Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Ein ganz neues Leben

Roman. Originaltitel: After you. 'Lou'.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1
»Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.«

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt?

Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen - Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt - und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Kraft, Kraft zu kämpfen, für sich, für das, was Will ihr hinterlassen hat, für ein ganz neues Leben.

»Das emotionalste Buch des Jahres.«
Myself

»Romantik pur.«
Gala

»Wer das erste Buch geliebt hat, sollte dieses unbedingt lesen.«
Ruhr Nachrichten

»Eine bewegende Geschichte über den schwierigen Alltag einer gebrochenen Frau, warmherzig, traurig und lustig zugleich.«
Abendzeitung München
weiterlesen
Buch

19,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ein ganz neues Leben als Buch

Produktdetails

Titel: Ein ganz neues Leben
Autor/en: Jojo Moyes

ISBN: 3805250940
EAN: 9783805250948
Roman.
Originaltitel: After you.
'Lou'.
Übersetzt von Karolina Fell
Wunderlich Verlag

24. September 2015 - gebunden - 528 Seiten

Beschreibung

»Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.«

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verloren hat, den man am meisten liebt?

Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen - Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt - und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Kraft, Kraft zu kämpfen, für sich, für das, was Will ihr hinterlassen hat, für ein ganz neues Leben.

»Das emotionalste Buch des Jahres.«
Myself

»Romantik pur.«
Gala

»Wer das erste Buch geliebt hat, sollte dieses unbedingt lesen.«
Ruhr Nachrichten

»Eine bewegende Geschichte über den schwierigen Alltag einer gebrochenen Frau, warmherzig, traurig und lustig zugleich.«
Abendzeitung München

Trailer

Portrait

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Romantik pur." Gala

"Eine bewegende Geschichte über den schwierigen Alltag einer gebrochenen Frau, warmherzig, traurig und lustig zugleich." Abendzeitung München

"Wer das erste Buch geliebt hat, sollte dieses unbedingt lesen." Ruhr Nachrichten

"Unwiderstehlich traurig, herzerwärmend und dabei lebensklug!" Freundin Donna

"Seit ihrem Welterfolg 'Ein ganzes halbes Jahr' ist Jojo Moyes ein Garant für Bücher, die man nicht wieder vergisst. Auch 'Ein Bild von dir' ist so eine Geschichte – denn sie ist so einfühlsam geschrieben, dass mir ab und an kleine Tränen die Wange heruntergelaufen sind. Wunderschön!" Cosmopolitan

"Einer der interessantesten Bestseller der Saison. […] ihre Bücher sind rührend und lustig und weise auf die unprätentiöse Art, wie es Ratschläge von Freunden sind." Spiegel Online

"Ein modernes Märchen, das den Blick auf den Alltag nicht verliert." Hamburger Morgenpost

"Die Fortsetzung von Jojo Moyes‘ Weltbestseller 'Ein ganzes halbes Jahr' ist kein fader Aufguss, sondern eine weitere herzergreifende und gleichzeitig unterhaltsame Geschichte." Bild

"Seit dem Erfolg von 'Ein ganzes halbes Jahr' ist Jojo Moyes das Aushängeschild einer neuen Frauen-Literatur." Welt am Sonntag

"Es sind die leisen unaufgeregten Töne, die Moyes ihren Figuren mitgibt und die sie plastisch, eindrücklich und unvergesslich machen." Hamburger Morgenpost

"Das emotionalste Buch des Jahres." Myself

"Herzergreifend und optimistisch: Jojo Moyes ist DIE perfekte Romantherapeutin!" Donna

