Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Kleist, Moos, Fasane als Buch
PORTO-
FREI

Kleist, Moos, Fasane

2. A.
Buch (gebunden)
In diesem Band werden Ilse Aichingers Erinnerungen, Notate und Reden zusammengefaßt; er enthält sieben unpublizierte Texte, darunter die umfangreichen >Aufzeichnungen 1950-1985<. Ihre Erinnerungen an die Vor- und Nachkriegssituation beschwören eine Z … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

14,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Kleist, Moos, Fasane als Buch

Produktdetails

Titel: Kleist, Moos, Fasane
Autor/en: Ilse Aichinger

ISBN: 3100005120
EAN: 9783100005120
2. A.
FISCHER, S.

1. August 1987 - gebunden - 108 Seiten

Beschreibung

In diesem Band werden Ilse Aichingers Erinnerungen, Notate und Reden zusammengefaßt; er enthält sieben unpublizierte Texte, darunter die umfangreichen >Aufzeichnungen 1950-1985<. Ihre Erinnerungen an die Vor- und Nachkriegssituation beschwören eine Zeit, die allmählich der Vergessenheit anheimfällt. Und sie machen deutlich, wie existentiell Ilse Aichinger diese Umbrüche erlebt hat, so daß für sie seitdem nicht das Überleben, sondern das richtige Leben und damit nicht das Beschreiben, sondern das Sprechen aus dem Schweigen heraus wichtig sind. Beste Beispiele dafür sind die so einfachen wie weisen Notate aus den zurückliegenden 35 Jahren. Und ihre höchst eigenwilligen Texte über Joseph Conrad, Adalbert Stifter, Franz Kafka, Nelly Sachs und ihre Zwillingsschwester Helga Michie geben seltene Einblicke in ihre eigene Poetologie.

Inhaltsverzeichnis

Kleist, Moos, Fasane. Vor der langen Zeit. Der 1. September 1939. Hilfsstelle. Nach der weißen Rose. In das Land Salzburg ziehen. Von gestern. Aufzeichnungen 1950 - 1985. "Nur zusehen - ohne einen Laut". Joseph Conrad. Weiterlesen. Zu Adalbert Stifter. Der geheime Leonce. Zu Georg Trakl. Die Zumutung des Atmens. Zu Franz Kafka. Nelly Sachs. Die Linien meiner Schwester. Linienführung nach Beckett. Zu der Zeichnung 'Queuing for Godot' von. Helga Michie. Ins Wort. Schnee

Portrait

Ilse Aichinger wurde am 1. November 1921 in Wien geboren. 1948 veröffentlichte sie ihren Roman über die Kriegszeit in Wien, >Die größere Hoffnung<, und ihre ersten berühmten Geschichten. Für ihren Roman, ihre Gedichte, Hörspiele und Prosastücke, die in viele Sprachen übersetzt wurden, erhielt sie zahlreiche literarische Auszeichnungen, u. a. 1952 den Preis der Gruppe 47, 1982 den Petrarca-Preis, 1983 den Franz-Kafka-Preis, 1995 den Österreichischen Staatspreis für Literatur und 2015 den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg. Ilse Aichinger starb am 11. November 2016 im Alter von 95 Jahren.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.