Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Band 1. Originaltitel: The world of Supersaurs - Raptors of Paradise. 'Supersaurier'. Empfohlen ab 10 Jahre.…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Was wäre, wenn sie niemals ausgestorben wären?
Wenn es eine Welt gäbe, in der sie Seite an Seite mit den Menschen leben?
Die Welt der SUPERSAURIER.

Bea, ihre Großmutter Bunty und der Abenteurer Theodore begebe... weiterlesen
Buch

14,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Supersaurier - Kampf der Raptoren als Buch
Produktdetails
Titel: Supersaurier - Kampf der Raptoren
Autor/en: Jay Jay Burridge

ISBN: 3833907096
EAN: 9783833907098
Band 1.
Originaltitel: The world of Supersaurs - Raptors of Paradise.
'Supersaurier'.
Empfohlen ab 10 Jahre.
1. Aufl. 2017.
Illustriert von Chris West, Jay Jay Burridge
Übersetzt von Rainer Schumacher
Baumhaus Verlag GmbH

25. August 2017 - gebunden - 351 Seiten

Beschreibung

Was wäre, wenn sie niemals ausgestorben wären?
Wenn es eine Welt gäbe, in der sie Seite an Seite mit den Menschen leben?
Die Welt der SUPERSAURIER.

Bea, ihre Großmutter Bunty und der Abenteurer Theodore begeben sich auf eine gefährliche Expedition in die Tiefen des Dschungels. Sie sind auf der Suche nach den seltenen Schattenraptoren. Doch schnell werden sie selbst zu Gejagten. Ihre Rettung liegt allein in den Händen eines mit Raptorenfedern maskierten Jungen. Doch wer ist dieser rätselhafte Junge, dem die Dinosaurier vertrauen? Und noch viel wichtiger: Ist er ihnen freundlich oder feindlich gesinnt?


Start einer spektakulären Actionreihe mit Dinosauriern, starken Helden und abenteuerlichen Schauplätzen


