Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Die Kopie als Element fürstlicher Gemäldesammlungen im 19. Jahrhundert als Buch
PORTO-
FREI

Die Kopie als Element fürstlicher Gemäldesammlungen im 19. Jahrhundert

1. , Auflage. zahlreiche Schwarz-Weiß- und farbige Abbildungen.
Buch (gebunden)
Mit dem Begriff 'Kopie' wird im Zusammenhang mit bildender Kunst meist Negatives assoziiert. Für den Kunstkenner ist es heute selbstverständlich, dass er in Museen und Galerien ausschließlich Originalen gegenübersteht. Dass die Gemäldekopie im 19. Ja … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

36,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Kopie als Element fürstlicher Gemäldesammlungen im 19. Jahrhundert als Buch

Produktdetails

Titel: Die Kopie als Element fürstlicher Gemäldesammlungen im 19. Jahrhundert
Autor/en: Ilka Voermann

ISBN: 3867321353
EAN: 9783867321358
1. , Auflage.
zahlreiche Schwarz-Weiß- und farbige Abbildungen.
Lukas Verlag

19. Dezember 2012 - gebunden - 375 Seiten

Beschreibung

Mit dem Begriff 'Kopie' wird im Zusammenhang mit bildender Kunst meist Negatives assoziiert. Für den Kunstkenner ist es heute selbstverständlich, dass er in Museen und Galerien ausschließlich Originalen gegenübersteht. Dass die Gemäldekopie im 19. Jahrhunderts in einem ganz anderen Licht gesehen wurde, beweist ein Blick in die Bestandskataloge fürstlicher Sammlungen. Kopien waren darin keine Seltenheit und besaßen eine andere Wertigkeit als heute. Ilka Voermanns Arbeit geht erstmals den Ursachen dafür nach. Anhand der fürstlichen Sammlungen an den Höfen in Oldenburg, Schwerin, Karlsruhe, Weimar und Gotha wird untersucht, welche Kriterien beim Erwerb oder Auftrag einer Kopie ausschlaggebend waren, mit welchen Schwierigkeiten die Kopisten zu kämpfen hatten und wie mit den Nachahmungen im Vergleich mit den Originalgemälden umgegangen wurde. Darüber hinaus weist die Autorin nach, dass die Gemäldekopien in den untersuchten Sammlungen eine wichtige Rolle für das höfische Selbstverständis und die Repräsentation im politisch schwierigen 19. Jahrhundert spielten. Damit schneidet die Untersuchung zwei wenig erforschte Teilgebiete der Kunstgeschichte an und kann nicht nur Aufschluss über die 'Kunst aus zweiter Hand' und ihre Verwendung geben, sondern auch einen Beitrag zur Erforschung höfischer Repräsentation im 'bürgerlichen' 19. Jahrhundert leisten.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Königin Christiane Eberhardine - Pracht im Dienst der Staatsraison
Buch (gebunden)
von Silke Herz
Fürst und Fürstin als Künstler
Buch (gebunden)
Zeichen und Medien des Militärischen am Fürstenhof im frühneuzeitlichen Europa
Buch (gebunden)
Kulturtransfer am Fürstenhof
Buch (gebunden)
Residenz der Musen
Buch (gebunden)
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.