Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Schattenboxerin

Roman. 3. Auflage.
Buch (gebunden)
Ein stilistisch hinreißender Großstadtroman von heute!
Hell, die Schattenboxerin, lebt in Berlin, im verrottenden Seitenflügel eines ehemals vornehmen jüdischen Mietshauses. Ihr gegenüber wohnt ebenso zurückgezogen, die Dunkel, mit der sie nicht mehr … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

18,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Schattenboxerin als Buch

Produktdetails

Titel: Die Schattenboxerin
Autor/en: Inka Parei

ISBN: 3895611050
EAN: 9783895611056
Roman.
3. Auflage.
Schoeffling + Co.

1. Juni 2006 - gebunden - 184 Seiten

Beschreibung

Hell, die Schattenboxerin, lebt in Berlin, im verrottenden Seitenflügel eines ehemals vornehmen jüdischen Mietshauses. Ihr gegenüber wohnt ebenso zurückgezogen, die Dunkel, mit der sie nicht mehr verbindet, als das Klo auf halber Treppe. Als die Dunkel eines Tages spurlos verschwindet, macht sich Hell, zunächst von nichts getrieben als einer Art sportlichem Ehrgeiz, auf die Suche. Die Spur führt zu März, einem jungen Mann, der mit Hilfe eines alten Photos seinen Ostberliner Vater sucht. Im Rucksack trägt er die Beute eines Bankraubs mit sich. Er kennt die Dunkel von früher, hat sie in Berlin getroffen und wieder verloren. Die Spur zu März führt aber allem Anschein nach auch zu jenem Vergewaltiger, dessen Tat sie dazu brachte, asiatische Kampfkunst zu lernen, eine Schattenboxerin zu werden. Inka Pareis 'Die Schattenboxerin' ist ein stilistisch hinreißender, herber Großstadtroman von heute. Er redet nicht dem Mythos 'New Berlin' das Wort, sondern entwirft schonungslos das Bild einer harten Slum-Metropole. Dies alles ist gekonnt verwoben mit einer eleganten Detektivgeschichte - das Debut einer vielversprechenden Autorin.

Portrait

Inka Parei wurde 1967 in Frankfurt am Main geboren und lebt seit 1987 in Berlin.
Ihr erster Roman »Die Schattenboxerin« wurde 2000 mit dem Hans Erich Nossack-Preis ausgezeichnet und ist inzwischen in 13 Sprachen übersetzt. 2003 erhielt sie bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur für den Anfang des Romans »Was Dunkelheit war« den Ingeborg-Bachmann-Preis sowie den Kelag-Publikumspreis. 2009 wurde sie mit dem Heinrich-Heine-Stipendium ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie das New-York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds (2013).

Pressestimmen

"In einer Sprache von bestechender Schärfe und poetischer Brillanz beweist Inka Parei in ihrem Debütroman, daß sie gegen den Moloch des modernen Berlin anzuboxen versteht."
Brigitte
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.