Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Joseph Chapiro - Gerhart Hauptmann als Buch
PORTO-
FREI

Joseph Chapiro - Gerhart Hauptmann

Briefwechsel 1920 - 1936. 1 schwarz-weiße Abbildungen.
Buch (gebunden)
Der Briefwechsel zwischen dem weltber hmten Autor Hauptmann und dem jungen j dischen Theatermann Chapiro, der sich von 1920 bis in die Zeit nach der Emigration Chapiros erstreckt, wird hier erstmals ver ffentlicht. Fr h ist Joseph Chapiro als Eckerm … weiterlesen
Buch

24,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Joseph Chapiro - Gerhart Hauptmann als Buch

Produktdetails

Titel: Joseph Chapiro - Gerhart Hauptmann

ISBN: 3835300326
EAN: 9783835300323
Briefwechsel 1920 - 1936.
1 schwarz-weiße Abbildungen.
Herausgegeben von H. D. Tschörtner
Wallstein Verlag GmbH

14. Juni 2006 - gebunden - 255 Seiten

Beschreibung

Der Briefwechsel zwischen dem weltber hmten Autor Hauptmann und dem jungen j dischen Theatermann Chapiro, der sich von 1920 bis in die Zeit nach der Emigration Chapiros erstreckt, wird hier erstmals ver ffentlicht. Fr h ist Joseph Chapiro als Eckermann des l st ber hmten Gerhart Hauptmann bezeichnet worden. Noch nicht drei gj ig war der r hrige Theatermann, Schriftsteller, Kritiker, ersetzer und Politiker mit dem Nobelpreistr r in Kontakt gekommen, um regelm g und konzentriert Gespr e zu f hren, die er anschlie nd aufzeichnete, autorisieren lie und ab 1924 in Tageszeitungen ver ffentlichte. Hauptmann selbst bem hte sich darum, 1932 ein Buch mit diesen Gespr en in seinem Hausverlag S. Fischer erscheinen zu lassen. Die Briefe begleiten ber anderthalb Jahrzehnte die Arbeitsgespr e; sie thematisieren die literarische Produktion Hauptmanns ebenso wie etwa die praktischen Bem hungen, seine St cke auf die B hne zu bringen, ersetzer zu interessieren, Auff hrungen in den USA anzuregen. Und nicht zuletzt sind sie Dokumente einer privaten N , famili r Kontakte bis hin zu Urlaubsplanungen. Noch einige Zeit nach der Emigration Chapiros, dem Hauptmann seinerzeit 5000 Reichsmark zur Unterst tzung zukommen lie bestand der Briefwechsel fort, und noch 1949 verteidigte Chapiro in einem Leserbrief an die Saturday review of Literature Hauptmann mit Leidenschaft gegen den Vorwurf des Antisemitismus.

Portrait

Gerhart Hauptmann wurde am 15. November 1862 als Sohn eines Hotelbesitzers in Schlesien geboren. 1877 erlebte Hauptmann mit 15 Jahren den wirtschaftlichen Zusammenbruch des Vaters. 1879 wurde er während seines Aufenthalts als Landwirtschaftshelfer auf dem Gut von Verwandten lungenkrank und war erst 1904 völlig wiederherstellt. Frühzeitg zeigte Hauptmann sein dichterisches Interesse. Er besuchte 1882-82 die Kunst- und Gewerbeschule zu Breslau. Zwischen 1882-88 hörte er Vorlesungen an mehreren deutschen und schweizerischen Universitäten. Nach einer Mittelmeerreise, einem Aufenthalt als freier Bildhauer in Rom und seiner Heirat 1885 wohnte er in Berlin, Zürich und Erkner bei Berlin. Da begann er, seine dichterische Begabung zu Tage zu legen. Seit 1901 lebte Hauptmann mit seiner zweiten Frau, Margarete Marschalk, einer Schauspielerin und Geigerin in Agnetendorf, Kloster auf Hiddensee, in der Südschweiz und an der Riviera. Er gewann zahlreiche Ehrungen, einschließlich des Ehrendoktors der Universität Oxford 1907 und des Nobelpreises für Literatur 1912. Am 6. Juni 1946 starb er in seinem Haus in Agnetendorf.§Gerhart Hauptmann gilt als hervoragender deutscher Dramatiker des 20. Jahrhunderts und Repräsentant des Naturalismus.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.