Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Ein allzu schönes Mädchen als Buch
PORTO-
FREI

Ein allzu schönes Mädchen

5. Auflage.
Buch (gebunden)
"Endlich hat Wallander einen deutschen Bruder" (Peter Michalzik, Frankfurter Rundschau)
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

19,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ein allzu schönes Mädchen als Buch

Produktdetails

Titel: Ein allzu schönes Mädchen
Autor/en: Jan Seghers

ISBN: 3805207794
EAN: 9783805207799
5. Auflage.
Wunderlich Verlag

19. März 2004 - gebunden - 480 Seiten

Beschreibung

Es beginnt wie ein Märchen. An einem kalten Wintertag taucht in einem Weindorf am Rande der Vogesen ein unbekanntes Mädchen auf. Ein Witwe gewährt ihr Unterschlupf. Nach dem Tod der alten Frau verschwindet die schöne Fremde wieder ins Nichts ... Frankfurt im Hochsommer. Als im Stadtwald die grauenhaft zugerichteten Leichen zweier junger Männer gefunden werden, überträgt man den unmbequemen Fall Robert Marthaler, einem musikliebenden Melancholiker. Die Morde machen dem bedächtigen Hauptkommissar zu schaffen, denn alle Spuren weisen auf eine Frau als Täterin hin. Und dann gerät auch Marthalers Privatleben aus den Fugen, denn seine neue Mitbewohnerin Tereza ist eine ernsthafte Versuchung für den eigenwilligen Junggesellen.

Portrait

Jan Seghers alias Matthias Altenburg wurde 1958 geboren. Der Schriftsteller, Kritiker und Essayist lebt in Frankfurt am Main. Nach dem großen Erfolg von "Ein allzu schönes Mädchen" und "Die Braut im Schnee" folgte "Partitur des Todes" - ausgezeichnet mit dem "Offenbacher Literaturpreis" sowie dem "Burgdorfer Krimipreis" -, danach "Die Akte Rosenherz" und "Die Sterntaler-Verschwörung". Die Marthaler-Romane wurden mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt.

Pressestimmen

Jan Seghers? Ein deutscher Newcomer unter den Krimiautoren? Nicht ganz. Denn unter diesem Pseudonym veröffentlicht der bekannte Schriftsteller Matthias Altenburg ("Landschaft mit Wölfen", "Irgendwie ist alles Sex") seinen ersten Thriller. Und wenn ein gestandener Literat sich auf das Feld der Spannung begibt, dann sind erfahrungsgemäß die eingefleischten Krimileser vorsichtig. Oftmals verbirgt sich hinter der Maske des anspruchsvollen literarischen Krimis zwar gut verpackte aber gähnende Langeweile. Nicht so bei Jan Seghers.

Für den Frankfurter Kommissar Robert Marthaler ist der geplante Urlaub schnell vorbei, als er in den Stadtwald zu einer grausam zugerichteten Männerleiche gerufen wird. Noch weiß niemand, wer der Tote ist. Als wenige Tage später, ebenfalls im Park, ein Auto mit noch einer Leiche aus dem See gezogen wird, häufen sich die Fragen. Waren die beiden Männer befreundet? Sind sie zusammen unterwegs gewesen? Bei seinen Recherchen stößt Marthaler immer wieder auf eine ausnehmend hübsche junge Frau. Sie soll zusammen mit den Männern in diesem Wagen gesehen worden sein.

Und dann steht auch noch der Besuch des amerikanischen Präsidenten an. Ganz Frankfurt ist für diesen Anlass auf Hochglanz poliert. Die Straßen sind gesperrt und selbst auf dem Fahrrad kommt Marthaler nur beschwerlich voran. Gut, dass er auf seinen alten Freund Kamphaus im Elsass zurück greifen kann, denn die Spur der jungen Schönen führt in die Vogesen, zu einer alten unaufgeklärten Geschichte.

Jan Seghers hat das wunderbare erzählerische Talent, jeder seiner Figuren, auch wenn sie nur am Rande eine Rolle spielen, eine Geschichte zu geben. Und der eigenwillige Marthaler, der am liebsten auf eigene Faust loszieht und in der Aufregung gerne vergisst, seine Kollegen über seine geplanten Schritte zu informieren, hat mit seiner Schlamperei sofort die Sympathie der Leser.

Faszinierend ist auch die Persönlichkeit der jungen Frau, die völlig von ihren eigenen Gefühlen abgeschnitten ist und daher absolut gefühllos reagiert. Gepanzert gegenüber der Umwelt mit einem wunderschönen Körper, der für sie selbst gar nicht existiert.

Nicht zu vergessen die stimmige Atmosphäre. Frankfurt Liebhaber werden auf ihre Kosten kommen, denn Seghers kennt sich hier wie in seiner Hosentasche aus.

In einem Interview antwortet Jan Seghers auf die Frage nach dem Leitsatz seiner Arbeit: "Du darfst deine Leser nicht langweilen!" Herzlichen Glückwunsch, das ist auf der ganzen Linie gelungen.

© Manuela Haselberger

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Menschenfischer
Buch (gebunden)
von Jan Seghers
Die Sterntaler-Verschwörung
Buch (gebunden)
von Jan Seghers
Die Akte Rosenherz
Buch (gebunden)
von Jan Seghers
Partitur des Todes
Buch (gebunden)
von Jan Seghers
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.