Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei

One of us is lying

Originaltitel: One of Us is Lying. Empfohlen ab 14 Jahre.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homec … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

18,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
One of us is lying als Buch

Produktdetails

Titel: One of us is lying
Autor/en: Karen M. McManus

ISBN: 3570165124
EAN: 9783570165126
Originaltitel: One of Us is Lying.
Empfohlen ab 14 Jahre.
Übersetzt von Anja Galic
cbt

26. Februar 2018 - gebunden - 445 Seiten

Beschreibung

Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen - und damit ein Motiv...


Trailer

Portrait

Karen M. McManus hat einen Bachelor-Abschluss in Englisch am College of the Holy Cross absolviert und einen Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University. Wenn sie nicht gerade in ihrer Heimatstadt Cambridge (Massachusetts) ihrer Arbeit nachgeht oder sich dem Schreiben widmet, bereist sie mit Vorliebe mit ihrem Sohn die Welt. ONE OF US IS LYING ist ihr Debütroman, der auf Anhieb die New York Times-Bestsellerliste stürmte.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Atemlos und raffiniert." Welt am Sonntag Kompakt
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Kornelia P.
von Kornelia P. - Hugendubel Buchhandlung Viernheim Robert-Schumann-Straße - 18.09.2018
Vorsicht Hochspannung! Wer hat Simon getötet? Alle haben ein Motiv - aber den Leser erwartet eine Überraschung am Ende des Buches.
Nicole S.
von Nicole S. - Hugendubel Buchhandlung Wiesbaden Kirchgasse - 18.09.2018
Vier unterschiedliche Highschoolschüler erleben einen dramatischen Todesfall und jeder von ihnen hat ein Geheimnis. Absolut fesselnd und einfach megacool!!
Lukas F.
von Lukas F. - Hugendubel Buchhandlung Erfurt Anger - 18.09.2018
Breakfast Club trifft auf Pretty Little Liars. Sehr spannend geschrieben, unbedingt lesen !
Bewertungen unserer Kunden
lädt zum miträtseln und spekulieren ein
von Caterina (Catas Welt) - 16.05.2018
 Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Seit dem ich dieses Buch das erste Mal gesehen habe, wollte ich es unbedingt lesen. Es klang nach einer Geschichte, die mir nicht nur gefallen würde, sondern die auch dazu einladen könnte, mit zurätseln. Das Cover ist dem Original recht ähnlich, aber ich finde das deutsche irgendwie schöner. Generell das Element mit den einzelnen Fotostücken, die ein Gesicht bilden gefällt mir sehr gut. Ebenso klang der Titel für mich sehr vielversprechend, wie auch der Klappentext, so dass ich das Buch unmittelbar beginnen wollte.  Einstieg: Schon der Einstieg in die Geschichte gefiel mir sehr gut. Die Autorin beginnt augenblicklich mit der Handlung und der Leser wird in ein scheinbar normales Collegeleben hineingeworfen. Die unbeschwerte Stimmung ändert sich jedoch nach wenigen Seiten, als Simon, der Admin der Gossip App an der Schule beim Nachsitzen zusammenbricht und kurz darauf stirbt. Auch wenn es nicht überraschend war, weil dies ja quasi der Grundstein der Geschichte ist, hat die Autorin dies sehr eindrucksvoll geschrieben, so dass sie hiermit gleich das Spannungslevel anhob. Charaktere: Einen ganz großen Pluspunkt bekommt dieses Buch für mich, dass die Autoren jeden der Tatverdächtigen zu Wort kommen lässt. Auch wenn ich es eigentlich nicht mag ein Buch aus mehr als zwei Perspektiven zu lesen, war dies hier jedoch sehr gut gelöst. So blieben die Figuren trotz personalen Ich-Erzähler zunächst sehr undurchscheinend, was mir sehr gut gefiel. Denn so kam für mich gerade am Anfang jeder in Frage der Täter gewesen zu sein. Nach und nach werden