Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Kapitalismus und Regression. Das Schwindelerregende als Buch
PORTO-
FREI

Kapitalismus und Regression. Das Schwindelerregende

'Kapitalismus und Regression'. 1. , Aufl. Mit Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Das Buch: Auch im 'alten' Europa erodiert das angesichts struktureller Arbeitslosigkeit und terroristischer Bedrohung dysfunktionale System demokratischer Freiheit und rechtsstaatlicher Kontrolle, wie man nicht nur in Berlusconis Italien sehen kann. ... weiterlesen
Buch

12,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Kapitalismus und Regression. Das Schwindelerregende als Buch
Produktdetails
Titel: Kapitalismus und Regression. Das Schwindelerregende

ISBN: 3895811114
EAN: 9783895811111
'Kapitalismus und Regression'.
1. , Aufl.
Mit Abbildungen.
Illustriert von Jonathan Meese
Herausgegeben von Carl Hegemann
Alexander Verlag Berlin

29. Januar 2004 - kartoniert - 168 Seiten

Beschreibung

Das Buch: Auch im 'alten' Europa erodiert das angesichts struktureller Arbeitslosigkeit und terroristischer Bedrohung dysfunktionale System demokratischer Freiheit und rechtsstaatlicher Kontrolle, wie man nicht nur in Berlusconis Italien sehen kann. Trotzdem ergibt sich hier eine scheinbar privilegierte Perspektive, die es uns ermöglicht, wie von außen in die Abgründe zu blicken. Der Schwindel, den dieser Blick hervorruft, ist nicht ohne Reiz. Zwischen moralischer Selbstgewißheit und dekadentem Schauder genießen wir das Gefühl, Zeugen zu sein eines großen ungeheuerlichen 'Theaterstücks', als Zuschauer immer in der Gefahr, uns unversehens selbst auf der Bühne wiederzufinden, wo es von einer Sekunde auf die andere nur noch um unser 'nacktes Leben' gehen könnte. Diesen Eindruck zu erzeugen war zu Zeiten der Aufklärung die höchste Aufgabe der Kunst, speziell des Theaters.

Am 29. Januar 2004, anläßlich der Premiere von Frank Castorfs Inszenierung "Kokain" erscheint das Buch in der Reihe Kapitalismus und Regression.
Dieses Buch ist eine Hommage an Theodor W. Adorno, der am 11. September 2004 seinen 101. Geburtstag feiern würde. Gegen
den "fortschreitenden Okkultismus der Macht" und das "insgeheim zum ersehnten Vorbild gewordene Verwaltungsdenken" beharrte
er auf einem provozierenden und "schwindelerregenden" Neodezisionismus, dem die Autoren dieses Bandes explizit oder implizit verpflichtet sind. Mit Theodor W. Adorno, Rainald Goetz, Carl Hegemann, Navid Kermani, Christophe Kotanyi, Hugh Mehan,
Guillaume Paoli, Pitigrilli, Friedrich Schröder-Sonnenstern, Mark Siemons, Urs Stäheli, Peter Weibel, Houston Wood und Slavoj
Zizek und Bildern von Jonathan Meese.

Aus dem Inhalt:

Ein mystischer Priapismus
Die Geburt des Taumelns aus dem Geist der Mathematik
Phantastische Paralipomena - Fernsehen I - III
Placebos der Todessehnsucht
Wenn es keinen Gott gibt, ist alles verboten
Tugend
Methodischer Aberglaube
Börsenschwindel
Blindheit der Negation
Massenverdummungswaffen
Das Schwindelerregende
Der moralische Liebegott!

Pressestimmen

"Was macht diese Büchlein so begehrt? Erstens kommt das von der Form. Da ist eine geistvolle Helligkeit zu spüren. Ein handliches Format, die Schrifttypen, der klare Satz, die Lesbarkeit, der überraschend anrührende Reiz der scheinbar dem Thema fremden und uns doch so ganz nahen Abbildungen, eingefügt zwischen die Philosophie; reine naive Direktheit und komplizierte Denkvorgänge gegeneinander. [...] Diese Programmhefte erscheinen nicht als Information über eine Inszenierung, sondern als Lesestoffe moderner Philosophie, der Inszenierung hinzugefügt, ihr übergeordnet sogar. [...] Der Erfolg der Hefte hängt wahrscheinlich mit den Eigenheiten der Volksbühne zusammen, damit, daß wir in den Aufführungen fühlen, was Jens Roselt im Heft III (Kapitalismus und Depression - Erniedrigung genießen) unter »Theorie über die Scham« schreibt: "... hier setzt sich jemand im wahrsten Sinne des Wortes aufs Spiel, kommt aus der Reserve und riskiert sich vor anderen." Deshalb verlangt uns mehr als sonst nach zusätzlichem geistigem Futter, weil wir nicht einfach bestätigt und befriedigt werden, sondern angestoßen und aufgeregt deutungsgieriger sind."(Ricarda Bethke, FREITAG)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.