Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Werke in fünf Bänden als Buch
PORTO-
FREI

Werke in fünf Bänden

Band 2: Denkwürdigkeiten des eignen Lebens. Zweiter Band (1810-1815). 'Bibliothek deutscher Klassiker'. Mit…
Buch (gebunden)
Aufstieg und Niedergang Napoleons erlebt Varnhagen als Zeitgenosse und Berichterstatter der weltgeschichtlichen Ereignisse zwischen 1810 und 1815. Unter dem Eindruck des unmittelbar Erfahrenen wird er zum tagespolitisch und zeitgeschichtlich engagier... weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

92,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Werke in fünf Bänden als Buch
Produktdetails
Titel: Werke in fünf Bänden
Autor/en: Karl August Varnhagen von Ense

ISBN: 3618615604
EAN: 9783618615606
Band 2: Denkwürdigkeiten des eignen Lebens. Zweiter Band (1810-1815).
'Bibliothek deutscher Klassiker'.
Mit einem Bildteil.
Herausgegeben von Konrad Feilchenfeldt
Deutscher Klassikerverlag

31. August 1987 - gebunden - 917 Seiten

Beschreibung

Aufstieg und Niedergang Napoleons erlebt Varnhagen als Zeitgenosse und Berichterstatter der weltgeschichtlichen Ereignisse zwischen 1810 und 1815. Unter dem Eindruck des unmittelbar Erfahrenen wird er zum tagespolitisch und zeitgeschichtlich engagierten Schriftsteller, der seine Epoche nicht nur als Geschichte erlebt, sondern sie mitgestaltet und deutet. Zugleich spiegeln die Denkwürdigkeiten der Jahre 1810-1815 jene reformerischen Bemühungen, die unter Stein und Hardenberg kurzfristig eine Liberalisierung des preußischen Staates bewirkten. Sie sind darin einem politischen Ideal verpflichtet, das der geistigen und kulturellen Leistung der Goethe-Zeit zugehört, und überliefern so eine wichtige Phase deutscher Kulturtradition an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Die neue Ausgabe der Denkwürdigkeiten bietet den vollständigen Text und erschließt ihn durch Kommentar und Register.

Inhaltsverzeichnis

Denkwürdigkeiten des eignen Lebens (1810-1815) - Kommentar von Konrad Feilchenfeldt

Portrait

Als Publizist und Chronist, als Kritiker und Förderer des politischen und kulturellen Lebens ging Karl August Varnhagen von Ense in die Geschichte ein. Der Sohn eines Arztes verlebte eine unruhige Kindheit, studierte zunächst recht wahllos in Berlin, verdingte sich als Hauslehrer und unternahm erste literarische Versuche. Nach einem Medizinstudium nahm er im Dienste Österreichs am Krieg gegen Napoleon teil, arbeitete dann als Sekretär eines russischen Oberst und betätigte sich vor allem publizistisch. Die Heirat mit Rahel Levin und die Aufnahme in deren Berliner Salon bescherte Varnhagen von Ense zahlreiche literarische und künstlerische Kontakte. Weil er aus seiner liberalen Gesinnung nie einen Hehl machte, wurde er im Zuge des reaktionären Klimas nach dem Wiener Kongress (Karlsbader Beschlüsse) 1819 in den Wartestand und 1825 endgültig in den Ruhestand versetzt. Von da an konnte er sich ungeteilt seinen biographischen, autobiographischen Schriften, historischen und literarischen Studien widmen und seine Kontakte zur geistig-kulturellen Elite seiner Zeit vertiefen.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Sieben Legenden. Das Sinngedicht. Martin Salander
Buch (gebunden)
von Gottfried Keller
Sämtliche Werke, Briefe, Tagebücher und Gespräche. 40 in 45 Bänden in 2 Abteilungen
Buch
von Johann Wolfgang …
Die Räuber / Fiesko / Kabale und Liebe
Buch (gebunden)
von Friedrich von Sc…
Sämtliche Werke. 7 Bände
Buch (gebunden)
von Gottfried Keller
Werke. 10 in 11 Bänden
Buch
von Johann Gottfried…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.