die Figuren immer greifbarer und die Gedankenwelt der einzelnen, sei es von Bronwyn, Nate, Addy oder Cooper, wurde immer ausgereifter. Interessant fand ich es, dass ich mit jeder Tat, die Karen M. McManus über den einzelnen durchdriften lies, plötzlich einen ganz anderen Verdächtigten im Kopf hatte. So drehte ich mich genau wie die Protagonisten, die ja selbst herausfinden wollen was passiert ist und wer es war, lange Zeit im Kreis. Immer wieder erwischte ich mich dabei, wie ich den beschuldigte, aber schon nach wenigen Seiten mir Gedanken machte, ob nicht doch einer der anderen Jugendlichen der Täter war. Sehr interessant gelöst. Handlung: Der Tod von Simon ist der Grundbaustein für die gesamte Geschichte und Karen M. McManus hat darum einen sehr spannenden und interessanten Plot geschaffen, der mich nicht nur einmal etwas in Frage stellen ließ. So fieberte ich mit, und wollte unbedingt in Erfahrung bringen, wer von den vier Jugendlichen Simon auf dem Gewissen hat. War es die Homecomingqueen Addy oder das kluge Köpfchen Bronwyn, oder der Drogendealer Nate oder vielleicht doch der Footballstar Cooper? Ganz ehrlich, ich wusste es nie. Immer wieder deckte die Autorin etwas neues über die vier auf, die meine Vermutungen komplett drehten. Während des Lesens spekulierte ich selber, um im nächsten Moment diesen Verdacht über Bord zu werfen. Und das war ein ganz wesentlicher Bestandteil der Geschichte. Dadurch schuf die Autorin eine Unvorhersehbarkeit, die mir sehr gut gefiel. Der Twist, wer denn wirklich den Mord an Simon begangen hat, wird sogar noch interessanter, als etwas Licht ins Dunkle gebracht wurde. Das Ende war für mich eine Möglichkeit, die ich beim Lesen nie völlig außer Acht ließ, trotzdem gut gelöst. Allerdings hat mir gerade am Ende noch das gewisse Etwas gefehlt. So genau kann ich gar nicht sagen, was es war, was fehlte. Schreibstil: Der Schreibstil von Karen M. McManus ist sehr passend zum Collegeleben. Locker und leicht erzählt die Autorin die Geschichte und regt auf der anderen Seite total dazu an mitzurätseln, Spekulationen aufzustellem um sie im nächsten Moment wieder zu verwerfen. Diese Mischung gefiel mir wirklich sehr gut. Denn es macht dieses Buch einfach aus. Der Leser wird so noch mehr in die Geschichte integriert und das fand ich als Gestaltungselement wahnsinnig spannend. Auch die Gefühlswelten der einzelnen Figuren empfand ich als sehr authentisch. Mein Urteil One of us is lying ist ein Buch, was den Leser dazu anregt mitzurätseln. Es ist ein Buch, was den Leser lange Zeit im Dunkeln tappen lässt, dennoch aber nicht weniger spannend ist. Mir gefiel die Geschichte wirklich sehr gut und ich fand es aufregend, wie die Autorin die einzelnen Figuren gezeichnet hat, denn man möchte unbedingt in Erfahrung bringen, was sie zu verbergen haben. So verfolgte ich ganz gespannt die Handlung bis es zur Auflösung kam. Für mich war das Ende eine Option, die ich beim Lesen nicht nur einmal in Erwägung gezogen habe und auch wenn ich es gut fand, fehlte mir trotzdem irgendwie noch das gewisse Etwas. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Welten.
Dynamisch, spannend, starke Charaktere
von OwlmaBooks - 25.04.2018
