musste schon früh lernen, was es heißt, wenn jemand GRUNDLOS BÖSE ist, wenn jemand voll von HASSE, FRUST UND AGGRESSION ist. Die erwachsene Frau Alexandra scheint die schwere Kindheit völlig hinter sich gelassen zu haben - doch wirkt es nur an der Oberfläche so. Von den düsteren Geheimnissen, die in ihr schlummern, wissen weder ihr Mann noch ihre beiden Kinder. Manchmal sind sie so weit weg, dass selbst Alexandra sie vergisst.

EIN LOTTERIEGEWINN: ÜBERRASCHENDER GELDSEGEN ODER FLUCH?
Eines Tages gerät Alexandras heile Welt aus den Fugen: Ein Millionengewinn entpuppt sich mehr als Fluch denn als Segen. Plötzlich fühlt Alexandra sich allein. Ihr Ehemann wird ihr von Tag zu Tag fremder, Heimlichkeiten vor Freunden sind an der Tagesordnung, die Kinder stellen materielle Ansprüche, nichts ist mehr so, wie es war - da beginnt Alexandras Fassade zu bröckeln. Sie spürt: Die Schatten ihrer Vergangenheit fallen noch immer düster auf ihre Seele. Und dann regt sich in ihr jenes zornige kleine Mädchen, das damals dem Bösen direkt ins Auge geblickt hat ...

HERBERT DUTZLER ZEIGT DIE DUNKLE SEITE SEINES KÖNNENS
Herbert Dutzler, bisher vor allem durch die sensationell erfolgreiche Krimiserie um Kultfigur Franz Gasperlmaier bekannt, legt einen Kriminalroman vor, der einen packt und nicht mehr loslässt. Seine Figuren zeichnet Dutzler präzise und mit viel psychologischem Tiefgang - kein menschlicher Abgrund bleibt hier unentdeckt. Menschen wie du und ich sind es, die hier handeln, und ihre Taten sind so nachvollziehbar, dass man sie sogar den eigenen Freunden zutrauen würde. Das Böse liegt oft bedrohlich nah ...

"der heiße Name für temperierte Sommerzeiten"
NEWS, Susanne Zobl

"Der neue Dutzler - typisch und doch anders. Fans werden ihren Bestsellerautor neu kennenlernen und Dutzler-'Erstleser' begeistert sein."
Stefan Mödritscher, Buchhandlung Morawa, Wien

"Toll, wie sich die Geschichte entwickelt, großartig der Schluss. Ich werde das Buch allen empfehlen, die einen spannenden Krimi lesen wollen!"
Helga Pamminger, Thalia, Wiener Neustadt

