Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Historische Diskursanalysen als Buch
PORTO-
FREI

Historische Diskursanalysen

Genealogie, Theorie, Anwendungen. Auflage 2006. Book.
Buch (kartoniert)
Über Diskursanalysen

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Gerd Bräuer
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Historische Diskursanalysen als Buch

Produktdetails

Titel: Historische Diskursanalysen

ISBN: 3531148729
EAN: 9783531148724
Genealogie, Theorie, Anwendungen.
Auflage 2006.
Book.
Herausgegeben von Franz X. Eder
VS Verlag für Sozialwissenschaften

26. Juli 2006 - kartoniert - 344 Seiten

Beschreibung

Was ist und was leistet Diskursanalyse in den Sozial- und Kulturwissenschaften? Ist sie eine Methode, die explizit vorliegt und - wie andere Methoden - gelehrt und gelernt werden kann? Oder handelt es sich um eine theoretische, vielleicht sogar philosophische Haltung? Das Buch zieht die Verwirrung ans Licht und ordnet die Differenzen. Es enthält Beiträge zur Genealogie der Diskursanalyse und zu ihren theoretischen Problemen, und es zeigt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in den historischen Kultur- und Sozialwissenschaften.

Inhaltsverzeichnis

Historische Diskurse und ihre Analyse - eine Einleitung.
Historische Diskurse und ihre Analyse - eine Einleitung.
Theorie.
Diskurs, Sprache, Zeit, Identität Plädoyer für eine erweiterte Diskursgeschichte.
Wissen oder Sprache?.
Diskursanalyse und radikale Interpretation.
Wenn Diskurse baden gehen.
Genealogie.
"Une analyse structurale du signifié" Zur Genealogie der Foucault'schen Diskursanalyse.
Diesseits des Diskurses.
Die Kategorie des Neuen aus wissensarchäologischer Perspektive.
Zur Aktualität historischen Sinns.
Anwendungen.
Wissen - Macht - Subjekt(e).
Wer agiert? Der Überfremdungsdiskurs und die schweizerische Flüchtlingspolitik.
Die Macht von Diskursen.
Diskursive Vergegenkunft.
Nichts als Diskurse.
Religion und narrative Identität in Reiseberichten der Frühen Neuzeit.
Zwischen Himmel und Hölle.
Vom Nutzen der Paradoxie für die Kulturhistorie.
Die Revolutionierung des Diskurses.

Portrait

Prof. Dr. Franz X. Eder und Prof. Dr. Reinhard Sieder lehren am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien.

Pressestimmen

"Insgesamt macht Eders Band deutlich, dass die Historische Diskursanalyse dann gewinnbringend in der Geschichtswissenschaft eingesetzt werden kann, wenn man darunter - wie der Herausgeber einleitend betont - nicht eine bestimmte Wissenschaftsmethode, sondern ein disziplinübergreifendes Forschungsprogramm versteht. Es geht nicht darum, Sprache und Handeln auf bestimmt Weise in den Blick zu nehmen, sondern um ein Verständnis von Wirklichkeit, der für sie konstitutiven Faktoren und ihrer Akteure und Strukturen, die im Zusammenhang zu sehen sind. Insofern ist die Historische Diskursanalyse - auch dies macht der Band klar - ein bevorzugtes Feld, auf dem Historiker, Sprachwissenschaftler und Soziologen mit konstruktivistischem Ansatz zusammenarbeiten können." ZfG - Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 04/2009
"Insgesamt [...] bietet der Band eine wichtige Ergänzung bzw. Erweiterung zu den bisher in den Geschichtswissenschaften vorliegenden Diskursanalysen, [...] er [ist] Ausdruck einer höchst aktuellen wie inspirativen Methoden-Diskussion, die auf nicht wenige historische Phänomene ein neues Licht zu werfen vermag." brücken - Germanistisches Jahrbuch Tschechien-Slowakei 2007, Neue Folge 15/2007
"Insgesamt betrachtet stellt der vorliegende Sammelband eine reiche Palette an Arbeiten vor, die in vielerlei Hinsicht zu methodischen Fragen der Diskursanalyse Stellung beziehen und Lösungen vorschlagen." FQS - Forum Qualitative Sozialforschung, 02/2007
"Der Band insgesamt gibt hervorragende Denkanstöße, wie eine historische Diskursanalyse methodisch zu bewältigen ist, welche Theorien sie bereithält und wie sie unseren Wissensschatz erweitern kann." Neue Politische Literatur, 01/2007
"Insgesamt präsentiert Eder einen überaus vielschichtigen Sammelband, der interessante Akzente setzt und sich dankenswerterweise jeder Form der Apologie verweigert." H-Soz-u-Kult, 30.01.2007
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.