Mit diesem spannenden Jugendbuch hat die Autorin bei mir voll ins Schwarze getroffen, da nicht nur die Charaktere wirklich gelungen sind, sondern auch noch jede Menge Dynamik erzeugt wird. Die erste Besonderheit hier ist wohl der Erzählstil. Die Perspektive wechselt sich immer wieder zwischen den vier Protagonisten ab und sorgt so dafür, dass man als Leser stets am Ball bleiben möchte. Denn so werden die Emotionen nicht nur aus einer Sicht dargestellt, sondern meist gleich aus mehreren, was den Vorteil hat, dass wir die Personen auch tatsächlich kennenlernen. Nicht immer ist das, was man vermutet richtig. So ist Nate beispielsweise der Bad Boy, wenn man ihn aus Sicht von Addy oder Cooper betrachtet. Schlüpft man aber in seine Innenansicht, dann wird schnell klar, was sich hinter seiner Fassade tatsächlich verbirgt. Diese gelungene Darstellung hat dafür gesorgt, dass nicht nur die Charaktere wirklich authentisch sind, sondern auch eine gewisse Sucht entsteht, weiterlesen zu müssen. Bei den vier Protagonisten könnte ich gar nicht sagen, wen ich am meisten in mein Herz geschlossen habe. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und weckt so gewisse Sympathien beim Leser. Auch die Entwicklung der einzelnen Personen ist teilweise gewaltig. Besonders Addy macht wohl die größte Wandlung durch und hat sich damit auch meinen Respekt verdient, obwohl ich sagen muss, dass mein geheimer Favorit wohl Bronwyn ist, weil ich mich mit dem Superhirn am meisten identifizieren kann. Auch die Nebencharaktere haben ein tolles Charakterdesign erfahren dürfen und kommen durchweg authentisch rüber. Man mag, wen man mögen soll, und findet unsympathisch, wen man unsympathisch finden soll. Hier muss ich ein großes Kompliment an die Autorin aussprechen, denn das ist ihr wirklich gelungen. Mein kleiner Punktabzug geht an die Spannung. Ja, klingt komisch, weil ich das Buch insgesamt eigentlich megaspannend finde, aber in der Mitte passiert teilweise zu wenig, um letztendlich perfekt zu sein. Hier hätte ich mir noch ein bisschen mehr gewünscht. Dabei ist das überhaupt nicht respektierlich gemeint, denn die Dynamik ist im vorderen Teil vorhanden und überschlägt sich am Ende. Das Thema an sich hat mich sehr nachdenklich gestimmt, denn wer hat nicht schon einmal Mobbing an Schulen erfahren müssen? Das ganze per App zu tun (auch wenn es unter dem Deckmantel der Aufdeckung von Geheimnissen läuft), sodass es auch wirklich jeder mitbekommen kann, wenn gewünscht, das ist noch mal eine Stufe härter, als es zu meiner Zeit früher war. Daher kann ich mich gut in die vier Protagonisten hineinversetzen und mir annähernd vorstellen, was sie durchmachen müssen. Für mich ein spannendes Buch, das absolut halten kann, was es verspricht. Ein perfider Plot, der am Ende in einem Feuerwerk aufgeht, Charaktere, die Sympathien wecken, und ein Setting, das einem die Idylle einer Kleinstadt vorgaukelt, die an vielen Stellen nicht so unschuldig ist, wie sie es vorgibt, zu sein ¿ 4,5 Sterne
interessante und tiefgehende Story
von Sandra F. - 17.04.2018
Das Cover sah ich viel auf den sozialen Netzwerken, worauf ich es mir näher angesehen habe und der Klapptext hatte sehr schnell mein Interesse geweckt. Der Schreibstil liest sich leicht und locker, wie man es von einem Jugendbuch erwartet. Ich hatte einen guten Lesefluss. Die Story ist aus der Ich-Perspektiven allen vier Verdächtigen, sowie von Simon selbst zu Beginn. Dadurch bekommt man ein gutes Gefühl für jeden von ihnen. Die Idee zur Story fand ich sehr interessant, ich hatte bisher noch nichts ähnliches gelesen und freute mich sehr drauf. Ich kam schnell in die Geschichte rein und war zunächst erschrocken, wie gemein Simon (das Opfer) mit seiner Gossip-App ist - er verbreitet Geheimnisse, das hat wirklich keiner verdient. Die vier Verdächtigen, die alle zusammen beim Nachsitzen waren sind sehr unterschiedlich und jeder auf seine Weise leicht verdächtig, aber auch wieder nicht. Ein tolles Verwirrspiel. Ich hatte zu Beginn eine Vermutung, wer ist war - und diese ist auch eingetroffen, allerdings war es noch weit aus umfangreicher als gedacht. Ein gutes Jugendbuch mit Spannung, wer der Mörder war, aber auch Gefühl - so finden sich keine Liebesgeschichten. Was Lügen und Geheimnisse alles anrichten können, ist hier gut dargestellt. Die Charaktere sind alle gut durchdacht. Eine interessante und tiefgehende Story - die mich schnell fesseln konnte und gut durchdacht ist.
