Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Anders sein bei der Polizei in Deutschland als Buch
PORTO-
FREI

Anders sein bei der Polizei in Deutschland

Zur Position von allochthonen Polizisten an ihrem Arbeitsplatz, vor dem Hintergrund ihrer Rolle als Minderheit und…
Buch (kartoniert)
1 ,Managing Diversity' bei der Polizei
1.1 Der Begriff ,Managing Diversity' und seine Implikationen für die Praxis
1.2 Ansätze eines interkulturellen Managements
1.3 Die Praxis des ,Managing Diversity'
1.4 ,Managing Diversity' bei der niederländisc … weiterlesen
Buch

24,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Anders sein bei der Polizei in Deutschland als Buch

Produktdetails

Titel: Anders sein bei der Polizei in Deutschland
Autor/en: Herman Blom

ISBN: 3935979665
EAN: 9783935979665
Zur Position von allochthonen Polizisten an ihrem Arbeitsplatz, vor dem Hintergrund ihrer Rolle als Minderheit und der Tatsache, dass sie als 'anders' wahrgenommen werden.
'Schriftenreihe Polizei & Wissenschaft'.
1. , Aufl.
Verlag f. Polizeiwissens.

31. Oktober 2005 - kartoniert - 265 Seiten

Beschreibung

1 ,Managing Diversity' bei der Polizei
1.1 Der Begriff ,Managing Diversity' und seine Implikationen für die Praxis
1.2 Ansätze eines interkulturellen Managements
1.3 Die Praxis des ,Managing Diversity'
1.4 ,Managing Diversity' bei der niederländischen Polizei
1.5 ,Managing Diversity' bei der deutschen Polizei
1.6 ,Managing Diversity' bei der Polizei: ein deutsch-niederländischer Vergleich
1.7 Die Unvergleichbarkeit der Systeme
1.8 Empfehlungen
2 Theorien aus der Tradition sozialpsychologischer Theoriebildung
2.1 Sozialpsychologische Theorien
2.2 Das Modell der Figurationen von Etablierten und Außenseitern
2.3 Die Machtabstandreduzierungstheorie
2.4 Die Position des Einzelnen am Arbeitsplatz
3 Die Bildung der Sozialen Identität
3.1 Störungsquellen im Identitätsbildungsprozess
3.2 Der Begriff ,Soziale Identität'
3.3 Keine Festlegung auf ein ,Entweder-Oder'
3.4 Identitätsbildung im Falle von Mehrfachverbundenheit
3.5 Salienzinteraktionen
3.6 Identitätsbildung als Herausforderung für Eingewanderte
4 Das Forschungsdesign und die Forschungsmethoden
4.1 Forschungsfragen
4.2 Grounded Theory als allgemeiner Rahmen
4.3 Qualitative Methoden: Interview mit Einzelnen und Gruppeninterview
4.4 Die Erhebung der Daten
4.5 Stichprobe
4.6 Die Auswertung der Interviewdaten
5 Auswertungen der Interviews
5.1 Die 16 Porträts
5.2 Resümee der Auswertung der Einzelinterviews
6 Zusammenfassende Schlussauswertung
Literaturverzeichnis
Anhang
Leitfaden "Anders sein" bei der Polizei in Deutschland
Fragebogen bei der Polizei in den 16 Bundesländern
Richtlinien zur Transkription
5.3 Auswertung des Gruppeninterviews

1993 wurden die Türen der deutschen Polizeibehörden zum ersten Mal in größerem Ausmaß geöffnet, um Polizisten ausländischer Herkunft einzustellen. Die Polizei in den meisten deutschen Großstädten bemüht sich seitdem Polizisten mit oder ohne deutscher Staatsangehörigkeit, die aber in einer Familie mit ausländischen Eltern aufgewachsen sind, einzustellen. Vor dem Hintergrund der Debatten und Überlegungen zeigt sich, dass ein Bedarf an Wissen über die Erfahrungen und Sichtweisen von ,ausländischen' Polizisten besteht: Die persönlichen und professionellen Entwicklungen und Rollenkonflikte, die Erfahrungen im Kollegenkreis und bei der Ausübung des Berufs, das Erleben oder Nicht-Erleben einer Dynamik von Inklusion und Exklusion am Arbeitsplatz, all dies sind Fragenbereiche, die bisher in Europa nur wenig von der polizeibezogenen Forschung thematisiert wurden. In einer besonders zugespitzten Weise gilt dies für die Forschung in Deutschland. Diese Studie will, ausgehend von einer internationalen Perspektive, die oben genannten Fragen aufgreifen und in Deutschland empirisch untersuchen. Dabei wird der Stand der Dinge in den Niederlanden beschrieben und analysiert, um als Vergleichsmaterial benutzt zu werden. In Bezug auf die Erfahrungen und Sichtweisen der Polizisten ausländischer Herkunft in den Niederlanden werden die Forschungsergebnisse aus dem Nachbarland ausgewertet. Insbesondere werden die institutionellen Einstellungsreglungen und die Praxis des ,Managing Diversity' bei der Polizei in den Niederlanden und in Deutschland verglichen.

Portrait

Dr. Hermann Blom baute den deutschsprachigen Studiengang Betriebswirtschaft an der International Business School (IBS) der Hanzehogeschool Groningen auf und leitete ihn von 1996 - 99. Er verbrachte 1999/2000 ein "sabbatical year" in der Abteilung 'Betriebliches Bildungswesen' einer großen Versicherung in Stuttgart und dozierte als Gastprofessor zum Thema "Internationales Management" an der Fachhochschule Merseburg.


Mehr aus dieser Reihe

zurück
Privatisierung und Entstaatlichung der inneren Sicherheit – Erscheinungsformen, Prozesse und Entwicklungstendenzen
Buch (kartoniert)
von Ludger Stienen
Al-Qa’idas Interpunktion von Ereignisfolgen
Buch (kartoniert)
von André M. Malick
Gender Mainstreaming und Diversity Management in Polizeiorganisationen
Buch (gebunden)
von Thomas Kubera
Innenansichten und Wirkungsforschung zum Täter-Opfer-Ausgleich im Jugendstrafrecht
Buch (gebunden)
von Ira Lippelt
Jugendkriminalität im Wandel?
Buch (kartoniert)
von Thomas Görgen, H…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.