Portrait

Jay Jay Burridge, geb. 1971, studierte Kunst am Central Saint Martins College of Art and Design in London und arbeitete mehrere Jahre lang als TV-Moderator bei der BBC. Danach widmete sich Burridge wieder seiner größten Leidenschaft, der Kunst, und richtete nicht nur das Dinosaur Diner von Jamie Oliver ein, sondern entwickelte auch die Supersaurier. Supersaurier - Kampf der Raptoren ist der erste von insgesamt sechs Bänden.
Bewertungen unserer Kunden
spannend und unterhaltsam
von MarTina - 11.08.2017
Bea muss ihre Großmutter Bunty auf einer Reise begleiten. Ihre Oma will angeblich unbedingt Paradiesraptoren im Dschungel finden. Begleitet werden die Beiden von Theodore Logan, einem Abenteurer, der für Bunty arbeitet. Doch die Paradiesraptoren sind nicht der wahre Grund für ihre Reise, wie Bea bald herausfindet. Im Dschungel warten auf die drei viele Saurier, denen man nur mit Vorsicht begegnen soll. Daneben haben sie noch einen gefährlichen Gegner: Auf der Insel sind sie unerwünscht und ihr eigenmächtiges Handeln bleibt nicht unbemerkt. Damit geraten geraten Bea, Bunty und Logan in große Gefahr ... Meine Meinung: Die Hauptpersonen der Geschichte sind, allen voran, Bea, ihre Großmutter und Logan. Bea gefällt mir sehr, da sie ein unerschrockenes und neugieriges Mädchen ist. Sie lässt sich nicht so schnell einschüchtern und behält auch in schwierigen Situationen im großen und ganzen die Nerven. Auch Bunty, die Oma, fand ich sympathisch. Sie hat das Herz am rechten Fleck und auch sie lässt sich nicht schnell unterkriegen. Zu guter Letzt sorgt Logan - so lange es ihm möglich ist - für ein Gefühl der Sicherheit. Er hat in seinem Leben schon vieles erlebt und ist dadurch den meisten Situationen gewachsen. Die drei versuchen ein großes Rätsel zu lösen. Dazu machen sie sich in den Dschungel auf. Ich war ganz gespannt, wie sich die Geschichte hier entwickelt. Das besondere an dieser Geschichte ist, dass hier eine Welt erschaffen wurde, auf der die Dinosaurier nie ausgestorben sind. Sie leben also zusammen mit den Menschen auf der Erde. Die Dinos werden hier von den Menschen auch gezüchtet und beispielsweise als Last-, oder Reittier oder als Fleischlieferant genutzt. Es gibt aber auch Wilderer, die es auf wildlebende Dinos abgesehen haben, da ihre Federn oder auch besondere Raptoren natürlich auch viel Geld bringen. Schon allein die wilden Raptoren in den Wäldern sind sehr einschüchternd. Hier wurden auch die Gefühle von Bea und ihren Begleitern gut und nachvollziehbar beschrieben. Im Dschungel warten einige, auch unliebsame, Überraschungen auf die Abenteurer. Durch diese Grundidee birgt die Geschichte viel Spannung, und gefährliche Situationen. Dazu kommt dann auch noch Hayter, der Chef der Insel, als ultimativer Bösewicht. Dieser ist sich für nichts zu schade und setzt seine Interessen mit aller Härte durch. Er ist ein sehr gefährlicher Gegenspieler. Die Geschichte ist also wirklich unterhaltsam und es geht nicht gerade zimperlich zu. Doch manche interessanten Dinge gehen im Laufe der Geschichte ein bisschen unter bzw. sind zu schnell kein Problem mehr. Das fand ich ein bisschen schade. Hier wäre, aus meiner Sicht, ein bisschen mehr drin gewesen. Die jungen Leser sind hier aber evtl. nicht so kritisch. Der Schreibstil ist flüssig und sehr anschaulich. Daneben sorgen auch viele schwarz-weiße Illustrationen, dass man von den Schauplätzen und Begebenheiten ein Bild vor Augen hat. Die Bilder lockern den Text gleich ein bisschen auf und unterstützen auch die spannende Atmosphäre der Geschichte. Fazit: Alles in allem ein spannendes und unterhaltsames Abenteuer mit tollen Illustrationen.
Action, Abenteuer und Gefahr - ein toller Mix für Kids ab ca. 10 Jahre
von smartie11 - 09.08.2017
Zum Inhalt: Vor rund 10 Jahren sind Beatrice "Bea" Kingsleys Eltern auf der Rückreise aus Australien spurlos verschwunden. Das letzte Lebenszeichen, ein um Jahre verspätet zugestellter Brief, führt Bea zusammen mit ihrer Großmutter Barbara "Bunty" Brownlee und dem Familienfreund Theodore Logan auf die Aru Inseln im Pazifik. Tief im dichten Dschungel dieser Inseln leben sowohl die sagenumwobenen Paradiesraptoren als auch die gefährlichen Schattenraptoren. Doch die Gefahren lauern auf dieser Insel nicht nur im Dschungel¿ Unsere Meinung: Das Buch "Supersaurier - Kampf der Raptoren" ist das erste Buch des ehemaligen BBC-Moderators Jay Jay Burridge und der Start einer auf sechs Bände angelegten neuen Abenteuerbuchreihe für junge und ältere Leser ab ca. 10 Jahren. Die Grundidee hat uns von Anfang an gefesselt: Eine Welt, in der die Dinosaurier nicht ausgestorben sind sondern (mal mehr, mal weniger) friedlich mit den Menschen zusammenleben. Hier finden sich Dinosaurier der verschiedensten (mit unter fiktiven) Gattungen als Haus-, Nutz- und Wildtiere! Bereits