Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der Unberührbare als Buch
PORTO-
FREI

Der Unberührbare

Roman. Aus d. Engl. v. Christa Schuenke. Originaltitel: . 855853612 schwarz-weiße und 5708 farbige Fotos, 2032…
Buch (gebunden)
Die Geschichte eines Mannes, der viele Rollen spielte, aber niemanden an sich heranließ Am Ende seines Lebens wird der hochgeachtete Kunstkritiker und Kurator der königlichen Kunstsammlungen Victor Maskell als Doppelspion enttarnt - ein Freund hat ih … weiterlesen
Buch

24,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Unberührbare als Buch

Produktdetails

Titel: Der Unberührbare
Autor/en: John Banville

ISBN: 3462026380
EAN: 9783462026382
Roman. Aus d. Engl. v. Christa Schuenke.
Originaltitel: .
855853612 schwarz-weiße und 5708 farbige Fotos, 2032 schwarz-weiße und 4106 farbige Tabellen.
Übersetzt von Christa Schuenke
Kiepenheuer & Witsch GmbH

1. Januar 1997 - gebunden - 544 Seiten

Beschreibung

Die Geschichte eines Mannes, der viele Rollen spielte, aber niemanden an sich heranließ Am Ende seines Lebens wird der hochgeachtete Kunstkritiker und Kurator der königlichen Kunstsammlungen Victor Maskell als Doppelspion enttarnt - ein Freund hat ihn verraten.Vereinsamt beginnt Maskell, sein Leben zu hinterfragen. Er blickt zurück auf die Jugend in Irland, das Cambridge- Studium und das exzessive gesellschaftliche Leben im London der 30er Jahre. Und er stellt Schein und Sein nebeneinander: Der Einfluß des Kommunismus auf die Intellektuellen, die Faszination der Kunst, Maskells Unfähigkeit zu tieferen Bindungen, seine Einsätze als russischer Doppelagent. Der Unberührbare ist die Geschichte eines Mannes, der viele Rollen spielte, aber niemanden an sich heranließ.

Portrait

John Banville, geboren 1945 in Wexford, Irland, gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen literarischen Autoren. Sein umfangreiches Werk wurde mehrfach, auch international, ausgezeichnet, zuletzt mit dem Franz-Kafka-Literaturpreis, dem Man Booker Prize (für »Die See«) und 2013 mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. John Banville lebt und arbeitet in Dublin und schreibt unter dem Pseudonym Benjamin Black Krimis und Thriller, die neben seinen Romanen ebenfalls bei Kiepenheuer & Witsch erschienen sind.

Leseprobe

Ich weiß, und wer wüßte es besser als ich, daß die Kunst uns lehren soll, die Welt in ihrer ganzen Festigkeit und Wahrheit zu sehen, aber in jenen Jahren sehnte ich mich nach Transzendenz und suchte immer wieder die Möglichkeit, der realen Welt zu entfliehen, und sei es auch nur für eine Viertelstunde, wie ein Prälat, der Nacht für Nacht ins Bordell geht. Und doch hat das Wunder nie richtig funktioniert. Immer hatten diese Momente der tiefsten Kontemplation etwas Falsches, etwas zu Gewolltes, zu Bewußtes. Immer schlich sich der Verdacht ein, daß daran etwas von Betrug war. Es war, als betrachte ich nicht die Bilder, sondern beobachtete ich mich dabei, wie ich sie betrachtete. (...) Mich beschleicht der furchtbare Gedanke, daß ich die Kunst vielleicht gar nicht verstehe, daß das, was ich in ihr sehe und suche, gar nicht da ist oder, falls doch, daß ich selbst es hineingelegt habe. Ist an mir denn überhaupt noch etwas Echtes? Oder habe ich dieses doppelte Spiel solange gespielt, daß mein wahres Ich zur Fälschung geworden ist? Mein wahres Ich. Ach

Pressestimmen

"Ein Meister, ein Schriftsteller auf dem Höhepunkt seiner Kunst." Time
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.