Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Geschichte der Empfindlichkeit I. Hotel Garni als Buch
PORTO-
FREI

Die Geschichte der Empfindlichkeit I. Hotel Garni

Buch (gebunden)
'Hotel Garni' ist Prolog und Fundament der gesamten 'Geschichte der Empfindlichkeit'. Zwei Personen, bekannt seit der 'Palette', erzählen einander ihre Lebensgeschichten. In einem Hotelzimmer (daher der Titel des Romans) werden die Leser nach wenigen … weiterlesen
Buch

18,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Die Geschichte der Empfindlichkeit I. Hotel Garni als Buch

Produktdetails

Titel: Die Geschichte der Empfindlichkeit I. Hotel Garni
Autor/en: Hubert Fichte

ISBN: 3100207122
EAN: 9783100207128
Herausgegeben von Torsten Teichert
FISCHER, S.

1. Oktober 1987 - gebunden - 196 Seiten

Beschreibung

'Hotel Garni' ist Prolog und Fundament der gesamten 'Geschichte der Empfindlichkeit'. Zwei Personen, bekannt seit der 'Palette', erzählen einander ihre Lebensgeschichten. In einem Hotelzimmer (daher der Titel des Romans) werden die Leser nach wenigen Sätzen der Situationsmarkierung durch Irmas Fragen mitten ins Geschehen gezogen. Jäckis darauf einsetzende Erzählung beginnt im Jahr 1954 und endet 1961 mit seiner Rückkehr aus der Provence. Dazwischen liegen u.a. seine Arbeit in den Sozialhilfe-Lagern des Abbe Pierre, die landwirtschaftliche Ausbildung in Schleswig-Holstein bei einem ehemaligen Obersturmbandführer, frühere Liebesbeziehungen.
"Wie ist einer so geworden?" Mit dieser Fragestellung hat Fichte die Biografien von Prostituierten auf Sankt Pauli und Vaudou-Priestern in Südamerika erforscht. Dieselbe Frage steht als geheimes Motto auch über diesem Romanwerk. Im 'Hotel Garni' richtet Fichte sie explizit an sein poetisches 'alter ego'. Gleichwohl kann der Roman nicht als Autobiografie gelesen werden: "Hinter nichts verbirgt man sich so gut wie hinter der Genauigkeit."
Wie bei seiner Geschichte, so vermeidet der Autor auch bei Irmas Lebensweg jede nachträgliche 'Sinn'-Setzung. Es ist das erste Mal, daß man von dieser Person so viel erfährt: Von ihrer Kindheit, ersten Geliebten, der ersten Ehe, der Flucht in den Westen am Kriegsende, der Ausbildung als Fotografin. Auch in dieser zweiten Rede ver-meidet der Autor rigoros die retrospektive Deutung individueller Lebensläufe. Gerade die akribische Genauigkeit und strenge Chronologie lassen Risse sichtbar werden. Durch dieses narrative Verfahren rückt der Text dem Leser dichter an die eigene Existenz. "Die Wörter begannen, in Haut überzugehen."

Portrait

Hubert Fichte, 1935 in Perleberg geboren, wuchs in Hamburg auf, war Schauspieler, Schafhirte und Landwirtschaftslehrling. Seit 1963 lebte Fichte als freier Schriftsteller in Hamburg. Zu seinen wichtigsten Werken zählen die Romane >Das Waisenhaus< (1965), >Die Palette< (1968) und >Versuch über die Pubertät< (1974), die ethnopoetischen Reiseberichte >Xango< (1976) und >Petersilie< (1980) sowie die mehrbändige >Geschichte der Empfindlichkeit< (ab 1987). Hubert Fichte starb am 8. März 1986 in Hamburg.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Geschichte der Empfindlichkeit. Psyche
Buch (gebunden)
von Hubert Fichte
Die Geschichte der Empfindlichkeit XVII. Die Geschichte der Nana
Buch (gebunden)
von Hubert Fichte
Die Geschichte der Empfindlichkeit II. Der Kleine Hauptbahnhof oder Lob des Strichs
Buch (gebunden)
von Hubert Fichte
Die Geschichte der Empfindlichkeit VII. Explosion
Buch (gebunden)
von Hubert Fichte
Die Geschichte der Empfindlichkeit. Paralipomena I/1. Homosexualität und Literatur I
Buch (gebunden)
von Hubert Fichte
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.