Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Jugendzeit - Time Out? als Buch
PORTO-
FREI

Jugendzeit - Time Out?

Zur Ausgestaltung des Jugendalters als Moratorium. 'Lehrtexte Soziologie'. Auflage 2003. Book.
Buch (kartoniert)
In diesem Band steht das Konzept des jugendlichen Moratoriums im Zentrum. In verschiedenen Beiträgen wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung der Schule, dem Elternhaus und den Gleichaltrigen für die Ausgestaltung der Adoleszenz zukommt und inwi … weiterlesen
Buch

59,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Jugendzeit - Time Out? als Buch

Produktdetails

Titel: Jugendzeit - Time Out?

ISBN: 381003987X
EAN: 9783810039873
Zur Ausgestaltung des Jugendalters als Moratorium.
'Lehrtexte Soziologie'.
Auflage 2003.
Book.
Herausgegeben von Heinz Reinders, Elke Wild
VS Verlag für Sozialwissenschaften

28. November 2003 - kartoniert - 332 Seiten

Beschreibung

In diesem Band steht das Konzept des jugendlichen Moratoriums im Zentrum. In verschiedenen Beiträgen wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung der Schule, dem Elternhaus und den Gleichaltrigen für die Ausgestaltung der Adoleszenz zukommt und inwiefern dieser Lebensabschnitt nicht nur unter dem Aspekt der Vorbereitung auf spätere Entwicklungsaufgaben sondern auch in seinem Eigenwert betrachtet werden muss. Indem theoretische Reflexionen mit neuen empirischen Befunden verknüpft werden, soll das Buch eine erste Bilanzierung des Wissens um Jugend als Moratorium liefern.

Inhaltsverzeichnis

Einführung.
- I: Das Moratoriums-Konzept.- Adoleszenz als Transition und Moratorium. Plädoyer für eine Integration gegenwarts- und zukunftsorientierter Konzeptionen von Jugend.- Jugend als Moratorium. Essay zur Geschichte und Bedeutung eines Forschungskonzepts.
- II: Jugendkulturelle Erscheinungsformen.- Die Nutzung neuer Medien. Jugendkulturelle Ausdrucksform oder Entwicklungsbewältigung im Moratorium?.- Jugendspezifische Formen politischen und sozialen Engagements.
- III: Die Welt der Peers.- Geschwisterbeziehungen und ihre Bedeutung für die Eltern-Kind-Beziehung während einer Statustransition im Jugendalter.- Peereinflüsse auf Jugendliche in Abhängigkeit von familienstrukturellen Übergängen.
- IV: Umgang mit Normen der Erwachsenenwelt.- Zeit für die Verhandlung von Werten und Normen in der Familie. Wie sich die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern beim Übergang zur Jugend verändert.- Schulischer Anforderungsdruck.- Jugend als Bildungsmoratorium - die Sicht der Jugendlichen.- Bildungserwartungen und Identitätsstatus. Längsschnittergebnisse zur Abstimmung von schulischen Erwartungen zwischen Jugendlichen und Lehrpersonen.
- V: Jugend als Motor gesellschaftlichen Wandels.- Wertewandel, schulische Lernmotivation und das duale Jugendmoratorium.- Personale Bedingungen reziproker Eltern-Kind-Beziehungen.- Retroaktive Sozialisation in Abhängigkeit von sozialem Wandel und Peerorientierung.
- VI: Gestörtes Zeiterleben.- Moratorium als Niemandsland. Anorexie und Bulimie im Jugendalter als Ausdruck eines Verharrens in der Auszeit?.- Das Phänomen der Spätauszieher aus familienpsychologischer Perspektive.- Hinweise zu den Autoren.

Portrait

Dr. phil. Heinz Reinders, Diplom-P goge, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft II der Universit Mannheim mit den Forschungsschwerpunkten Sozialisation im Jugendalter und Migrationsforschung. Prof. Dr. Elke Wild, Fakult f r Psychologie und Sportwissenschaft, AE P gogische Psychologie der Universit Bielefeld. Forschungsschwerpunkte sind Motivationsforschung, familienpsychologische Fragestellungen, p gogisch-psychologische Beratung und Evaluation.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.