Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Kunst und Befreiung als Buch
PORTO-
FREI

Kunst und Befreiung

1. , Aufl. Soziologen, Philosophen, Kunstwissenschaftler.
Buch (gebunden)
Herbert Marcuse hat die Beschäftigung mit Kunst und ihrer Theorie zeitlebens als ein Zentrum seines theoretischen Schaffens betrachtet, ja sie scheint ihm im Laufe seiner Entwicklung sogar immer wichtiger geworden zu sein. Je stärker die Sprache der … weiterlesen
Buch

19,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Kunst und Befreiung als Buch

Produktdetails

Titel: Kunst und Befreiung
Autor/en: Herbert Marcuse, Gerhard Schweppenhäuser

ISBN: 3924245843
EAN: 9783924245849
1. , Aufl.
Soziologen, Philosophen, Kunstwissenschaftler.
Herausgegeben von Peter-Erwin Jansen
Übersetzt von Michael Haupt, Stephan Bundschuh
Klampen, Dietrich zu

1. September 2000 - gebunden - 166 Seiten

Beschreibung

Herbert Marcuse hat die Beschäftigung mit Kunst und ihrer Theorie zeitlebens als ein Zentrum seines theoretischen Schaffens betrachtet, ja sie scheint ihm im Laufe seiner Entwicklung sogar immer wichtiger geworden zu sein. Je stärker die Sprache der eindimensionalen Gesellschaft zur Sprache von Propaganda und Werbung zu verkommen drohte, desto höher schätzte Marcuse die Bedeutung des unverdinglichten künstlerischen Ausdrucks ein. Trotz des immer auch affirmativen Charakters der Kunst war für Marcuse eine Befreiung der Menschen von gesellschaftlicher Fremdbestimmung ohne den utopischen Gehalt wahrer künstlerischer Produktion undenkbar.
In "Kunst und Befreiung" sind Marcuses unveröffentlichte Arbeiten zur Ästhetik von den späten 40er Jahren bis 1978 gesammelt. Inhalt:
1) Kunst und Politik im totalitären Zeitalter
2) Kunst in der eindimensionalen Gesellschaft
3) Musik von anderen Planeten
4) Kunst als Form der Wirklichkeit
5) Zur Kritik an der Politisierung der Kunst
6) Kunst und Befreiung
7) Notizen zu Proust
4) Lyrik nach Auschwitz

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
1. Kunst und Revolte
2. Entwurf von La Jolla
3. Die Zukunft der Kunst. Gesellschaft als Kunstwerk
4. Kunst in der eindimensionalen Gesellschaft
5. Briefe über Surrealismus
6. Aragon
7. Proust-Notizen


Portrait

Herbert Marcuse war einer der bedeutendsten Sozialphilosophen des 20. Jahrhunderts. Geboren 1932 in Berlin, wurde er nach dem Studium der Philosophie (bei Husserl und Heidegger) ab 1932 Mitarbeiter des Frankfurter Instituts für Sozialforschung. 1934 emigrierte er in die USA. Nach dem Krieg lehrte er an verschiedenen Universitäten der Vereinigten Staaten. In den 60er Jahren wurde er zur philosophischen Leitfigur der Studenten- und Anti-Vietnamkriegsbewegung. Bis zu seinem Tode im Jahre 1979 blieb sein Lebensmittelpunkt in den Vereinigten Staaten.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.