Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das Sandwichkind als Buch
PORTO-
FREI

Das Sandwichkind

Empfohlen von 8 bis 12 Jahren. Erstauflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Der zehnjährige Paule hat einen kleinen, nach
Strich und Faden verwöhnten Bruder und eine
große Schwester mit Einserschnitt, die immer
alles besser weiß. Wie nervig! Als er dann
auch noch von einer Schuhverkäuferin
als "Sandwichkind" bemitleidet wird,
begi … weiterlesen
Buch

13,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Sandwichkind als Buch

Produktdetails

Titel: Das Sandwichkind
Autor/en: Juliane Sophie Kayser

ISBN: 3961115281
EAN: 9783961115280
Empfohlen von 8 bis 12 Jahren.
Erstauflage.
NOVA MD

2. März 2018 - gebunden - 186 Seiten

Beschreibung

Der zehnjährige Paule hat einen kleinen, nach
Strich und Faden verwöhnten Bruder und eine
große Schwester mit Einserschnitt, die immer
alles besser weiß. Wie nervig! Als er dann
auch noch von einer Schuhverkäuferin
als "Sandwichkind" bemitleidet wird,
beginnt er sich plötzlich zu verwandeln -
höchst seltsam ... Nicht genug damit, dass er
entführt wird und es es mit einem Mafiaboss
zu tun bekommt. Zu allem Überfluss verliebt
er sich auch noch in Rita, die Komplizin seines
Entführers. Au Backe! Während Paule und
Rita dem Boß ein Schnippchen schlagen
wollen, schnappt die Falle zu...
Werden Paules Freunde ihn durch ihre "
Geheimaktion Sandwichkind" retten können?
Ein humorvoller und rasanter Kinderkrimi
Mit Illustrationen von Nina Hammerle

