Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern als Buch
PORTO-
FREI

Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern

Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Auflage 1996. Book.
Buch (kartoniert)
Mit der vorliegenden Publikation stellen wir die Ergebnisse des vom Bun desministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) geförderten Forschungsvorhabens "Berufliche Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern - eine … weiterlesen
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern als Buch

Produktdetails

Titel: Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern
Autor/en: Ingrid Ambos, Christiane Schiersmann

ISBN: 3810016861
EAN: 9783810016867
Ergebnisse einer empirischen Untersuchung.
Auflage 1996.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 1996 - kartoniert - 292 Seiten

Beschreibung

Mit der vorliegenden Publikation stellen wir die Ergebnisse des vom Bun desministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) geförderten Forschungsvorhabens "Berufliche Weiterbildung von Frauen in den neuen Bundesländern - eine Analyse entstehender Strukturen unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung des Netzwerks zur Wei terbildung von Frauen" vor. Bezugspunkt der Untersuchung, die am Erzie hungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg von Prof. Dr. Christiane Schiersmann und den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Ingrid Ambos und Dr. Bettina Sobkowiak im Zeitraum vom Frühjahr 1992 bis Ende 1994 durchgeführt wurde, war das ebenfalls vom BMBF geförderte Projekt "Schulung von Multiplikatorinnen in den neuen Bundesländern" des Frauen TechnikZentrums - Deutscher Frauenring e. V. (FIZ) Hamburg. Wir bedanken uns bei Frau Dr. Bettina Sobkowiak, die als aus den neuen Ländern kommende Mitarbeiterin auch immer wieder die Erfahrungen und Einstellungen der Frauen aus der ehemaligen DDR in unseren Forschungs kontext eingebracht hat. Unser Dank gilt ebenfalls den Leiterinnen, Dozen tinnen, Beraterinnen, Kursteilnehmerinnen und Ratsuchenden der Frauen TechnikZentren bzw. der übrigen am Projekt beteiligten Einrichtungen sowie den einbezogenen Expertinnen und Experten verschiedener Institutionen, die unsere Fragen im Rahmen der schriftlichen und mündlichen Erhebungen be antworteten. Hervorheben möchten wir außerdem die konstruktive Zusam menarbeit mit der Projektleitung und den Fortbildungsleiterinnen des FIZ Hamburg. Schließlich haben uns die Hilfskräfte Yvonne Aust, Kirsten Fuchs, Martina Keilbach, Ursula Krempel-König, Eva Pfizenmaier, Petra Teuschel und Sabine Trost bei der wissenschaftlichen Arbeit sowie Gabi Huber mit der Abwicklung der Verwaltungs-und Schreibarbeiten tatkräftig unterstützt. Heidelberg, im April 1996 Ingrid Ambos, Christiane Schiersmann 5 Inhalt Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Inhaltsverzeichnis

Verzeichnis der Tabellen im Text.- Verzeichnis der Graphiken im Text.- Verzeichnis der Tabellen im Anhang.- 1 Einleitung.- 1.1 Untersuchungsdesign.- 1.2 Methodisches Vorgehen.- 2 Dimensionen der Arbeitsmarktsituation von Frauen im Transformationsprozeß - unter besonderer Berücksichtigung der Regionen Erfurt, Leipzig und Rostock.- 3 Subjektive und objektive Einflußfaktoren auf die Weiterbildungsbeteiligung von Frauen.- 3.1 Weiterbildungsmotivationen und -Interessen.- 3.2 Weiterbildungsbarrieren.- 4 Weiterbildungsberatung von Frauen - Nachfrage und Angebote.- 4.1 Allgemeine Bedarfs- und Angebotsentwicklung.- 4.2 Weiterbildungsberatung bei der Arbeitsverwaltung und bei den Kommunen.- 4.3 FTZ-Weiterbildungsberatungsstellen.- 4.3.1 Grundzüge des Beratungsansatzes.- 4.3.2 Entwicklung der institutionellen Rahmenbedingungen.- 4.3.3 Erfahrungen mit der Fortbildung zur Weiterbildungsberaterin.- 4.3.4 Akzeptanz der Beratungsangebote in der Fachöffentlichkeit.- 4.3.5 Praktische Umsetzung des Beratungskonzepts.- 4.3.6 Stellenwert der Beratungsangebote innerhalb der Trägervereine.- 5 Zur Beteiligung von Frauen an beruflicher Weiterbildung.- 5.1 Charakteristika der Beteiligung an AFG-Maßnahmen.- 5.2 Tendenzen der Angebots- und Nachfrageentwicklung.- 6 Gestaltung von Weiterbildung im Interesse von Frauen.- 6.1 Begründungen und Formen.- 6.2 Dokumentation ausgewählter Weiterbildungsangebote.- 7 FrauenTechnikZentren (FTZ) - Erfahrungen mit Weiterbildungsprojekten von Frauen für Frauen.- 7.1 Gründungsbedingungen und Gründungsprozeß.- 7.2 Personelle Einflußfaktoren auf die Institutionalisierung.- 7.2.1 Entwicklung der Personalstruktur.- 7.2.2 Die Rolle der Leiterinnen.- 7.2.3 Die Rolle der Dozentinnen.- 7.3 Finanzielle und organisatorische Rahmenbedingungen.- 7.3.1 Finanzierungsquellen.- 7.3.2 Räumliche und technische Ausstattung.- 7.4 Struktur und Entwicklung der Weiterbildungsangebote.- 7.5 Weiterbildungserfahrungen der FTZ-Kursteilnehmerinnen.- 7.6 Stellenwert der Fortbildung der FTZ-Leiterinnen und-Dozentinnen.- 7.7 Perspektiven der FTZ.- 7.8 Zusammenfassung.- 8 Resümee.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.