Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Haft und Festnahme gemäß § 127 b StPO im Spannungsfeld von Effektivität und Rechtsstaatlichkeit als Buch
PORTO-
FREI

Haft und Festnahme gemäß § 127 b StPO im Spannungsfeld von Effektivität und Rechtsstaatlichkeit

'Schriften zum Prozessrecht'. 1. Auflage. 473 S.
Buch (kartoniert)
Der Autor widmet sich einer einzigartigen Haft- und Festnahmeregelung. Mit § 127b StPO ist zum ersten Mal in der Geschichte der StPO die Ermächtigung zur Inhaft- und Festnahme eines Verdächtigen unmittelbar an eine besondere Verfahrensart geknüpft. D … weiterlesen
Buch

98,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Haft und Festnahme gemäß § 127 b StPO im Spannungsfeld von Effektivität und Rechtsstaatlichkeit als Buch

Produktdetails

Titel: Haft und Festnahme gemäß § 127 b StPO im Spannungsfeld von Effektivität und Rechtsstaatlichkeit
Autor/en: Joachim Friedrich Giring

ISBN: 3428113446
EAN: 9783428113446
'Schriften zum Prozessrecht'.
1. Auflage.
473 S.
Duncker & Humblot GmbH

25. August 2005 - kartoniert - 473 Seiten

Beschreibung

Der Autor widmet sich einer einzigartigen Haft- und Festnahmeregelung. Mit § 127b StPO ist zum ersten Mal in der Geschichte der StPO die Ermächtigung zur Inhaft- und Festnahme eines Verdächtigen unmittelbar an eine besondere Verfahrensart geknüpft. Die Verbindung über § 127 b Abs. 1 Nr. 1 StPO zum beschleunigten Verfahren provoziert nicht nur systematische Fragen. Der in der Gesetzesbegründung sehr deutlich zum Ausdruck kommende Zweck der Norm im Sinne der Steigerung der Effektivität des Strafprozesses im unteren und mittleren Kriminalitätsbereich verlangt nach einer eingehenden Auseinandersetzung mit der grund- und menschenrechtlichen Zulässigkeit ihrer Legitimation. Der Stellenwert der Funktionstüchtigkeit der Strafrechtspflege wird ebenso untersucht, wie die Zwecke Sicherung der Anwesenheit des Beschuldigten, Prävention und Erziehung. Letztgenannte Legitimationsansätze werden - in dem Kriminalitätsbereich, um den es geht, - als verfassungswidrig angesehen. Aus den gewonnenen Einsichten über historische Zusammenhänge, Voraussetzungen, Systematik und rechtsstaatliche Gewährleistungen, wie dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz, der Unschuldsvermutung, dem Bestimmtheits- und dem Gleichheitsgrundsatz, dem Recht auf ein faires Verfahren sowie nicht zuletzt der Menschenwürde, plädiert der Verfasser für die ersatzlose Streichung der Regelung. Unabhängig von der relativ seltenen praktischen Anwendung, wird § 127 b StPO rechtspolitisch als "Paraderegelung des Sicherheitsstaats" erkannt, von der gravierende Gefahren für die Rechtsstaatlichkeit des Strafprozesses insgesamt ausgehen.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: Einführung: Verfassungsrechtlicher, strafprozessualer und (kriminal-) politischer Rahmen: § 127b StPO im Kontext von Effektivität und beschleunigtem Verfahren - 127b StPO in der Praxis - Bedenken gegen die Anwendung - Ziel, Methode und Aufbau der Arbeit
- 1. Kapitel: Der historische Hintergrund des § 127b StPO: Überblick über Haft und Festnahme seit Inkrafttreten der RStPO - Historisch begründete Schlussfolgerungen und erste Mahnungen
- 2. Kapitel: Voraussetzungen und Systematik des § 127b StPO: Die materiellen Voraussetzungen der Hauptverhandlungshaft und das Verhältnis zu den §§ 112, 112a StPO - Die formellen Voraussetzungen des Hauptverhandlungshaftbefehls - Das Festnahmerecht gemäß § 127b Abs.1 StPO
- 3. Kapitel: Analyse der Rechtsstaatlichkeit des § 127b StPO: Zur prinzipiellen Legitimation des § 127b StPO und ihrer verfassungsrechtlichen Zulässigkeit - Die Prüfung der einschlägigen Grundrechte, Menschenrechte und Rechtsstaatsprinzipien - Schluss: Zusammenfassung - mit Ausblick: Konkrete Ergebnisse - (Rechtspolitischer) Ausblick und der Vorschlag, § 127b StPO zu streichen - Literaturverzeichnis - Sachwortverzeichnis

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Digitalisierung der gerichtlichen Verfahren und das Prozessrecht.
Buch (kartoniert)
Bürgerlich-rechtliche Generalklauseln als Schranken der Rechtsausübung in der Zwangsvollstreckung.
Buch (kartoniert)
von Alexander Schmit…
Drittschuldnerschutz und Gläubigerrechte in der Forderungsvollstreckung
Buch (kartoniert)
von Christine Keilba…
Der Anspruch auf Erstattung der Kosten der Prozessfinanzierung
Buch (kartoniert)
von Annekathrin Sieb…
Die Auswirkungen des Strafprozesses auf den Zivilprozess in Deutschland und Frankreich
Buch (kartoniert)
von Franziska Stegma…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.