der Start entführt uns als Leser in eine exotische und abenteuerliche Welt: auf die Aru Inseln im Südpazifik, ins Jahr 1932. Gemeinsam mit der sympathischen und unerschrockenen Protagonistin Bea (13) kommt der Leser auf dieser Insel an und entdeckt diesen kleinen wunderbaren Mikrokosmos. In dem kleinen Städtchen gibt es viele freundliche und zum Teil liebenswürdig verschrobene Einwohner - mit der Figur des Christian Hayter aber auch einen fiesen Antagonisten, den man wirklich nur hassen kann. Selbstverständlich darf in dieser Kulisse eine Expedition in das Dickicht des wilden Dschungels nicht fehlen, und so tauchen wir in eine faszinierende "grüne Hölle" ein, in der es unglaublich viel zu entdecken gibt. Sei es der bunte Regenbogen-Eukalyptusbaum oder auch die knuddeligen roten Baumkänguruhs. Mit den schillernden, extrem seltenen und eher friedlichen Paradiesraptoren ("laut, bunt und dumm" - S. 76) sowie den geheimnisumwitterten Schattenraptoren ("still, listig und klug" - so sollen sie Gerüchten zufolge sogar für das Verschwinden von Menschen im Dschungel verantwortlich sein!) schafft es der Autor, eine tolle Bandbreite an Dinosauriern zu präsentieren und für Faszination sowie wohligen Schauer zu sorgen. Doch diese seltenen Dinosaurier sollen nicht die einzige Überraschung bleiben, auf die die kleine Reisegruppe um Bea im Dschungel stößt (mehr sei an dieser Stelle nicht verraten!). In diese Geschichte konnten wir mühelos ganz tief abtauchen und das Abenteuer richtig miterleben. Dass auf Dschungel-Expeditionen auch schon mal ein Flugsaurier verspeist wird oder es bei wirklich actionreichen Kämpfen zu Toten kommen kann, begründet dabei die Leseempfehlung ab ca. 10 Jahren. Im Verlauf des Buches hat sich der aufgeweckte Sammy mit seinem bunt bemalten "Kylo-Saurier" namens "Junior" zu unserem absoluten Liebling entwickelt, obgleich wir Bea natürlich auch sehr mochten. So haben wir mit unseren "Helden" mitgezittert und mitgefiebert und waren bis zum Schluss von dieser abenteuerlichen Geschichte vollkommen gefangen. Ein bisschen gestört hat es mich aus Erwachsenensicht, dass der Autor hier einige faszinierende Ideen mit angelegt (z.B. rätselhafte Heilkräfte oder auch "Tempel"), aber leider nicht weiter ausgebaut hat. Vielleicht erfolgt das ja noch in den Folgebänden. Darüber hinaus ging mir bei einem Charakter die "extreme Veränderung der Lebensumstände" (ich nenne es mal so, um nicht zu spoilern) viel zu schnell und reibungslos. Allerdings muss ich zu diesen Kritikpunkten auch sagen, dass diese meinen Sohn nicht weiter gestört haben. Last but not least profitiert dieses Buch von vielen tollen, teilweise sogar doppelseitigen schwarz-weiß-Illustrationen, die die Atmosphäre der jeweiligen Situation jeweils prima einfangen und die einem beim Betrachten manchmal schon fast einen Schauer über den Rücken laufen lassen. FAZIT: Spannend, actionreich und geheimnisvoll - ein super Auftakt zu einer neuen Abenteuerbuchreihe für junge und auch ältere Leser!
Ein dinostarkes Abenteuer!
von leseratte212 - 22.08.2017
Supersaurier-Kampf der Raptoren ist ein tolles Kinderbuch, das spannenden Lesespaß für 10-13jährige bietet. Was wäre, wenn Dinosaurier nie ausgestorben wären? Genau in dieser Welt spielt diese Geschichte. Doch nicht jeder ist den eigentlich netten Dinos freundlich gesinnt... und so beginnt ein spannendes Abenteuer für zwei Kinder und ihre Großmutter, denn den Dinos muss geholfen werden! Das Cover ist für kleine Kinder vielleicht etwas beängstigend, allerdings ist die Geschichte total kindgerecht und macht einfach Spaß zu lesen!
Abenteuer pur
von Tulpe29 - 21.08.2017
Eine turbulente, interessante und auch lehrreiche Geschichte über die abenteuerliche, oft gefährliche und doch so magisch anziehende Seefahrt, Supersaurier und ihren langen Kampf ums Überleben. Zwei Kinder erleben mit ihrer lebenslustigen, noch sehr agilen und resoluten Großmutter die Reise ihres Lebens. Sie erkunden die Welt der Saurier wie niemand sonst. Ungeahnte Überraschungen erwarten das unternehmungslustige Trio. Toll sind auch die dazu gut ausgesuchten Illustrationen. Dadurch können sich die Kinder noch ein genaueres Bild vom Geschehen und den tierischen Akteuren machen.
Actionreiches Abenteuer mit den Supersauriern
von Tara - 26.08.2017