Portrait

Juliane Sophie Kayser ist eine deutsch-amerikanische Autorin, die Belletristik für Kinder und Erwachsene schreibt und mit der Menschenrechtsorganisation IJM moderne Skaverei bekämpft. Sie ist Mitglied der Society of Children's Books Writers and Illustrator's, der Bücherfrauen e.V. und des Montségur-Autorenforums.
Bewertungen unserer Kunden
Amüsanter Kinderkrimi
von mabuerele - 31.12.2018
"..."Du Ärmster", jammerte die Verkäuferin aufs Neue. "du bist ein Sandwichkind." Dabei blickte sie Paule mitleidig in die Augen..." Anfangs kann der 10jährige Paule mit der Aussage der Verkäuferin nichts anfangen. Er hat sich bisher nie so gesehen. Seine Mutter versucht, es ihm zu erklären. Na gut, seine ältere Schwester Anna weiß alles besser und der kleine Bruder ist ein verwöhntes Nesthäkchen. In der Nacht verwandelt sich Paule. Sein Bauch wird zum Sandwich. Die Reaktion seines besten Freundes Max` in der Schule ist humorvoll. "...Mensch, riechst du lecker. Da kann man ja richtig Hunger kriegen..." Die Autorin hat einen spannenden und amüsanten Kinderkrimi geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen. Der Schriftstil passt zur Zielgruppe. Er sorgt für die rasante Entfaltung der Handlung. Das Geschehen ist nachvollziehbar und abwechslungsreich. Paule wird nach der Schule von Tini und ihrem Onkel entführt. Er soll Reklame für eine Gaststätte machen und Kunden anlocken. Schnell begreift er, dass vieles nicht so ist, wie es scheint und sein Auftrag einen ernsten Hintergrund hat. Er hört im Lokal ein Gespräch, das nicht für seine Ohren bestimmt war. Seinem Entführer steht selbst das Wasser bis zum Hals. Zwei Mädchen klären ihn auf: Tini Tortellini und Rita Ravioli. Währenddessen unternehmen Paules Freunde alles, um ihn zu finden und zu befreien. Gut wird beschrieben, wie sie dabei vorgehen und jeder sich mit seinen Stärken einbringt. Gleichzeitig wird deutlich, wie sehr Anna ihren Bruder vermisst. Mit Tini und Rita hat die Autorin zwei starke Mädchen kreiert. Trotzdem bleibt Paule der Mittelpunkt des Geschehens. Er nimmt das Heft des Handelns in die Hand und wird vom passiv Entführten zum Akteur. Der stete Wechsel zwischen Erfolg und Niederlage hält den Spannungsbogen hoch. Gleichzeitig gibt es überraschende Wendungen. Selbst die Nebenrollen werden gekonnt ausgearbeitet. Ich denke dabei an den chilenischen Austauschschüler Arturo, der einem Abenteuer nicht abgeneigt ist. Die Geschichte hat mich gut unterhalten. Es geht nicht zuletzt um Freundschaft und Zusammenhalt.
Spannender Kinderkrimi für junge Abenteurer
von isabellepf - 30.12.2018
Das Sandwichkind von Juliane Sophie Kayser, ist ein ganz humorvoll und spannender Kinderkrimi über Paule das Sandwichkind mit netten Illustrationen. Der zehnjährige Paule erfährt von einer Verkäuferin, das er das mittendrin, die Füllung ohne die ein Toast nicht schmeckt, ein sogenanntes Sandwichkind ist. Denn er ist der mittlere im Bunde, hat eine grössere Schwester, die alles besser weiss und einen kleineren ziemlich verwöhnten Bruder. Doch die Neuigkeit beschäftigt ihn, Paule verändert sich, wird entführt und nimmt es mit einem ziemlich fiesen Mafiaboss auf. Mit der Geheimaktion Sandwichkind, wollen Paules Freunde ihn aus den Fängen des Entführer befreien, ob sie das schaffen? Mit einer vorlauten Verkäuferin die Paule als ein Sandwichkind betitelt, beginnt die Geschichte, die sich zu einem rasanten Kinderkrimi entwickelt. Obwohl sich die Handlung zu Beginn, ganz verständlich, auf eine witzige Art aufbaut, teilt sich die Geschichte in zwei Handlungsstränge die sich gegen Ende hin zusammenfügen und teilweise ineinander verlieren. Wir hatten Spass beim lesen, konnten mitfiebern aber ich fand das die Handlung für Kinder ab einem Lesealter von 8 Jahren zu anspruchsvoll und ausschweifend war, das man hätte mit nur einem Handlungsstrang, Kindgerechter gestalten können. Und doch schafft es Juliane Sophie Kayser, Humor, Raffinesse und Abenteuer in die Geschichte zu bringen die mitreist und unterhält. Auch die Charaktere sind authentisch mit stärken und schwächen ausgearbeitet, die Zusammenhalten, sich weiterentwickeln und an Selbstbewusstsein gewinnen. Der Schreibstil ist locker, leicht und fliessend zu lesen mit kleinen Stolpersteinen die in einem Glossar auf den letzten Seiten kurz beschrieben und erklärt werden. Sehr nett und lebhaft sind auch die Illustrationen im Buch, die gut zum Gesamtbild passen und die Geschichte aufgelockert haben. Eine spannend, witzig und aufregende Geschichte, aufgebaut wie ein Krimi für Kinder mit tollen Illustrationen.
Paule ganz groß
von Tulpe29 - 27.12.2018
Paule ist das mittlere von drei ganz unterschiedlichen Kindern. Dauernd fühlt er sich in der Pflicht, sich gegenüber seinen Geschwistern zu beweisen, denn die Großen dürfen und können immer schon mehr, die Kleinen haben auch ihren Sonderstatus als Nesthäkchen. Nur Paule steckt mittendrin und hat auch keine besonderen Fähigkeiten. Aber bald erhält er die Möglichkeit, sich und allen anderen zu beweisen, dass auch in ihm was ganz Besonderes steckt. Es wird spannend und turbulent um Paule. Danach ist er mit sich und der Welt im Reinen.
