Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das Alphabet der Wolken als Buch
PORTO-
FREI

Das Alphabet der Wolken

Roman. Gb.
Buch (gebunden)
Der Bildhauer Balkat hofft, auf einer Urlaubsinsel seiner Ex-Geliebten zu begegnen. Doch an ihrer Stelle trifft er auf Mönk, deren Ehemann. Der Versuch der beiden Männer, ihren jeweiligen Alltag ins Lot zu bringen, entbehrt nicht einer kräftigen Port … weiterlesen
Buch

19,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Alphabet der Wolken als Buch

Produktdetails

Titel: Das Alphabet der Wolken
Autor/en: Jürg Beeler

ISBN: 3852182719
EAN: 9783852182711
Roman.
Gb.
Haymon Verlag

1. Januar 1998 - gebunden - 192 Seiten

Beschreibung

Der Bildhauer Balkat hofft, auf einer Urlaubsinsel seiner Ex-Geliebten zu begegnen. Doch an ihrer Stelle trifft er auf Mönk, deren Ehemann. Der Versuch der beiden Männer, ihren jeweiligen Alltag ins Lot zu bringen, entbehrt nicht einer kräftigen Portion hintergründiger Komik. Sie sind Gefangene ihrer Träume, ob es nun Alpträume oder unerfüllbare Wünsche sind. Ein fast anarchistischer Trotz verhilft Mönk zu einem Ausweg ... Mit knappen Strichen, liebevoll und ironisch zugleich, zeichnet Beeler Figuren, die allesamt ihre Haut zu retten suchen: da ist die finnische Barfrau, die täglich den Himmel blankreibt, die Esoterikerin, die sich mit einer Rosenquarzkugel die Macht über Männer und deren Besitz sichern will, der einflussreiche Schweizer Patriarch und Europagegner, oder Mönks Stieftochter, die das Element jugendlichen Leicht- und Starrsinns in das Beziehungsgeflecht einbringt, eine Traumtänzerin der besonderen Art. Der Autor weiss die Spannungselemente der Handlung zu nützen und zieht mit seiner eindringlichen und erfrischenden Sprache den Leser unweigerlich in seine Erzählwelt hinein.

Portrait

Jürg Beeler, geboren 1957 in Zürich, wo er heute als Schriftsteller lebt. Ausgezeichnet u.a. mit dem Erwin-Jaeckle-Preis der Goethe-Stiftung in Basel 1987, mit dem Förderpreis beim Lyrikpreis Meran 1994, dem Literaturpreis des Kantons Solothurn 1997 und dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung 2002.


Pressestimmen

Auch Beeler bringt seine Sätze zum Leuchten, vor allem indem er die Dinge selbst verlebendigt und poetisiert. Richard Kämmerlings, FAZ, 6.4.99

"Ein schöner Roman, der die Seelen krustenlos stürzt wie einst die kleinen Kuchen im Sandkasten der Gefühle." Helmuth Schönauer, Buchkultur I/99

"Jürg Beeler spannt mit Das Alphabet der Wolken einen Raum der Groteske auf, in dem man sich kichernd wohl fühlen kann."
Ein Leser, Amazon

"Mit knappen Strichen, liebevoll und ironisch zugleich, zeichnet Beeler Figuren, die allesamt ihre Haut zu retten suchen. ... Die Geschichte ist atmosphärisch dicht, ob die Szenen in einer Schweizer Bar spielen, in einem billigen Hotel, einer Kleinbürgerwohnung oder in einem Ferienort am Meer. Der Autor weiß die Spannungselemente der Handlung zu nützen und zieht mit
seiner erfrischenden Sprache den Leser unweigerlich in seine Erzählwelt hinein."
LIVE

"Meisterhaft prägnant, in einer intensiven, klaren Sprache und lyrisch fließenden Monologen entwickelt Beeler seine überaus komplexen Figuren mit
ihren Illusionen und ihrer Ohnmacht."
Maike Nitsche, Neue Osnabrücker Zeitung

"...eine kräftige Portion hintergründiger Komik."
BücherPick

"Es gibt viele Gründe, Schriftsteller zu werden. Einen davon schildert dieser Roman auf selbstironische und amüsante Weise."
(Margit Oberhammer, Dolomiten)

"... besonders gefallen die kleinen atmosphärischen Beschreibungen, Pinselstriche, die sitzen. Viele poetische Bilder in einer klaren, schnörkellosen Sprache geben dem Text seinen besonderen Reiz. Nach "Blues für Nichtschwimmer" ist Beeler ein weiterer Roman gelungen, dem man wie dem Erstling viele Leser wünschen darf."
(Rainer Wedler, Freie Zeit Art)

"Vor allem die nicht selten zynisch-ironische Liebe zum Detail läßt die Charaktere der Figuren lebendig werden."
(Siegener Zeitung)

"Beeler erzählt mit Gespür für Sprache und Atmosphäre, für erotische Spann
ung und steht für ein ausgewogenes Verhältnis von Humor und Poesie."
(Wittgensteiner Wochenpost)

"Die Erzählperspektiven wechseln wie zufällig, aber höchst gekonnt, Gegenwart und Vergangenheit gleiten amüsant ineinander und letzten Endes ist man direkt froh, eine Zeit lang als Beobachter dieser Szenerie dabei gewesen zu sein. Bon!"
(Ultimo)

"In dieser Komödie wird mit sanfter Ironie die unfreiwillige Komik des Alltags zelebriert."
(Schweizer Illustrierte)

"Das Alphabet der Wolken" läßt sich durchlesen wie ein Unterhaltungsroman,
denn das Buch ist spannend, gut montiert."
(Irène Bourquin, Der Landbote)


Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.