Mit dem Buch "Supersaurier - Kampf der Raptoren" ist dem Autoren Jay Jay Burridge ein toller Auftakt zu einer Actionreihe für Leser im Alter von 10 bis 12 Jahren gelungen. Optisch springt einem der Supersaurier auf dem Cover durch den grellen gelben Hintergrund direkt ins Auge. Das gesamte Buch ist durchgehend mit zahlreichen Illustrationen von Christ West und dem Autoren gestaltet und die Seiten wurden nach außen hin leicht angegraut dargestellt. Auch die Innenseiten des Covers wurden detailreich gestaltet, so dass man allein durch die vielen optischen Eindrücke des Buches direkt in die richtige Stimmung des Gelesenen kommt. In dem Buch sind die Dinosaurier nicht vor den Menschen ausgestorben, sondern leben zur gleichen Zeit. Beas Großmutter Bunty möchte auf einer Pazifikinsel im Dschungel Paradiesraptoren finden und so machen sich die beiden gemeinsam mit dem Abenteurer Theodore Logan auf die Suche. Doch die Raptoren sind nicht der einzige Grund für die Reise. Ein Brief von Beas vor Jahren verschollenen Eltern spielt eine ebenso große Rolle. Bei ihrer Expedition geraten sie selbst in größte Gefahr, da nicht alle den Dreien wohlgesonnen sind¿ In dem Buch wird der Leser in die exotische Welt entführt und lernt dabei die unterschiedlichen Charaktere kennen. Die 13-jährige Bea ist unerschrocken und neugierig und ist uns, genau wie ihre Großmutter Bunty, schnell ans Herz gewachsen. Der Abenteurer Logan hat in seinem Leben schon einiges erlebt und kann den beiden so mit seinem Wissen hilfreich zur Seite stehen. Phantasievoll schildert der Autor wie die Menschen und Dinosaurier zusammenleben und die Dinos den Menschen wie die heutigen Nutztiere zur Verfügung stehen. Aber es gibt auch Wilderer, die nichts Gutes im Sinn haben¿. Der Schreibstil von Jay Burridge ist locker und leicht, aber auch spannend und mitreißend. Die Idee hinter dem Buch hat ihren Reiz und meine Kinder waren von der Vorstellung, dass sie zeitgleich mit den Sauriern leben ganz begeistert. Mir hat der Anhang, die "Auszüge aus "Saurier der Welt" von Nigel Windsor" nochmals besonders gut gefallen, da er das Buch wunderbar mit wissenswerten Fakten abgerundet hat. Von uns gibt es eine klare Empfehlung für abenteuerlustige Kinder, die actionreiche Bücher mögen.
Abenteuer pur
von Tulpe29 - 28.08.2017
Eine turbulente, interessante und auch lehrreiche Geschichte über die abenteuerliche, oft gefährliche und doch so magisch anziehende Seefahrt, Supersaurier und ihren langen Kampf ums Überleben. Zwei Kinder erleben mit ihrer lebenslustigen, noch sehr agilen und resoluten Großmutter die Reise ihres Lebens. Sie erkunden die Welt der Saurier wie niemand sonst. Ungeahnte Überraschungen erwarten das unternehmungslustige Trio. Toll sind auch die dazu gut ausgesuchten Illustrationen. Dadurch können sich die Kinder noch ein genaueres Bild vom Geschehen und den tierischen Akteuren machen.
Dschungelabenteuer mit Sauriern
von Sonjalein1985 - 25.08.2017
Inhalt: Als die 13-jährige Bea, gemeinsam mit ihrer Großmutter Bunty und deren Ziehsohn Theodor, im Dschungel nach seltenen Raptoren suchen möchte, fühlt sie sich schon bald beobachtet. Ständig starren sie blaue Augen aus dem Dickicht an. Und dann ist da auch noch der gefährliche Saurierhändler Hayter, der Fremde gar nicht mag. Als die kleine Gruppe von Raptoren bedroht wird, machen sie eine Entdeckung, die ihr Leben und alles woran sie glauben für immer verändern wird. Meinung: "Supersaurier- Kampf der Raptoren" ist der erste Band einer neuen Serie von Jay Jay Burridge. Der Leser wird in ihm eine fremde Welt entführt, in der es normal ist, dass Saurier die Welt bevölkern. Sie werden zum Beispiel als Last-, Haus- oder Reittiere genutzt und ihre Haut ist meist von Federn aller Art bedeckt. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Bea, Bunty und Theodor auf eine Forschungsreise begeben, um besonders seltene Exemplare zu erforschen. Bea ist ein sehr mutiges Mädchen, das offen auf andere zugeht und stets hilfsbereit handelt. Da sie, nach dem Verschwinden der Eltern vor vielen Jahren, bei ihrer coolen und taffen Großmutter Bunty aufgewachsen ist, haben die beiden ein dementsprechend enges Verhältnis. Aber auch Theodor, der ja nicht blutsverwandt mit den beiden Frauen ist, gehört mit zur Familie und würde praktisch alles für die beiden Frauen tun. Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Sogar der grausame Händler Hayter, den sich die Gruppe schnell zum Feind macht, erscheint gut dreidimensional und lebendig. Ich habe etwas gebraucht, bis ich in der Geschichte drin war und mit den Sauriern und dem Schreibstil zurecht gekommen bin. Danach habe ich die Geschichte als spannend und abwechslungsreich empfunden. Es ist eben mal ganz was anderes. Das Buch glänzt außerdem noch durch die schönen Illustrationen, die sich durch das ganze Buch erstrecken und den Leser noch mehr in die Geschichte ziehen. Dies ist ein gelungener Abenteuerroman, der neben den Sauriern noch einige Überraschungen bereit hält und außerdem durch Bea und die übrigen Charaktere punkten kann. Fazit: Guter Abenteuerroman mit Sauriern, sympathischen Charakteren und schönen Illustrationen. Es hat etwas gedauert, bis ich in der Geschichte drin war, aber dann hat sie mich nicht mehr losgelassen und blieb bis zum Ende spannend.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.