Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das Paradies vor Augen als Buch
PORTO-
FREI

Das Paradies vor Augen

Sklaverei und Rebellion auf der 'Sure Salvation'. Ein Roman aus Jamaika. Originaltitel: The Sure Salvation.…
Buch (gebunden)
Das Thema von John Hearnes 1981 entstandenem, faszinierenden und packenden Roman ber die Verschiffung von versklavten Afrikanern der so genannten middle passage wurde in den 90er Jahren von einer ganzen Reihe von Autoren aufgegriffen.

Man schreibt d … weiterlesen
Buch

21,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Das Paradies vor Augen als Buch

Produktdetails

Titel: Das Paradies vor Augen
Autor/en: John Hearne, Wolfgang Binder

ISBN: 3859900080
EAN: 9783859900080
Sklaverei und Rebellion auf der 'Sure Salvation'. Ein Roman aus Jamaika.
Originaltitel: The Sure Salvation.
'Reihe Durian'.
Empfohlen ab 12 Jahre.
FSK freigegeben ab ab 0 Jahren.
erste Auflage 2006.
Lesebändchen.
alle.
Übersetzt von Wolfgang Binder
Edition 8

22. Mai 2006 - gebunden - 267 Seiten

Beschreibung

Das Thema von John Hearnes 1981 entstandenem, faszinierenden und packenden Roman ber die Verschiffung von versklavten Afrikanern der so genannten middle passage wurde in den 90er Jahren von einer ganzen Reihe von Autoren aufgegriffen.

Man schreibt das Jahr 1860. Der Handel mit versklavten Afrikanern ist seit Jahrzehnten f r Engl er und Amerikaner verboten. Die Sure Salvation unter ihrem Kapit Hogarth nimmt jedoch mit f nfhundert Sklaven an Bord Kurs auf die Neue Welt.
Der 1981 erschienene Roman des Jamaikaners John Hearne schildert mit grossem moralischem Ernst ein Thema, das in der karibischen und afroamerikanischen Literatur erst in den neunziger Jahren von einer ganzen Reihe von Autoren aufgegriffen wurde. Es ist ein pessimistisches Werk, in dem die Kluft zwischen Schwarz und Weiss un berbr ckbar erscheint. Verrat, Gier, der Wertezerfall einer ganzen Zivilisation werden an der dramatischen Handlung aufgezeigt. Das Ende zeigt wie eine Parabel die Entstehung der Neuen Welt unter verkehrten Vorzeichen eine von grossen Zweifeln und von Zynismus begleitete Utopie: auch die nun freien Afrikaner sind manipulierbar, der Traum Amerika ist von Anbeginn an verdorben. Die pr se Schilderung von menschlichen Charakteren, der immer wieder eingesetzte lakonische, eher bittere Humor, die Zustandsbeschreibung einer unvers hnlichen, im Kern korrupten Menschheit zur Zeit der bereits international ge teten Verschiffung von versklavten Afrikanern der so genannten middle passage machen das Buch zu einem packenden Erlebnis.

John Hearne wurde 1926 in Montr , Kanada als Sohn jamaikanischer Eltern geboren. Mit zwei Jahren kam er nach Jamaika, wo er ab den f nfziger Jahren zu den f hrenden Prosaschriftstellern z te und 1981 mit The Sure Salvation ein beeindruckendes Sp erk vorlegte, das zugleich sein letztes sein sollte. In den f nfziger Jahren lebte er vorwiegend in London und Paris; nach seiner R ckkehr nach Jamaika unterrichtete er an der University of the West Indies in Jamaika Literaturwissenschaft. Hearne, dessen Romane als Klassiker der jamaikanischen Literatur gelten, geh rte bis zu seinem Tod im Jahr 1991 auch zu den namhaften Journalisten seines Landes. F r seine Verdienste um die jamaikanische Literatur und Kultur wurde der Humanist und Ethiker Hearne mit mehreren Auszeichnungen bedacht. Drei seiner Romane wurden in den f nfziger Jahren in Deutschland ver ffentlicht ( Stimmen unter dem Fenster , Der Andere und Gesichter der Liebe ). Mit dem vorliegenden Band Das Paradies vor Augen wird der wichtige letzte Roman von Hearne erstmals dem deutschsprachigen Publikum pr ntiert.

Wolfgang Binder unterrichtet karibische und nordamerikanische Literaturen an der Universit Erlangen-N rnberg. Er hat bislang 12 Werke aus der anglophonen und spanischen Karibikliteratur ins Deutsche bertragen.

Portrait

John Hearne wurde 1926 in Montréal, Kanada als Sohn jamaikanischer Eltern geboren. Mit zwei Jahren kam er nach Jamaika, wo er ab den fünfziger Jahren zu den führenden Prosaschriftstellern zählte und 1981 mit 'The Sure Salvation' ein beeindruckendes Spätwerk vorlegte, das zugleich sein letztes sein sollte. In den fünfziger Jahren lebte er vorwiegend in London und Paris; nach seiner Rückkehr nach Jamaika unterrichtete er an der University of the West Indies in Jamaika Literaturwissenschaft. Hearne, dessen Romane als Klassiker der jamaikanischen Literatur gelten, gehörte bis zu seinem Tod im Jahr 1991 auch zu den namhaften Journalisten seines Landes. Für seine Verdienste um die jamaikanische Literatur und Kultur wurde der Humanist und Ethiker Hearne mit mehreren Auszeichnungen bedacht. Drei seiner Romane wurden in den fünfziger Jahren in Deutschland veröffentlicht ('Stimmen unter dem Fenster', 'Der Andere' und 'Gesichter der Liebe'). Mit dem vorliegenden Band 'Das Paradies vor Augen' wird der wichtige letzte Roman von Hearne erstmals dem deutschsprachigen Publikum präsentiert.Wolfgang Binder unterrichtet karibische und nordamerikanische Literaturen an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er hat bislang 12 Werke aus der anglophonen und spanischen Karibikliteratur ins Deutsche übertragen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.