Der Mittlere
von PetziPetra - 22.12.2018
Die Autorin bringt leicht und flüssig in kleinen Kapiteln, die Geschichte von Paule der als "Sandwichkind" von einer Verkäuferin bezeichnet wird, näher. Er ist tatsächlich der Mittlere unter den Kindern. Seine Schwester älter und wie Mädels nunmal sind... Sein kleiner Bruder der Nachzügler... Doch dann wird Paule entführt und der Krimi kann beginnen. LESEN! Spannend bis zum Schluss.
lustiger, rasanter Kinderkrimi
von maulwurf123 - 14.12.2018
Das Sandwichkind lautet der Titel dieses Krimis für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, geschrieben von der Autorin Juliane Sophie Kayser. In der Geschichte, welche sich mit dem zehnjährigen Jungen Paule befasst, geht es ziemlich rasant her. Mit einem nach Strich und Faden verwöhnten kleinen Bruder und einer großen, neumalklugen Schwester, ist Paule das typische Sandwichkind. Von dieser Eigenschaft erfährt er allerdings erst beim Familieneinkauf im Schuhgeschäft, als eine Verkäuferin ihn so betitelt. Danach ist nichts mehr wie es war: Ganz langsam beginnt er sich zu verwandeln, bekommt einen Sandwichbauch und wird dann sogar auch noch entführt! Zu allem Überfluss kommt hinzu, dass er sich in die Komplizin seines Entführers, Rita Ravioli, verliebt. Au Backe! Werden seine Freunde ihn durch die Geheimaktion Sandwichkind retten können? Schon das Cover bereitet auf einen lustigen, rasanten, turbulenten Kinderkrimi vor. Gleich in der Mitte erkennt man die Hauptfigur Paule mit seinem Sandwichbauch. Auch im Innenteil befinden sich zahlreiche Illustrationen, die die Geschichte anschaulich und humorvoll untermalen. Liebevoll und mit viel Witz wird die Handlung erzählt. Der Schreibstil ist einfach gehalten und eignet sich super für die Zielgruppe Kinder im Alter von Acht bis Zwölf Jahren. Durchaus haben hier aber auch Erwachsene ihren Spaß. In den insgesamt neununddreißig recht kurzen Kapiteln geht es richtig heiß her: Entführung, Mafia, Autorennen - kurz gesagt, es wird ziemlich spannend, rasant und turbulent! Definitiv ein rundum gelungener Kinderkrimi. Mit Witz und Spannung geschrieben und mit wichtigen, zentralen Themen wie Mut, Freundschaft und Zusammenhalt. Fünf Sterne!
Ein spannender und humorvoller Kinderkrimi
von Marita Zschenker - 06.11.2018
Unser erstes Buch dieser Autorin ist ein spannender Kinderkrimi für die Altersstufe von 8 bis 12 Jahren hat uns gut gefallen Die 186 Seiten sind in Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches, 38 Kapitel und dem Glossar am Ende des Buches unterteilt Im Glossar werden dem jungen Leser einige Begriffe und Redewendungen erklärt. Jedes Kapitel besitzt eine längere Überschrift, die wie eine Art Inhaltsangabe wirkt. Sie macht neugierig auf den folgenden Text. Die Schrift ist im Großdruck angenehm zu lesen. Der Text wird durch unterschiedlich große Illustrationen in schwarz - weiß unterbrochen und diese passen echt klasse zur Handlung. Die Anzahl der Personen ist überschaubar und ein nicht geübtes Kind im lesen kann hier auch nicht durcheinander geraten. Uns hat besonders Paule, Rita und Tini gefallen. Die Idee dieses Kinderkrimis ist spannend und humorvoll geschrieben. Der Handlungsstrang ist gut zu verfolgen und lässt Platz für die kindliche Fantasie. Die Autorin zeigt auf wie wertvoll Freundschaft und der Zusammenhalt ist. Die Verwandlung von Paule in ein lebendes Sandwich ist lustig. Außerdem ist jeder mit seinen unterschiedlichen Fähigkeiten wichtig. Nur dadurch ist Paule zu retten. Das Buch kann zwischendurch zur Seite gelegt werden und das Kind kann danach sofort in die Handlung wieder hinein kommen. FAZIT: Das Sandwichkind von Juliane Sophie Kayser wird durch Tomorrows Classics veröffentlicht. Dieser Kinderkrimi ist durchdacht, die Illustrationen von Nina Hammerle sind liebevoll und schön gestaltet. Die fiktive Geschichte ist für Mädchen und Jungen geeignet. Wir wurden gut unterhalten und das Lesen hat Spaß gemacht. Wir freuen uns dieses Buch entdeckt zu haben. Eine eindeutige Leseempfehlung.
Ein liebevoller Kinderkrimi zum Schmunzeln
von maju-testet - 04.06.2018
Unsere 3 Kids (8-11 J.) hatten ihren Spaß an diesem humorvollen Kinderkrimi und haben diesen regelrecht verschlungen. Auch unser sonst so lesefaules Sandwichkind konnten dieses Buch nicht mehr zur Seite legen. Der Schreibstil der Autorin ist locker - flüssig und macht einfach Spaß zu lesen. Die Schrift hat eine sehr angenehme Größe und ist auch für die noch nicht ganz so lesestarken Kinder prima zu lesen. Mit 182 Seiten hat die Geschichte eine super Länge - und sorgt für eine tolle Beschäftigung der Kinder ( z.B. bei längeren Autofahrten ;) ) Die kleinen Illustrationen sorgen dafür, das es dabei nicht langweilig wird und das Glossar am Ende des Buches erklären die wenigen, evtl. befremdlichen Begriffe verständlich und ausführlich. Ein wirklich tolles Kinderbuch - absolut empfehlenswert - auch für Lesemuffel - für Jungen und Mädchen gleichermaßen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.