Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Inszenierung: Innere Sicherheit als Buch
PORTO-
FREI

Inszenierung: Innere Sicherheit

Daten und Diskurse. 'Soziologie der Politik'. 1998. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
Die Sektionen "Politische Soziologie" und "Soziale Probleme und soziale Kontrolle" der Deutschen Gesellschaft fUr Soziologie veranstalteten vom 9. bis 11. Oktober 1997 in der Carl von Ossietzky UniversWit Oldenburg eine Tagung zum Thema "Die Inszenie … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Inszenierung: Innere Sicherheit als Buch

Produktdetails

Titel: Inszenierung: Innere Sicherheit

ISBN: 3810021644
EAN: 9783810021649
Daten und Diskurse.
'Soziologie der Politik'.
1998. Auflage.
Book.
Herausgegeben von Ronald Hitzler, Helge Peters
Leske + Budrich

30. Januar 1998 - kartoniert - 220 Seiten

Beschreibung

Die Sektionen "Politische Soziologie" und "Soziale Probleme und soziale Kontrolle" der Deutschen Gesellschaft fUr Soziologie veranstalteten vom 9. bis 11. Oktober 1997 in der Carl von Ossietzky UniversWit Oldenburg eine Tagung zum Thema "Die Inszenierung ,Innere Sicherheit' - Daten und Dis­ kurse". Die in diesem Band abgedruckten Arbeiten von Hartmut Aden, Ro­ nald Hitzler, Stefan Hornbostel, Thomas Kliche, Werner Lehne, Birgit Men­ zel, Alexander Milanes, Detlev Nogala und Barbel PeterslMichael Schetsche sind die erweiterten und ausgearbeiteten Fassungen der Referate, die diese Autoren auf dieser Tagung gehalten haben. Dorothee Bittscheidt-Peters, Reinhard Kreissl und Sylvia Lustig Hefern mit ihren hier abgedruckten Bei­ tragen die von den Herausgebern auf der Tagung noch vermiBten und des­ wegen dankbar begriiBten thematischen Erganzungen. Dortmund/Oldenburg, im Juni 1998 Ronald Hitz/er, Helge Peters Helge Peters Die Inszenierung "Innere Sicherheit" - Zur Einfiihrung in das Thema 1. "Die Idee von Sicherheit hat im Offentlichen Diskurs der Bundesrepublik Deutschland eine erstaunliche Wendung genommen: Waren noch bis weit in die 80er Jahre hinein Begriffe wie ,Sicherheitspolitik' oder ,Sicherheitsbera­ ter' relativ eindeutig im Feld der AuBenpolitik verortet, so hat der Zusam­ menbruch der Sowjetunion mit seinen Folgeerscheinungen die Koordinaten fiir die bisherige Trennlinie zwischen AuBen- und Innenpolitik verschoben.

Inhaltsverzeichnis

Statistische Daten sind ebenso Elemente der Konstruktion vonWirklichkeit wie politisch ambitionierte Meinungskundgaben. ,InnereSicherheit' wird in diesem Band deshalb vor allem als Inszenierungsproblembegriffen und behandelt. Der Diskurs über ,Kriminalität' und ,Innere Sicherheit' hat inder massenmedialen Öffentlichkeit (nicht nur) der Bundesrepublik Deutschlandeinen Stellenwert erlangt, der mit Hinweisen auf objektive Problemlagen nichtmehr erklärt werden kann. Die Untersuchungen der Autorinnen und Autoren derin dem Band versammelten Beiträge konzentrieren sich angesichts dieserEntwicklung auf Fragen nach der ¶Logik¶ der Inszenierung vonKriminalität und Innerer Sicherheit. D.h., sie betrachten die allgemeineErregung eher als (Zwischen-)Ergebnis gesellschaftlicherProblemkonstruktionen und -definitionen denn als Abbild objektiverVeränderungen. Und sie begreifen auch kriminalstatistische Daten zunächsteinmal als Konstrukte von Devianz, als sozusagen amtlich objektivierteZuschreibungen und Thematisierungen. Der ganze Band ist damit auch als einkühler sozialwissenschaftlicher Kommentar zu einer - gerade im Wahljahr 1998- hitzigen politischen Debatte gemeint.  Aus dem Inhalt:  Helge Peters: Die Inszenierung ¶Innere Sicherheit¶ -Zur Einführung in das Thema  Mediale Konstruktionen von Sicherheitsproblemen  Thomas Kliche: Vom Feindbild zum Fluktuat. ,Islam' als medialesFeld flexibler, diskursiver Ausgrenzung Birgit Menzel: Männergewalt gegen Frauen als Thema von ZeitungenAlexander Milanés: Akte X und Aktenzeichen XY. Über Formen derInszenierung krimineller Bedrohung im Fernsehen  Neue ¶Instrumente¶ der Sicherheitskonstruktionen  Hartmut Aden: Europäische Polizeikooperation. Konstruktion undWandel von Legitimationsfiguren Sylvia Lustig: Kontrollierte Kontrolleure. Über die Erweiterungdes ,intelligence system' der bayerischen Polizei Stefan Hornbostel: Die Konstruktion von Unsicherheitslagen durchkommunale Präventionsräte Werner Lehne: KommunaleKriminalprävention. Die Reorga
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.