Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Klick ins Buch Das Schicksal der bürgerlichen Demokratie als Buch
PORTO-
FREI

Das Schicksal der bürgerlichen Demokratie

Buch (gebunden)
Die westliche Demokratie ist heute jeder kritischen Diskussion entzogen. Sie scheint das Ziel der Geschichte zu sein. Ihre Legitimit in Zweifel zu ziehen, ist mit Denkverbot belegt.
Dennoch f hren die westlichen Demokratien Angriffskriege und... weiterlesen
Buch

19,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Schicksal der bürgerlichen Demokratie als Buch
Produktdetails
Titel: Das Schicksal der bürgerlichen Demokratie
Autor/en: Herbert Marcuse

ISBN: 3924245835
EAN: 9783924245832
Herausgegeben von Peter-Erwin Jansen
Übersetzt von Michael Haupt
Klampen, Dietrich zu

Januar 1999 - gebunden - 176 Seiten

Beschreibung

Die westliche Demokratie ist heute jeder kritischen Diskussion entzogen. Sie scheint das Ziel der Geschichte zu sein. Ihre Legitimit in Zweifel zu ziehen, ist mit Denkverbot belegt.
Dennoch f hren die westlichen Demokratien Angriffskriege und k nnen sich die W er in diesen Demokratien meist nur zwischen zwei politischen Parteien, zwei Lagern, zwei Politik-Optionen entscheiden, werden unverhohlene Ver ter der Humanit ebenso toleriert wie ihre Protagonisten.
Herbert Marcuse analysiert, weshalb: weil die westliche, b rgerliche Demokratie formal ist und nicht an materiale humanit Prinzipien gebunden.
1) Antidemokratische Volksbewegungen
2) Das Problem des sozialen Wandels in der technologischen Gesellschaft
3) Jenseits des Eindimensionalen Menschen
4) Kulturrevolution
5) Eine Revolution der Werte
6) Das historische Schicksal der br gerlichen Demokratie
"Herbert Marcuse ist bis heute das Stiefkind der Frankfurter Schule geblieben - im Unterschied zu den USA, wo er mit dieser oft haupts lich identifiziert wird. Dem hiesigen Mi tand abhelfen will Peter-Erwin Jansen mit einer deutschen Ausgabe Nachgelassener Schriften. Indem Marcuse in der Nachfolge Freuds aus der Theorie einen historischen Seismographen des Unbehagens in der Kultur machte und das Gelingen der Demokratie an das Gelingen der Kultur koppelte, verlieh er dem Politischen eine ganz neue Dimension." (S ddeutsche Zeitung)

Portrait

Herbert Marcuse war einer der bedeutendsten Sozialphilosophen des 20. Jahrhunderts. Geboren 1898 in Berlin, wurde er nach dem Studium der Philosophie (bei Husserl und Heidegger) ab 1932 Mitarbeiter des Frankfurter Instituts für Sozialforschung. 1934 emigrierte er in die USA. Nach dem Krieg lehrte er an verschiedenen Universitäten der Vereinigten Staaten. In den 60er Jahren wurde er zur philosophischen Leitfigur der Studenten- und Anti-Vietnamkriegsbewegung. Bis zu seinem Tode im Jahre 1979 blieb sein Lebensmittelpunkt in den Vereinigten Staaten.

Pressestimmen

"Herbert Marcuse ist bis heute das Stiefkind der Frankfurter Schule geblieben - im Unterschied zu den USA, wo er mit dieser oft hauptsächlich identifiziert wird. Dem hiesigen Mißstand abhelfen will Peter-Erwin Jansen mit einer deutschen Ausgabe 'Nachgelassener Schriften'. Indem Marcuse in der Nachfolge Freuds aus der Theorie einen historischen Seismographen des Unbehagens in der Kultur machte und das Gelingen der Demokratie an das Gelingen der Kultur koppelte, verlieh er dem Politischen eine ganz neue Dimension." (Süddeutsche Zeitung)


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.