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Mein Herz in zwei Welten
Buch (gebunden)
von Jojo Moyes
vor
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Hedda Freier
Ein Roman, den ich nicht aus der Hand legen konnte
von Hedda Freier Holm 37 - 28.09.2015
Nach dem Tod von Will hat Louise Schwierigkeiten wieder ins normale Leben zurückzufinden. Ständig beschäftigt sie sich mit den Gedanken, ob sie sich damals richtig verhalten hat. Hätte sie den Tod von Will verhindern können? Doch dann steht plötzlich ein junges Mädchen vor der Tür und behauptet die leibliche Tochter von Will zu sein. Hat Louise somit einen Grund, wieder etwas positiver in die Zukunft zu schauen? Auch diesmal habe ich den neuen Roman von Jojo Moyes fast ohne Pause gelesen. Jojo Moyes nimmt uns wieder mit in eine Geschichte voller unterschiedlicher Gefühle. Es gibt viel zu lachen, aber manchmal braucht man auch ein paar Taschentücher. Eine perfekte Fortsetzung der Geschichte von Will und Louise. Ich bin wieder total begeistert.
Bewertungen unserer Kunden
Leider nicht so fesselnd
von Nicis Buchecke - 16.06.2016
Dieses Buch musste ich mir nach beenden von Ein ganzes halbes Jahr einfach kaufen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Lou weitergeht. Ich begann also sofort zu lesen und muss gestehen, am Anfang war ich nicht wirklich begeistert. Ich hatte natürlich anhand des Klappentextes erahnen können, dass Lou ihr Leben nicht sehr aufregend sein würde. Aber es war dann doch schon etwas trist und es zog mich nicht direkt mit sich. Die Verbindung, die sich dann zu Will auftut war dann doch etwas Klischeehaft. Also ich meine natürlich hatte sich die Autorin das gut ausgedacht, aber mir war das dann doch etwas zu simpel. Ich will jetzt aber auch nichts weiter verraten, denn ihr sollt ja selbst noch das Buch entdecken. Eigentlich stimmte mich mehr als die Hälfte des Buches traurig oder vielmehr zog es mich ein wenig runter. Louisa verliert sich immer wieder in Gedanken an Will, nimmt ihr eigenes Leben nicht so wichtig und setzt ihre Prioritäten meiner Meinung nach an den falschen Stellen. Teilweise war mir ihr Handeln wirklich etwas zu blauäugig und naiv. Dinge die ihr angetan werden nimmt sie mit sämtlichen fadenscheinigen Begründungen hin und teilweise habe ich mir echt gedacht: Also normal ist das nicht. Wie kann man sich so behandeln lassen? Irgendwie packte mich der Roman leider nicht so, wie der erste Teil. Was ich eigentlich schade finde, denn aufgrund dessen hätte man viel mehr daraus machen können. In Ein ganz neues Leben wird mir Louisa immer unsympathischer und auch ihre Eltern wirken mehr als verkorkst. Teilweise war mir das wirklich zu unrealistisch und viele Dinge konnte ich mir so nicht vorstellen. Ich meine kein Mensch würde sich so verhalten. Klar ist Lou traurig, aber wer den ersten Teil kennt weiß, dass die Beziehung zu Will nicht über Jahre andauerte oder leidenschaftlich intensiv war mit unzähligen romantischen Abenden oder leidenschaftlichen Nächten. Daher fand ich ihr Verhalten wirklich manchmal übertrieben und unrealistisch. Allerdings muss ich sagen, dass mich das Buch das letzte Viertel extrem gepackt hat aufgrund einer neuen Person, die in Louisas Leben tritt. Und im Gegensatz zu Ein ganzes halbes Jahr habe ich am Ende sogar ein paar Tränen verdrückt. Nun wünschte ich die Autorin hätte dreiviertel des Buches ein wenig kürzer gehalten und lieber noch ein wenig den Schluss verlängert. Denn der hat das Potenzial für einen weiteren Teil. Wie geht es mit Louisa weiter und allem was sich verändert hat. Die Fragen die dieses Ende aufgeworfen hat hätte ich jetzt schon gerne beantwortet. Vielleicht tut uns Frau Moyes ja den Gefallen und schreibt zu Abwechslung mal einen Teil über Lou und ihr Leben ohne diese tiefe depressive Traurigkeit. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen.
Konnte mich nicht berühren & kommt leider nicht an Ein halbes ganzes Jahr heran
von Lasszeilensprechen - 02.11.2015
Louisa Clark hatte ein halbes Jahr, um Will Traynor, der an einen Rollstuhl gefesselt war, zum Weiterleben zu bewegen. Diese Zeit hat Louisa sehr verändert und noch immer kämpft sie mit dem neuen Leben, dass sich für sie ergeben hat. Bis eines Tages eine Person, die mit Will verbunden ist, vor Louisas Tür steht und ihr Leben nochmal kräftig durcheinander bringt. Ein ganzes halbes Jahr war eines meiner Lieblingsbücher der letzten Zeit. Die Geschichte erinnerte mich etwas an Ziemlich beste Freunde und daher musste ich bei einer Fortsetzung des Buches unbedingt zugreifen, auch wenn für mich die Geschichte eigentlich abgeschlossen war. Ich kann vorwegnehmen, dass ich mir die Fortsetzung ganz anderes vorgestellt habe. Die Stärke des Buches - nämlich kein lahmer Abklatsch des ersten Buches zu sein (was ja auch gar nicht möglich gewesen wäre) - war wohl auch gleichzeitig seine Schwäche. Natürlich begleitet man Louisa auf ihren weiteren Weg, der mitunter recht steinig ist. Sie hat sich immer noch nicht gefangen, steckt in einem miesen Job fest und besucht eine Selbsthilfegruppe. Ein Sturz vom Dach ihres Hauses erweist sich dann mit als ein Wendepunkt in ihrem Leben. Auch Louisas und Wills zum Teil recht schräge Familienmitglieder sind wieder mit von der Partie, sodass man auf alte Bekannt stößt. Leider war das Buch nicht so emotional, wie erwartet. Ein wenig holprig gestaltete sich der Anfang des Buches. Diverse Anekdoten rund um Will, lassen ihn in diesem Buch nochmals aufleben, auch wenn er ansonsten eine eher nebensächliche Figur darstellt. Die Familienprobleme von Lous Eltern (ihre Mutter hat die Emanzipation für sich entdeckt), hätte ich für die Geschichte nicht gebraucht. Außerdem haben sich die Dialoge, vor allem innerhalb der Trauergruppe, sehr geähnelt. Vielleicht hätte das Buch auch mehr darauf eingehen sollen, wie es nun wirklich mit Louisa weitergeht, denn das Augenmerk liegt doch schon sehr auf der Person, die neu auf der Bildfläche erscheint. Das Buch war nicht schlecht, aber nach einem perfekten ersten Band, kann so eine Geschichte einfach nie an den Vorgänfer herankommen. Louisas Geschichte mit dem Weg zu ihrem persönlichen Glück war meist recht vorhersehbar. Ich liebe Jojo Moyes Schreibstil, doch gegen Ende war er wirklich recht schnulzig. Alle einbezogenen Personen kamen nochmal zusammen und machten sie Mut; das war irgendwie zu viel des Guten. Für mich war Ein ganz neues Leben ein wenig wie ein langer Epilog. Eine Geschichte, die nach Beendigung nochmal hinter die Kulissen schaut und Mut geben soll. Die Tragik und Komik, die Ein ganzes halbes Jahr ausgemacht haben, ging hier leider etwas unter, daher gibt es von mir 3 Sterne. Durchaus kein schlechtes Buch, aber halt auch nur ein schöner Frauenroman.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.