Portrait

Herbert Dutzler, geboren 1958, aufgewachsen in Schwanenstadt und Bad Aussee, lebt als Lehrer und LehrerInnenbildner in Schwanenstadt. Mit seinen Krimis um den liebenswürdigen Altausseer Polizisten Gasperlmaier ist er Autor einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiserien. Bisher erschienen bei HAYMONtb die ersten fünf Fälle: "Letzter Kirtag" (2011), "Letzter Gipfel" (2012), "Letzte Bootsfahrt" (2013), "Letzter Saibling" (2014) sowie "Letzter Applaus" (2015). Mit "Bär im Bierkrug, Gott und Teufel" (2015) legte Herbert Dutzler zuletzt einen Band mit Krimikurzgeschichten vor.
Bewertungen unserer Kunden
Eine Frau rächt sich
von leseratte1310 - 29.10.2016
Alexandra ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie arbeitet als Lektorin. Eigentlich alles ganz normal. Doch dann bringt ein Millionen-Lottogewinn alles durcheinander. Ihr Mann ist ihr plötzlich fremd und die Kinder haben. Alles läuft schief. Bei Alexandra, die so vieles verdrängt hat, kommen die Schatten der Vergangenheit hoch. Sie hatte es nicht leicht in ihrer Kindheit. Die Mutter hat nichts unternommen, wenn der alkoholkranke Vater geprügelt hat und der Bruder sie bedrängte. Dich sie hat gelernt, damit zurecht zu kommen. Selbst ihr Mann und ihre Kinder wissen nicht, was damals geschehen ist. Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben. Die Charaktere sind sehr gut und vielschichtig gezeichnet. Abwechselnd erfahren wir, was damals in Alexandras Kindheit geschehen ist und dann wieder wie ihr Leben heute verläuft. Zunächst hätte man Alexandra für eine ganz normale junge Frau halten können, doch schon bald beginnt sich eine anderes Seite zu zeige - eine böse Seite. Das Leben hat ihr übel mitgespielt und man muss schon eine Schutzmauer um sich errichten, um das auszuhalten. Doch sie hat sich auf ihre Art gewehrt und das nach außen zu vertuschen gewusst. Ich habe sie einerseits bedauert, aber andererseits konnte ich nicht mit ihr fühlen und ihre Handlungsweise schon gar nicht akzeptieren. Man ist erschütternd, wenn man das liest und fragt sich, wie das wohl enden wird. Die Geschichte ist spannend und dramatisch. Das Ende kommt ein wenig plötzlich und ist überraschend. So recht zufrieden war ich mit diesem Schluss nicht. Ein Psychothriller, der einen fassungslos macht und nachdenklich zurücklässt.
Die Einsamkeit des Bösen
von nellsche - 03.10.2016
Alexandra führt mit ihrem Mann Anton und den beiden Kindern ein glückliches und zufriedenes Leben. Doch dann gewinnt ihr Mann mehrere Millionen im Lotto und nichts ist mehr so wie es war. Das ganze bisherige Leben gerät aus den Fugen. Alexandra versucht, ihre Familie zusammenzuhalten und zu retten - dabei kommen die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit zum Vorschein. Denn Alexandra trägt ein düsteres Geheimnis mit sich herum. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und es ließ sich schnell lesen. Die Kapitel sind im Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit von Alexandra aufgebaut. Dadurch wird der Spannungsbogen sehr gut aufgebaut, denn ich wollte immer mehr erfahren, aus der Vergangenheit sowie aus der Gegenwart. Durch die Einblicke in Alexandras Kindheit und Jugend lernt der Leser sie sehr gut kennen. Sie hatte keine leichte Kindheit. Erst nach und nach zeigt sich, was Alexandras dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit ist. Und das ist wirklich erschreckend. In der Gegenwart bekommt der Leser mit, was ein enormer Geldgewinn für eine normale Familie bedeuten kann. Die unterschiedlichen Vorstellungen von der Zukunft, der neuen Lebensweise und die damit einhergehenden Probleme und Zerwürfnisse werden gut dargestellt. Da fragt man sich, wie man selbst mit einer solchen Situation umgehen würde. Die Personen werden sehr gut beschrieben. Am eindrucksvollsten ist natürlich Alexandra als Hauptprotagonistin dargestellt. Ihr Charakter und wozu sie fähig ist, zeigt sich im Laufe des Buches in vollem Ausmaß. Sehr erschreckend! Das Ende fand ich gelungen, denn die eigene Fantasie kann sich da noch so einiges ausmalen. Ich wurde von dem Buch sehr gut unterhalten und gefesselt, so dass ich fünf Sterne vergebe.
Hochspannung bis zur letzten Seite
von Langeweile - 20.09.2016
Inhalt: Alexandra hat keine leichte Kindheit, ihr Vater ist Alkoholiker und äußerst gewalttätig, ihr Bruder stellt ihr dauernd nach und belästigt sie sexuell. Ihre Mutter ist mit der Situation in der Familie total überfordert und flüchtet sich immer wieder in Depressionen. Alexandra beschließt ihre Lebensumstände zu ändern. Nachdem ihr Vater tot ist und der Bruder mit ihrer Mithilfe verurteilt wird , wendet sich ihr Leben für einige Zeit zum Besseren. Die Geschichte wird im stetigen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart erzählt. In der Gegenwart hat Alexandra einen Job als Lektorin in einem Verlag, sie ist verheiratet und liebt ihren Mann und ihre zwei Kinder. Dann gewinnt ihr Mann in einer Lotterie 24 Millionen Euro und von da an ist nichts mehr wie es war. Meine Meinung: Dem Autor ist es auf hervorragende Weise gelungen, die Abgründe der menschlichen Seele zu durchleuchten. Es wird aufgezeigt , dass die Verletzungen der kindlichen Seele niemals verheilen und wieviel Böses in einem Menschen schlummern kann. Ich habe das Buch mit ständig wachsender Spannung gelesen, es entwickelte einen solchen Sog, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es hat ein offenes spektakuläres Ende, was mir aber gefallen hat. Für Leser, die psychologische Kriminalromane lieben, ein absolutes Muss.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.