Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Albert Bechtold 1885-1965 als Buch
PORTO-
FREI

Albert Bechtold 1885-1965

Schriften des Vorarlberger Landesmuseums, Reihe B, Kunstgeschichte und Denkmalpflege, Band 3. Mit Beiträgen von…
Buch (gebunden)
Albert Bechtold (1885-1965) hat sich als einer der wenigen Bildhauer Österreichs konsequent mit der kubistischen Formensprache auseinander gesetzt. Innerhalb der Entwicklung der österreichischen Skulptur nimmt sein Werk eine Vermittlerrolle zwischen … weiterlesen
Buch

48,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Albert Bechtold 1885-1965 als Buch

Produktdetails

Titel: Albert Bechtold 1885-1965
Autor/en: Ingrid Adamer

ISBN: 3205994949
EAN: 9783205994947
Schriften des Vorarlberger Landesmuseums, Reihe B, Kunstgeschichte und Denkmalpflege, Band 3. Mit Beiträgen von Matthias Boeckl, Otto Kapfinger, Edelbert Köb, Oswald Oberhuber.
'Schriften des Vorarlberger Landesmuseums / Reihe B, Kunstgeschichte und Denkmalpflege'.
50 Duplex-Abbildungen und 150 farbige Abbildungen.
Boehlau Verlag

August 2002 - gebunden - 472 Seiten

Beschreibung

Albert Bechtold (1885-1965) hat sich als einer der wenigen Bildhauer Österreichs konsequent mit der kubistischen Formensprache auseinander gesetzt. Innerhalb der Entwicklung der österreichischen Skulptur nimmt sein Werk eine Vermittlerrolle zwischen dem Schaffen von Anton Hanak und Fritz Wotruba ein. Ab den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts beginnt der an der Akademie der bildenden Künste in Wien ausgebildete Albert Bechtold seine Werke mit geometrischen Splitterstrukturen aufzubauen. In Auseinandersetzung mit dem Kubismus, Expressionismus und mit symbolistischen Tendenzen gestaltet er seine wesentlichen Werke in einer relativ kurzen Zeitspanne bis Mitte der dreißiger Jahre. Neben Skulpturen und Denkmalentwürfen entstehen auch Auftragswerke für die Kirche sowie Kriegerdenkmäler in Vorarlberg und Wien. Albert Bechtold hat parallel zu seiner künstlerischen Arbeit zahlreiche kunsttheoretische Schriften verfasst. Über das persönliche Erleben hinaus, soll ein Kunstwerk allgemein fassbare Gültigkeit erlangen und Ausdruck geistiger Wesenheit sein. Der Bildhauer sprach von "Kunst als Revolution gegen das Bestehende und somit fortwährende Erneuerung" und rief zur "Aufgabe und Zerstörung alter Formen auf", da "das fertige Werk bereits wieder Vergangenheit ist". 1934 wurde Bechtold als Professor an die Akademie der bildenden Künste in Wien berufen, wo die Nationalsozialisten seiner engagierten Lehrtätigkeit ein jähes Ende setzten. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg nicht voll rehabilitiert, zog sich der Künstler in die innere Emigration nach Vorarlberg zurück, wo er unter anderem am Aufbau der Künstlervereinigung "Vorarlberger Bauhütte" mitarbeitete. Am 23. Juli 1965 starb Albert Bechtold kurz vor Vollendung seines 80. Lebensjahres.

Besprechung

Albert Bechtold (1885-1965) zählt zu den Wegbereitern der kubistisch-abstrahierten Formensprache in Österreich. In den 1920er Jahren hat der an der Akademie der bildenden Künste in Wien ausgebildete Bildhauer Anschluss an die tektonische und geometrische Figurenzerlegung international bedeutender Künstler wie Archipenko und Belling gefunden. Mit seinen Plastiken und den monumental-visionären Denkmalentwürfen setzte Albert Bechtold in der Kunst der österreichischen Zwischenkriegszeit nonkonformistische Akzente. Gemeinsam mit dem Architekten Clemens Holzmeister hat der Bildhauer Kunst-am-Bau-Projekte in seiner Heimat Vorarlberg gestaltet. Von 1934 bis zu seiner Zwangspensionierung durch die Nationalsozialisten war Albert Bechtold 3 œ Jahre als Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien tätig. Sein stark an Fragen der räumlichen Wirkung orientiertes Oeuvre bildet ein wesentliches Bindeglied zwischen Anton Hanak, seinem Vorgänger an der Akademie, und Fritz Wotruba, der nach dem Zweiten Weltkrieg Albert Bechtolds Nachfolger wurde.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.