Sehr guter Krimi!
von L.Freistedt-Buchhändler aus Erfurt - 05.04.2018
Dieser Krimi beginnt mit einem Hauch von Breakfast Club, schon allein durch die ähnlichen Charaktere. Sehr schnell ist man aber mitten in der Verschwörungen und den Intriegen gefangfen - und hat auch nicht auch jeder von uns etwas zu verbergen? Sehr gut und spannend geschrieben!
Das Thema ist ein Muss!
von Ella - 25.03.2018
Wie in Tote Mädchen lügen nicht wird in One of us is lying das Thema Mobbing und seine Auswirkungen in den zentralen Fokus gestellt. Hierbei geht es vorallem um die Folgen, die die Leben der vier Protagonisten stark beeinflussen. Das Buch reißt einen sofort in seinen Bann und versetzt den Leser spielerisch leicht in die Situationen der verschiedenen Persönlichkeiten. Durch das prägende Erlebnis, das sie gemeinsam durchleben, werden aus Bekannten Freunde und ein undurchbrechbarer Zusammenhalt entsteht. Nicht nur für Judendliche ein spannendes und raffinert geschriebenes Buch, sondern auch sehr empfehlendes Werk für Erwachsene!
Ein sehr toll erzählter Roman
von Rebecca Kiwitz - 05.03.2018
Fünf Schüler müssen an einem Nachmittag auf der Bayview High Nachsitzen. Eigentlich verbindet Bronwyn, Addy, Nate, Cooper und Simon nicht viel und außer Addy und Cooper haben sie keinen Kontakt zueinander. Als Simon dann plötzlich zusammenbricht und auf dem Weg ins Krankenhaus stirbt geraten die anderen vier Schüler bei der Polizei gleich unter Verdacht. Dank der App von Simon kommen immer mehr Geheimnisse der vier ans Tageslicht und für die Polizei hätte jeder ein Motiv für die Tat gehabt. Doch wer wirklich der Täter ist steht noch in den Sternen. Bei diesem Roman hier hatte mich der Klappentext von Anfang an angesprochen und so hatte ich mich schon darauf gefreut bis ich mit dem Lesen beginnen konnte. Vom Genre her würde ich den Roman als eine Mischung von einem Krimi und einem guten Unterhaltsam beschreiben. Der Einstieg ins Buch ist mir relativ leicht gefallen und ich bin auch sehr gut durch das Buch durchgekommen was ich so nicht erwartet hätte. Zuerst fand ich den Erzählstil etwas verwirrend da die Geschichte vollständig auf die vier Erzählstränge von Bronwyn, Abby, Nate und Cooper aufgebaut und auch wenn dies immer zu Beginn eines neuen Kapitels oder Unterkapitels angezeigt war musste ich die Figuren doch erst kennenlernen um alles besser zuordnen zu können. Dem Handlungsverlauf konnte man sehr gut folgen und so konnte man auch alle Entscheidungen gut nachvollziehen und verstehen. Gut gefallen hat mir auch, dass der Spannungsbogen bis zum Schluss erhalten war und so konnte man sich auch so seine Gedanken machen wie wohl alles ausgehen wird und wer der Täter sein könnte. Die Handlungsorte fand ich alle wirklich sehr gut beschrieben und so hatte ich keinerlei Probleme mir diese während des Lesens alles vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Aber auch die verschiedenen Figuren des Romans waren alle mit sehr viel Liebe beschrieben, so dass man sich diese gut vorstellen konnte beim Lesen. Alles in allem hat mir der Roman wirklich sehr gut gefallen und ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen gehabt. Sehr gerne vergebe ich für diesen tollen Roman die volle Punktzahl.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.