Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das Mädchen mit den Goldaugen. Limitierte Auflage als Buch
PORTO-
FREI

Das Mädchen mit den Goldaugen. Limitierte Auflage

Empfohlen Ab 16 Jahre.
Buch (gebunden)
In den Jahren 1908 bis 1911 hat der Insel Verlag die erste deutsche Ausgabe von Balzacs Comédie Humaine veröffentlicht, und Balzac ist bis heute in vielen Ausgaben bei der Insel präsent.Das französische Original des Romans Das M&a... weiterlesen
Buch

32,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Mädchen mit den Goldaugen. Limitierte Auflage als Buch

Produktdetails

Titel: Das Mädchen mit den Goldaugen. Limitierte Auflage
Autor/en: Honore de Balzac, Ernst Hardt

ISBN: 3458171754
EAN: 9783458171751
Empfohlen Ab 16 Jahre.
Herausgegeben von Marcus Brehmer
Übersetzt von Ernst Hardt
Insel Verlag GmbH

15. September 2003 - gebunden - 90 Seiten

Beschreibung

In den Jahren 1908 bis 1911 hat der Insel Verlag die erste deutsche Ausgabe von Balzacs Comédie Humaine veröffentlicht, und Balzac ist bis heute in vielen Ausgaben bei der Insel präsent.Das französische Original des Romans Das Mädchen mit den Goldaugen erschien 1835 in Paris; Ernst Hardt übertrug ihn erstmals ins Deutsche. Diese Ausgabe erschien 1904 im Insel Verlag. Sie wurde von Marcus Behmer ausgestattet und mit Zeichnungen, Vorsatz, Titelrahmen, Vignetten, Kopfleisten und Initialen versehen. In diesem Herbst erscheint der bibliophile Nachdruck im Rahmen der »Jubiläums-Editionen« des Insel Verlags in einer limitierten Auflage von 1000 Exemplaren.Die Jubiläums-EditionenIm 100. Jahr seines Bestehens, 1999, hat der Insel Verlag fünf ausgewählte Editionen aus der Geschichte des Verlags in sorgfältig gestalteten Nachdrucken vorgelegt. Sie repräsentierten bedeutende Autoren des Verlags und zeigten die Vielfalt der buchkünstlerischen Qualität seiner Veröffentlichungen. Auf Wunsch von Buchhandel und Publikum werden die »Jubiläums-Editionen« in unregelmäßiger Folge fortgesetzt.

Portrait

Honoré de Balzac wurde am 20. Mai 1799 in Tours geboren. 1816 begann er ein Jurastudium an der École de Droit in Paris auf und besuchte daneben Vorlesungen an der Faculté des lettres und am Collège de France, was ihn dazu veranlaßte, neben seinem Jurastudium philosophische Überlegungen niederzuschreiben. Schließlich brach er das Studium ab, um sich ausschließlich dem Schreiben zu widmen. Sein Vater finanzierte ihm die ersten zwei Jahre, die Balzac schreibend in einer Mansarde verbrachte. Das Ergebnis war allerlei Feuilletonistisches und Lyrisches, Fragmente eines Opernlibrettos und einer Tragödie. 1823 verdiente er sein Geld vor allem mit Beiträgen für das Feuilleton littéraire. Den erhofften Durchbruch als Romanautor schaffte er erst 1829 mit dem historischen Roman Le dernier Chouan, ou La Bretagne en 1800. In den folgenden Jahren schrieb Balzac wie besessen. Die Comédie Humaine sollte Balzacs Lebenswerk werden, das er jedoch nicht mehr vollenden konnte. 91 der geplanten 137 Romane und Erzählungen wurden fertiggestellt. Ab 1843 bekam Balzac aufgrund seiner ständigen Überanstrengung und seines exzessiven Kaffeeverbrauchs ernsthafte gesundheitliche Probleme, von denen er sich nicht mehr erholte. Er starb am 18. August 1850 in Paris.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.